Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sonntagsrennen in Leipzig und Verden

Kleine Felder, große Gelder?

Verden 28. Mai 2014

Natürlich gehen die großen Highlights am Sonntag in Baden-Baden über die Bühne. Aber auch in Leipzig und Verden erwarten Sie Galopprennen. Im Scheibenholz (6 Rennen) stehen zwei Ausgleiche III im Blickpunkt mit sehr kleinen Feldern. Über 1.600 Meter (5. Rennen um 16:25 Uhr) trauen wir im Fünferfeld Hans-Jürgen Gröschels Gambadino (W. Panov) am meisten zu.

Natürlich gehen die großen Highlights am Sonntag in Baden-Baden über die Bühne. Aber auch in Leipzig und Verden erwarten Sie Galopprennen.

Im Scheibenholz (6 Rennen) stehen zwei Ausgleiche III im Blickpunkt mit sehr kleinen Feldern. Über 1.600 Meter (5. Rennen um 16:25 Uhr) trauen wir im Fünferfeld Hans-Jürgen Gröschels Gambadino (W. Panov) am meisten zu.

Im 2.000 Meter-Pendant (6. Rennen um 17:05 Uhr) sind nur vier Kandidaten am Ablauf. Laolita (R. Piechulek) aus dem Stall von Roland Dzubasz war hier gerade schon erfolgreich und sollte auch im Handicap beste Chancen haben.

Sieben Prüfungen umfasst die Karte in Verden, wo man ein Herz für den Hindernissport hat. Denn im abschließenden 7. Rennen um 18:05 Uhr geht es auf der Jagdbahn zur Sache. In dieser 3.400 Meter-Prüfung trifft der Veteran Alanco (J. Korpas) auf den ebenfalls schon in besseren Prüfungen bewährten Mister Moon (C. Chan) sowie den belgischen Könner Coyaique (M. Lopez).

Im einleitenden Altersgewichtsrennen um 14:30 Uhr ist mit Stellato (C. Chan) sogar ein Pferd des Gestüts Ittlingen (Trainer Waldemar Hickst) vertreten. Er dürfte auch mit dem Seriensieger Wheredreamsare (J. Beckmann) und dem früher in ganz anderer Klasse erprobten Zuchtgefährten Lacateno (E. Herresthal) keine Probleme haben, lief er doch zuletzt noch in Gruppe-Rennen.

Champions League

Weitere News

  • Starker Rene Piechulek führt Recke-Hoffnung zum Sieg

    Dreijähriger Amun der Final-Held in Dresden

    Dresden 22.11.2017

    Packender Endspurt im letzten Listenrennen der Saison am finalen Grasbahnrenntag am Mittwoch (Buß- und Bettag) in Dresden: Im Großen Preis der Freiberger Bierspezialitäten – Großer Dresdner Herbstpreis (25.000 Euro, 2.200 m) gab es einen Zweikampf, der die Besucher bei angenehmer Witterung begeisterte.

  • Gute Eindrücke aus dem Training in Tokio

    Deutsche Pferde bereit für den Japan Cup

    Tokio/Japan 22.11.2017

    Der Countdown zum Japan Cup läuft auf vollen Touren. Bekanntlich hofft Deutschland am Sonntag auf die beiden Galopp-Cracks Guignol und Iquitos in diesem mit rund 4,9 Millionen Euro dotierten Prestige-Rennen in der Hauptstadt Tokio.

  • Northsea Star ist fit für das Katar Derby

    Klein in Neuss ganz groß

    Neuss 21.11.2017

    Seit einigen Jahren zählt der aufstrebende Trainer Marco Klein zu den ständigen Gästen auf den Sandbahnen im Winter. Und der Mannheimer agiert stets mit bemerkenswertem Erfolg. Das gilt auch für den Sandbahn-Dienstagabend in Neuss. Denn mit Platin Lover (56:10), der sich gerade in Dortmund stark angekündigt hatte, sicherte er sich mit Nachwuchsreiter Tommaso Scardino einen über 1.900 Meter führenden Ausgleich III.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm