Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Baiadera imponiert in Krefeld

Der Super-Rennbahnabschied

Krefeld 11. Mai 2014

Wenn das kein gelungener Abschied von der Rennbahn war: Baiadera, immerhin schon siebenjährige Stute aus dem Stall von Jens Hirschberger, absolvierte am Sonntag in Krefeld ihren letzten Start - anschließend wird die Lady, die erst kürzlich in den Besitz von Darius Racing gewechselt war, in die Zucht gehen – zum Karlshofer Beschäler Dabirsim.

Und im Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.300 m) imponierte die 56:10-Mitfavoritin auf der ganzen Linie. Denn nach einem Rennen aus dem Vordertreffen hatte sich Baiadera früh abgesetzt, um auch den stark aufkommenden Favoriten Donnerschlag noch locker in die Knie zu zwingen. Charles Darwin und der Franzose Little Big Foot komplettierten deutlicher zurück die Viererwette, die 40.000:10 bezahlte.

Leider nur drei Kandidaten nahmen ein 1.400 Meter-Rennen für Dreijährige in Angriff. Hier sprach alles für einen Start-Ziel-Sieg von Another Beat, doch geriet der Favorit auf den letzten hundert Metern ins Schlingern und kurz in die Hecke, dadurch war der Weg frei für Eckhard Saurens Diplomat (21:10, St. Hofer).

Die Stallform von Trainer Markus Klug könnte kaum besser sein, auch die Röttgenerin Wadeshda (37:10, M. Seidl) wurde in 1.700 Meter-Stutenrennen davon erfasst, denn sie setzte sich problemlos ab von Summertime, die lange keine Lücke hatte, und der Favoritin Kiss Me Kate. Und im abschließenden Altersgewichtsrennen hatte Moi Lolita (18:10, M. Seidl) das beste Ende.

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

  • Am Freitag, 30. Juni startet das große Derby-Meeting in Hamburg

    Rekordverdächtig! Klug mit sieben Pferden ins IDEE 148. Deutsche Derby

    Hamburg 22.06.2017

    Der Countdown für das Galopprennen des Jahres läuft auf vollen Touren: Am Sonntag, 2. Juli 2017 geht auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das bedeutendste Pferderennen Deutschlands über die Bühne. 650.000 Euro winken in diesem 2.400 Meter-Spektakel an Rennpreisen. Wer hier gewinnt, der trägt sich in die Geschichtsbücher des Turfs ein!

  • Silvery Moon die Attraktion am Münchener Sonntag

    Der Schecke kommt nach München

    München 22.06.2017

    Zum ersten Mal ist der Luxusuhren-Hersteller Hublot Partner des Münchener Rennvereins, der am Sonntag eine Veranstaltung mit acht attraktiven Rennen anbietet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm