Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Form-Trainer mit Red Lips in Hannover

Schnappt „der Löwe“ wieder zu?

Hannover 5. Juni 2014

Die Saison 2014 wird mit ziemlicher Sicherheit auch als das Jahr von Andreas Löwe in die Geschichte eingehen. Der Altmeister der Kölner Trainer landet aktuell einen Top-Treffer nach dem anderen. So könnte es auch am Pfingstmontag am großen Familienrenntag in Hannover weitergehen, wenn er im Großen Preis der Hannoverschen Volksbank (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.900 m, 8. Rennen um 17:30 Uhr) Red Lips (A. Best) aufbietet. „Sie startet etwas später in die Saison, da sie im Winter auf der Koppel war. Es ist alles bestens“, heißt es aus ihrem Team.

Die Lady des Stalles Lintec zeigte 2013 Leistungen, die sie auch als Jahresdebütantin zur Favoritin stempeln. Rang vier im Henkel – Preis der Diana nach sehr unglücklichem Rennverlauf, ebenfalls Platz vier im Prix de l‘ Opera am Arc-Tag in Paris – keine Frage, sie ist die Stute mit der größten Klasse im Neunerfeld.

Die sechsfache Vorjahressiegerin Koffi Angel (W. Panov) kam in 2014 noch nicht zur Geltung, könnte sich aber bald steigern. Arletta (D. Porcu) gewann zwei gut ausgesuchte Aufgaben in Frankreich. „Sie muss dann nun bestätigen“, argumentiert ihr Trainer Peter Schiergen.

Die Görlsdorferin Giulietta (M. Cadeddu) war ein Jahr nicht mehr am Start, kann aber genug. Andreas Helfenbein hat sich allerdings für Moi Lolita entschieden, die in einer kleineren Aufgabe glänzte. Die Pferde ihrer Zuchtstätte agieren in bestechender Form.
Kathinka (E. Frank) und Love Happens (N. Richter) liefen in kniffligen Handicaps. Majestic Jasmine (J.-L. Silverio) verkaufte sich in Hoppegarten nicht übel. Für Wanda’s Girl (R. Havlin) sieht es sehr schwer aus. „Wir versuchen, ein Platzgeld zu erreichen“, hofft Trainer Waldemar Hickst. Insgesamt umfasst die Karte elf Prüfungen, darunter drei Dreijährigen-Rennen.
Rebecca Mir, Model und Pro7-Moderatorin, nimmt an einem Promi-Haflingerrennen teil, gibt Autogramme und steht für Fotos zur Verfügung. Bei einer Leserabstimmung des Magazins FHM belegte sie den ersten Platz im Ranking der „100 Sexiest Women in the World“. Auch am Pfingstmontag gibt es ein großes Kinderlandmit Riesenrutsche, Torschussanlage, Rennpferdsimulator „Mister Ed“, Schminkinsel und Hüpfburg. Weitere Attraktionen sind der Esel Udo mit seiner beliebten Mäuserennbahn, ein Streichelzoo und das Theater Löwenherz mit (Mitmach-) Geschichten rund um das Thema „Einhörner“. Die Handballmannschaft „die Recken“ aus Burgdorf kommt mit einer Wurfgeschwindigkeitsanlage, die Neue Presse (NP) mit ihrer Fußball - Torwand und der Serengeti Park Hodenhagen bringt Maskottchen und Glücksrad mit. Bei der Kindertombola und der beliebte Wettnietenaktionen locken tolle Gewinne für Groß und Klein.

Weitere News

  • Wer wird Isfahans Nachfolger?

    Münchener Derby-Test am Maifeiertag

    München 24.04.2017

    Wichtiger Derby-Test am Montag, 1. Mai auf der Galopprennbahn in München: Im pferdewetten.de – Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) wird der Nachfolger von Isfahan gesucht, der 2016 zunächst diese Vorprüfung in der bayerischen Metropole und anschließend das bedeutendste Rennen des Jahres in Hamburg gewann.

  • Dragon Lips der Überraschungssieger im Dr. Busch-Memorial

    Super-Erfolg für Neutrainer Suborics in Krefeld

    Krefeld 23.04.2017

    Super-Sieg für den Ex-Klassejockey Andreas Suborics (45) am Sonntag vor 5.200 Zuschauern auf der Galopprennbahn Krefeld: Der erst zum Jahreswechsel in seine neue Karriere als Trainer (Nachfolger von Altmeister Andreas Löwe) gestartete Österreicher triumphierte im Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) mit dem dreijährigen Hengst Dragon Lips und feierte seinen ersten Erfolg in einem Grupperennen. Der 147:10-Außenseiter sorgte unter dem Franzosen Marc Lerner in den Farben des Leipziger Stalles Lintec für eine große Überraschung.

  • Mülheimer Auftakt 2017 mit vielen Überraschungen

    Erst Außenseiter, dann die Favoriten

    Mülheim 22.04.2017

    Das Rennjahr 2017 auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr, das vier Renntage umfasst, begann am Samstagvormittag mit einer gewaltigen Überraschung: Die dreijährige Linngari-Tochter Kanji, die der Kölner Trainer Waldemar Hickst für den Stall Dipoli gesattelt hatte, stand am Totalisator bei einer extrem hohen Quote mit 201:10. Doch der 11.000 Euro-Kauf der BBAG-Auktion entwickelte unter Marc Lerner riesige Reserven, die den Favoriten Yaa Salaam am Ende noch in die Knie zwangen. Nun könnte es für die Siegerin in einem Auktionsrennen Anfang Juni in Hoppegarten weitergehen.

  • After Work zum großen 1.FC-Köln-Renntag

    Dienstag-Abend mit Fußballstars und Pferderennen

    Köln 21.04.2017

    Am Dienstag lockt in Köln der erste Abendrenntag der Saison 2017, und dieser steht ganz im Zeichen des 1.FC Köln, der eine grandiose Saison hinlegt. Das hat es wohl selten zuvor gegeben - an einem After Work-Renntag geben sich Fußballstars die Ehre!

  • Krefelder Top-Test für die Großereignisse

    Nächster Coup für Allofs-Hoffnung Langtang?

    Krefeld 20.04.2017

    Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Das Deutsche Derby am 2. Juli in Hamburg und das Mehl-Mülhens-Rennen am 21. Mai in Köln sind Events, die das Herz jedes Galopper-Fans höher schlagen lassen. Welche Pferde kommen für diese Großereignisse in Betracht? Am Sonntag wird diese Frage zumindest teilweise in Krefeld beantwortet. Denn hier steht eine ebenso traditionsreiche wie bedeutende Vorprüfung an – der Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 7. und letztes Rennen des Nachmittags um 16:35 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm