Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ivanhowe und Sea The Moon führen die Equipe an

5 Deutsche für Arc genannt

Köln 14. Mai 2014

5 Millionen Euro an Preisgeldern und die Cracks aus aller Herren Länder am Start – der Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe am 5. Oktober wird einmal mehr das Galopp-Ereignis des Jahres in Paris-Longchamp sein. Und Deutschland könnte bei diesem Spektakel bestens vertreten sein. Denn fünf Kandidaten aus hiesigen Rennställen wurden am Mittwoch für dieses Event genannt.

Allen voran natürlich der Schlenderhaner Ivanhowe (Trainer Jean-Pierre Carvalho), der den Gerling-Preis in Köln gerade in großer Manier gewann. Sein Betreuer engagierte auch Stall Ullmanns Guardini,der sehr unglücklich geschlagener Zweiter in einem Course B-Rennen in Longchamp war.

Besonders interessant ist auch die Nennung von Gestüt Görlsdorfs Sea The Moon (Trainer Markus Klug),der sich am vergangenen Sonntag den Großen Preis des Bankhauses Metzler in Framkfurt in bestechendem Stil sicherte und aktuell als Derby-Favorit gilt.

Der letztjährige Derbysieger Lucky Speed (Trainer Peter Schiergen) und Night Wish (Zweiter im Gerling-Preis; Trainer Wolfgang Figge) könnten ebenfalls im Bois de Boulogne dabei sein. Insgesamt erhielten 113 Pferde ein Arc-Engagement.

Champions League

Weitere News

  • Sound Check nach Disqualifikation von Nearly Caught der Sieger im Oleander-Rennen

    Entscheidung im „Berlin-Marathon der Galopper“ fällt am Grünen Tisch

    Berlin-Hoppegarten 20.05.2018

    Die Entscheidung im bedeutendsten Langstrecken-Event des deutschen Galopprennsports fiel am Grünen Tisch der Rennleitung: Im Comer Group International 47. Oleander-Rennen (Gruppe II, 100.000 Euro, 3.200 m) am Pfingstsonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten triumphierte der von Peter Schiergen für das Gestüt Ittlingen trainierte 28:10-Favorit Sound Check (Andrasch Starke) nach Disqualifikation des englischen Siegers Nearly Caught.

  • Treffer für Horn mit Julio im Mehl-Mülhens-Rennen?

    Internationales Klasse-Aufgebot im Köln-Klassiker

    Köln 20.05.2018

    Der Köln-Klassiker lockt die Galoppfreunde am Pfingstmontag auf die Rennbahn in der Domstadt: Das 33. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas (Gruppe II, 153.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) bildet den Auftakt der sogenannten „dreifachen Krone“ neben dem Derby und dem St. Leger.

  • Bahnspezialist Rock Academy imponiert

    „Rock“ in Saarbrücken

    Saarbrücken 20.05.2018

    Beeindruckender Sieg des Bahnspezialisten Rock Academy (60:10) im Preis der Sparkassenfinanzgruppe Saar (Ausgleich III, 1.900 m) am Pfingstsonntag auf der Galopprennbahn in Saarbrücken. Der von Philipp Berg aus Böckweiler zum ersten Mal in diesem Jahr aufgebotene Wallach war vom Start bis ins Ziel die dominierende Figur.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm