Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Fast 30 Jahre Vorsitzender der Besitzertrainer

Trauer um Hans-Heinrich Jörgensen

Köln 16. Mai 2014

Er war eine große Persönlichkeit des Galopprennsports und dennoch ein Mann der Basis, der sich nie scheute, Verantwortung für seinen Berufsstand zu übernehmen – in der Nacht zum Freitag verstarb Hans-Heinrich Jörgensen nach langer Krankheit im Alter von 80 Jahren.

Der hiesige Turf trauert um den Pferdemann aus Großenkneten (in diesem kleinen Ort startete sogar Andrasch Starke seine Laufbahn), der ein Aushängeschild der deutschen Besitzertrainer war. Fast drei Jahrzehnte (28 Jahre) fungierte Jörgensen als Vorsitzender dieses Vereins, war 2008 sogar Champion. Im Hauptberuf arbeitete er als Heilpraktiker, leitete ein Parma-Unternehmen, das auf die Herstellung von Mineraltabletten spezialisiert war.

Im Turf feierte Hans-Heinrich Jörgensen 122 Treffer – seit seinem Start als Besitzertrainer im Jahr 1971. Seit kurzem trainierte er seine Pferde nicht mehr selbst, Toni Potters ist aktuell der Betreuer der Jörgensen-Vierbeiner.

Der bekannteste war der Seriensieger und in einer Listen-Prüfung erfolgreiche Black Out, der 2005 sein großes Jahr hatte. Mit Orsellas Sieg am 29. April in Bremen gelang ihm noch ein Treffer. Es sollte der letzte sein für den allseits geschätzten Horseman Hans-Heinrich Jörgensen.

Champions League

Weitere News

  • Für den Henkel – Preis der Diana wurden 96 Stuten genannt

    120 Chancen auf den Derby-Sieg 2019

    Hamburg/Düsseldorf 25.09.2018

    120 Pferde erhielten am Dienstag eine Nennung für das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), das am 7. Juli 2019 in Hamburg ausgetragen wird. Damit ist die Prüfung geschlossen, nur beim Nachnennungstermin wenige Tage vor dem Blauen Band können noch andere Kandidaten gemeldet werden.

  • Gerhard Schöningh zum neuen BGG-Vorsitzenden gewählt

    Köln 25.09.2018

    In der Gesellschafterversammlung der Betriebsgesellschaft Galopp-Rennvereine mbH (BGG) im Direktorium wurde gestern ein neuer Verwaltungsrat gewählt. Neuer Vorsitzender ist Gerhard Schöningh.

  • Champions League-Sieger von 2016 mit Hoppegarten-Auftritt

    Erobert Iquitos in Berlin die Pole-Position?

    Berlin-Hoppegarten 25.09.2018

    Die German Racing Champions League geht in ihre alles entscheidende Phase. Am Mittwoch, 3. Oktober steht mit dem pferdewetten.de – 28. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m) in Berlin-Hoppegarten bereits der vorletzte der elf Wertungsläufe statt. Und schon jetzt steht fest, dass mit Iquitos ein absoluter Star-Galopper in diesem Highlight mit von der Partie sein wird.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm