Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neatico,Nymphea, Gracia & Co.

Große Ziele der deutschen Pferde

Köln 20. Mai 2014

Deutsche Pferde starten auch in den nächsten Tagen große Expeditionen. Der Ittlinger Neatico aus dem Stall von Peter Schiergen hat derzeit zwei Optionen – den Tattersalls Gold Cup Gruppe I, 210.000 Euro) am Sonntag auf dem irischen Curragh oder den Prix d‘ Ispahan (Gruppe I, 250.000 Euro) am Sonntag in Longchamp. Die Entscheidung, wo der großartige Hengst nun startet, soll am Mittwoch fallen.

Bereits am Freitag bietet Peter Schiergen Stall Nizzas Gruppe I-Siegerin Nymphea (sicherte sich den Großen Preis von Berlin nach einem Husarenritt von Dennis Schiergen) im Prix Corrida (Gruppe II,130.000 Euro) unter Daniele Porcu auf.

Waldemar Hickst bietet möglicherweise die frische Prix de France-Überraschungssiegerin Daksha für das Gestüt Ittlingen hier wieder auf. Auch die von Andreas Wöhler für Jaber Abdullah trainierte Star Lahib gefiel als Listensiegerin in Hannover.

Die Frail Stakes, ein 47.000 Pfund-Listenrennen über 1.200 Meter am Samstag in Haydock sind das Ziel von Rennstall Directas Gracia Directa aus dem Stall von Dominik Moser. Im Vorjahr wurde die aktuelle Dritte aus der Silbernen Peitsche hier Zweite. Daniele Porcu wird ihr Partner sein.

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm