Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Baiadera imponiert in Krefeld

Der Super-Rennbahnabschied

Krefeld 11. Mai 2014

Wenn das kein gelungener Abschied von der Rennbahn war: Baiadera, immerhin schon siebenjährige Stute aus dem Stall von Jens Hirschberger, absolvierte am Sonntag in Krefeld ihren letzten Start - anschließend wird die Lady, die erst kürzlich in den Besitz von Darius Racing gewechselt war, in die Zucht gehen – zum Karlshofer Beschäler Dabirsim.

Und im Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.300 m) imponierte die 56:10-Mitfavoritin auf der ganzen Linie. Denn nach einem Rennen aus dem Vordertreffen hatte sich Baiadera früh abgesetzt, um auch den stark aufkommenden Favoriten Donnerschlag noch locker in die Knie zu zwingen. Charles Darwin und der Franzose Little Big Foot komplettierten deutlicher zurück die Viererwette, die 40.000:10 bezahlte.

Leider nur drei Kandidaten nahmen ein 1.400 Meter-Rennen für Dreijährige in Angriff. Hier sprach alles für einen Start-Ziel-Sieg von Another Beat, doch geriet der Favorit auf den letzten hundert Metern ins Schlingern und kurz in die Hecke, dadurch war der Weg frei für Eckhard Saurens Diplomat (21:10, St. Hofer).

Die Stallform von Trainer Markus Klug könnte kaum besser sein, auch die Röttgenerin Wadeshda (37:10, M. Seidl) wurde in 1.700 Meter-Stutenrennen davon erfasst, denn sie setzte sich problemlos ab von Summertime, die lange keine Lücke hatte, und der Favoritin Kiss Me Kate. Und im abschließenden Altersgewichtsrennen hatte Moi Lolita (18:10, M. Seidl) das beste Ende.

Champions League

Weitere News

  • Wild Comet und Berghain sorgen für Hirschberger-Doppel

    Mülheimer Heimsiege beim Saisonfinale 2018

    Mülheim 19.08.2017

    Besser hätte der Auftakt zum Saisonfinale 2017 am Samstag auf der Galopprennbahn Mülheim nicht passen können: Denn mit Stall Fürstenhofs Wild Comet gewann eine Stute aus der Trainingszentrale der Ruhrgebiets-Stadt, um deren Zukunft bekanntlich gekämpft wird. Die von Jens Hirschberger vorbereitete 37:10-Mitfavoritin bekam von Alexander Pietsch in einem 2.000 Meter-Ausgleich III alles bestens eingeteilt und wehrte auch den stark aufkommenden Marillion sowie Camberwell sicher ab. Nach vielen Platzierungen war dieser Treffer vollkommen verdient.

  • Erntedank-Termin eine weitere Chance für alle Aktiven

    Zusätzlicher Renntag in Bremen am 22. Oktober 2017

    Bremen 19.08.2017

    Trotz vieler Spekulationen und anhaltender Gespräche mit der Stadt über eine Zukunft nach der Kündigung des Pachtvertrages hat es der Bremer Rennverein geschafft, einen zusätzlichen Renntag in der Saison 2017 auf die Beine zu stellen. Es gab viele Gespräche und Überlegungen, bevor der Vorstand des Rennvereins das Signal für grünes Licht geben konnte. Nun steht fest:

  • After Work-Renntag am Dienstag in Berlin-Hoppegarten

    Hauptstadt-Turf bis in den Abend hinein

    Berlin-Hoppegarten 18.08.2017

    Kurz vor Ende des Sommers präsentiert die Rennbahn Hoppegarten am Dienstag noch ihren letzten After Work-Renntag dieser Saison. Acht Rennen werden hier ab 16:30 Uhr (in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettmulti PMU) angeboten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm