Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sparkassen-Renntag in Mülheim mit Formpferden

Saisonauftakt vor großer Kulisse?

Mülheim/Ruhr 21. Mai 2014

Nur dreimal im Jahr veranstaltet Mülheim in diesem Jahr Galopprennen, doch die wenigen Termine werden vom Publikum in aller Regel besonders gut angenommen. Das dürfte auch am traditionellen Sparkassen-Renntag an diesem Samstag der Fall. 12.000 Fans kamen allein im vergangenen Jahr.

Auch das sportliche Angebot mit sieben Rennen kann sich sehen lassen. Bei den Dreijährigen über 2.200 Meter (6. Rennen um 16:30 Uhr) sind etliche der größten Quartiere vertreten. Der glänzend gezogene Novize Wind Chill (F. Minarik) verdient als Vertreter des Ullmann-Stalles viel Vertrauen.

Im Ausgleich III über 1.400 Meter (2. Rennen um 14:30 Uhr) trauen wir dem gerade erfolgreichen Holländer Mister Mackenzie (A. Vilmar) einen neuerlichen Coup zu. Seiner Reiterin gelingt ebenso fast alles wie Besitzertrainer Lucien van der Meulen.

Im 2.000 Meter-Pendant (5. Rennen um 16 Uhr) sollte sich die Ullmann-Stute Walzerprinzessin (F. Minarik) schnell für die knappe Niederlage aus Krefeld entschädigen.

In der Wettchance des Tages werden 10.000 Euro in der Viererwette des 4. Rennens um 15:30 Uhr (Ausgleich IV,2.000 m) ausgeschüttet. Hier empfehlen wir Ihnen Depeche (K. Clijmans)und Kiowa (M.Pecheur) als Bankpferde.

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm