Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Baiadera imponiert in Krefeld

Der Super-Rennbahnabschied

Krefeld 11. Mai 2014

Wenn das kein gelungener Abschied von der Rennbahn war: Baiadera, immerhin schon siebenjährige Stute aus dem Stall von Jens Hirschberger, absolvierte am Sonntag in Krefeld ihren letzten Start - anschließend wird die Lady, die erst kürzlich in den Besitz von Darius Racing gewechselt war, in die Zucht gehen – zum Karlshofer Beschäler Dabirsim.

Und im Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.300 m) imponierte die 56:10-Mitfavoritin auf der ganzen Linie. Denn nach einem Rennen aus dem Vordertreffen hatte sich Baiadera früh abgesetzt, um auch den stark aufkommenden Favoriten Donnerschlag noch locker in die Knie zu zwingen. Charles Darwin und der Franzose Little Big Foot komplettierten deutlicher zurück die Viererwette, die 40.000:10 bezahlte.

Leider nur drei Kandidaten nahmen ein 1.400 Meter-Rennen für Dreijährige in Angriff. Hier sprach alles für einen Start-Ziel-Sieg von Another Beat, doch geriet der Favorit auf den letzten hundert Metern ins Schlingern und kurz in die Hecke, dadurch war der Weg frei für Eckhard Saurens Diplomat (21:10, St. Hofer).

Die Stallform von Trainer Markus Klug könnte kaum besser sein, auch die Röttgenerin Wadeshda (37:10, M. Seidl) wurde in 1.700 Meter-Stutenrennen davon erfasst, denn sie setzte sich problemlos ab von Summertime, die lange keine Lücke hatte, und der Favoritin Kiss Me Kate. Und im abschließenden Altersgewichtsrennen hatte Moi Lolita (18:10, M. Seidl) das beste Ende.

Champions League

Weitere News

  • Dritter Derby-Sieg in Folge?

    Deutsche Galopper nach Katar

    Doha/Katar 18.12.2017

    Die letzten großen internationalen Highlights der Saison 2017 mit deutscher Beteiligung gehen in Katar über die Bühne. In dem reichen Wüsten-Staat lockt am 30. Dezember das Qatar Derby (500.000 Dollar, 2.000 m), das in den vergangenen beiden Jahren eine Beute hiesiger Pferde wurde – Rogue Runner und Noor Al Hawa gewann für Deutschland dieses Top-Rennen.

  • Mit 301 Saisonsiegen neue Maßstäbe gesetzt

    Europarekord für Christophe Soumillon

    Lyon/Frankreich 17.12.2017

    Der belgische Jockey Christophe Soumillon stellte am Samstagabend (16. Dezember 2017) in Lyon-la-Soie einen neuen Europarekord auf. Mit 301 Siegen übertraf der in Frankreich tätige Spitzenreiter mit einem großartigen Einsatz auf den verschiedensten Rennbahnen und vielen Reisen die erst 2016 geknackte Bestmarke von Pierre-Charles Boudot (300 Siege).

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm