Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Swacadelic der Favorit im Trial

Hannover sucht den Derbysieger

Hannover 15. Mai 2014

Hannover sucht am Sonntag wieder den Derbysieger. Denn schon mehrfach wurde das Vorbereitungsrennen auf der Neuen Bult zu einem Top-Aufgalopp für den späteren Hamburg-Triumphator. Das könnte auch diesmal der Fall sein – im Großen Preis von Schollglas (Listenrennen, 25.000 Euro,2.200 m, 7. Rennen um 17:05 Uhr).

Die Favoritenrolle dürfte im kleinen Fünferfeld an den Ullmann-Hengst Swacadelic (A. de Vries) gehen, der bei seinem Bremer Erfolg einen bestechenden Eindruck machte. Man darf ihm sicher im kleinen Fünfer-Feld auch hier den Erfolg zutrauen.
Rapido (A. Weis) agierte zuletzt in Köln sehr unglücklich, ist auch auf dieser Ebene ein Faktor. „In Köln lief er ausgezeichnet, obwohl er ein schlechtes Rennen hatte. Er kann so etwas. Sollte er gewinnen, wären die Union oder das Tschechische Derby eine Option“, so Trainer AndreasLöwe.
Chartbreaker (E. Pedroza) beeindruckte 2013 in Frankreich, hat seither kein Rennen mehr bestritten. Man darf gespannt sein,wie der Hengst überwintert hat. Shazaam (D. Schiergen) und Captain Dino (St. Hellyn),der zuletzt viel Pech entwickelte, sind ebenfalls vorne möglich.

Ein mit 22.500 Euro ausgestatteter Ausgleich I über 2.000 Meter (5. Rennen um 15:55 Uhr) u.a. mit dem wiedererstarkten Schimmel Se Gray (N. Richter)) ist ein weiterer Fixpunkt der Karte von zehn Rennen.

Champions League

Weitere News

  • Starker Rene Piechulek führt Recke-Hoffnung zum Sieg

    Dreijähriger Amun der Final-Held in Dresden

    Dresden 22.11.2017

    Packender Endspurt im letzten Listenrennen der Saison am finalen Grasbahnrenntag am Mittwoch (Buß- und Bettag) in Dresden: Im Großen Preis der Freiberger Bierspezialitäten – Großer Dresdner Herbstpreis (25.000 Euro, 2.200 m) gab es einen Zweikampf, der die Besucher bei angenehmer Witterung begeisterte.

  • Gute Eindrücke aus dem Training in Tokio

    Deutsche Pferde bereit für den Japan Cup

    Tokio/Japan 22.11.2017

    Der Countdown zum Japan Cup läuft auf vollen Touren. Bekanntlich hofft Deutschland am Sonntag auf die beiden Galopp-Cracks Guignol und Iquitos in diesem mit rund 4,9 Millionen Euro dotierten Prestige-Rennen in der Hauptstadt Tokio.

  • Northsea Star ist fit für das Katar Derby

    Klein in Neuss ganz groß

    Neuss 21.11.2017

    Seit einigen Jahren zählt der aufstrebende Trainer Marco Klein zu den ständigen Gästen auf den Sandbahnen im Winter. Und der Mannheimer agiert stets mit bemerkenswertem Erfolg. Das gilt auch für den Sandbahn-Dienstagabend in Neuss. Denn mit Platin Lover (56:10), der sich gerade in Dortmund stark angekündigt hatte, sicherte er sich mit Nachwuchsreiter Tommaso Scardino einen über 1.900 Meter führenden Ausgleich III.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm