Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Pressemitteilung des Direktoriums

Neuregelung der Rennen für arabische Vollblüter

Köln 9. Mai 2014

Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. teilt mit, dass zur Sicherung der Durchführung von Rennen für arabische Vollblüter in Deutschland mit sofortiger Wirkung eine langfristig angelegte Vereinbarung mit der Rennsportorganisation FUGARO UG abgeschlossen wurde.

FUGARO ist die Gesellschaft der beiden anerkannten deutschen Zuchtverbände für arabische Vollblüter, VZAP e.V. und ZSAA e.V., die mit der Durchführung von Leistungsprüfungen beauftragt wurde.

Die Vereinbarung beinhaltet, dass die technische Abwicklung vollständig vom DVR übernommen wird. Dies gilt sowohl für die Veröffentlichung der Ausschreibungen, die Entgegennahme von Nennungen als auch für die Starterangabe, die künftig zentral über den DVR erfolgen werden.

Durch diese Entscheidung konnte gemeinsam mit der FUGARO und den beiden Zuchtverbänden in einem ersten Schritt erreicht werden, dass die beiden Vollblutaraberrennen in Hoppegarten am kommenden Wochenende durchgeführt werden können.

Die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem DRAV e.V. wird künftig nicht fortgeführt werden, nachdem dieser durch die deutschen Zuchtverbände für arabische Vollblüter nicht mehr legitimiert ist, Leistungsprüfungen durchzuführen. Dem DRAV soll aber an dieser Stelle nochmals ausdrücklich für den Einsatz in den vergangen Jahren gedankt werden. Der DRAV hat seit Beginn der Zusammenarbeit mit dem DVR im Jahre 2000 durch seine Tätigkeit die Durchführung der Rennen für arabische Vollblüter in Deutschland in der heutigen Form ermöglicht.

Das DVR erwartet, dass mit Abschluss der neuen Vereinbarung klare Zuständigkeiten geschaffen werden und die deutschen Araberzuchtverbände und die deutschen Galopp-Rennvereine eine verlässliche Jahresplanung für die Leistungsprüfungen aufstellen können. Das DVR als Partner ist Garant dafür, dass die Leistungsprüfungen auf Grundlage der international anerkannten Rennordnung erfolgen und damit ein Grundstein für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Araberrennsports in Deutschland geschaffen wurde.

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm