Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Stuten-Highlight am Mammutrenntag

Takenja die logische Köln-Favoritin

Köln 5. Juni 2014

Rennen bis in den Abend hinein – das erwartet die Kölner Turffreunde am Pfingstmontag. Denn die letzten sieben der insgesamt zwölf (!) Rennen werden live über die PMU nach Frankreich übertragen und sind auch von dort bewettbar.

Im Mittelpunkt steht der Engel & Völkers Commercial Preis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 18:25 Uhr) für vierjährige und ältere Stuten.

Die von Andreas Wöhler für den Rennstall Gestüt Hachtsee vorbereitete Takenja (J. Bojko) war in der Ilse und Heinz Ramm Erinnerungsmeile auf diesem Kurs gerade ausgezeichnete Zweite. Dort sah die Dubai-Tochter lange wie die Siegerin aus und unterlag nur der später in der Badener Meile viertplatzierten Calyxa, blieb aber u.a. vor Peace At Last, der in dem Badener Grupperennen Zweiter wurde.

Diese Leistung sollte hier normalerweise ausreichen. Daria (M. Seidl) setzte sich in zwei leichten Aufgaben durch. Foreign Princess (B. Ganbat) gewann gerade einen Ausgleich II nach einem Glanzritt. Forever Beauty (F. X. Weißmeier) lief in Hoppegarten in einem ähnlichen Rennen ins Mittelfeld.

Interessant ist die dreifache Vorjahressiegerin Money Time (M. Suerland), die nun zum ersten Mal in 2014 ihr Debüt für Trainer Andreas Wöhler gibt. Ratana (St. Hellyn) lief schon in einem Quinté+-Handicap nach vorne. „Wir probieren es jetzt in dieser Klasse. Das Rennen ist ja auch vor der Haustür“, sagt ihr Betreuer Andreas Löwe. Die übrigen Kandidatinnen müssen einen Sprung bewältigen, um hier zu Black Type zu kommen.

Neben einer Dreijährigen-Prüfung gibt es auch zwei Prüfungen mit Viererwette (jeweils 10.000 Euro Garantie-Auszahlung) im 6. Rennen um 17:55 Uhr und im 8. Rennen um 18:55 Uhr. Lacooper (J. Bojko) bzw. Sunnyvale (R. Piechulek) sind hier unsere Empfehlungen.

Weitere News

  • Super-Rennen um 30 Mio. Dollar – Ross die deutsche Hoffnung

    Dubai lockt die Welt-Stars an

    Dubai 22.03.2017

    Ein einziger Abend, 9 Rennen, 30 Millionen Dollar – der Renntag um den Dubai World Cup an diesem Samstag ist der große Zahltag auf der weltweiten Galopper-Bühne. Denn Preisgelder in dieser Höhe gibt es nur im Land der reichen Scheichs – allein das Vermögen von Sheikh Mohammed, dem Herrscher und Visionär in Dubai sowie größten Pferdebesitzer der Welt, wird auf 12 bis 18 Milliarden Dollar geschätzt. Mit Hilfe von vielen großen Sponsoring-Partnern lockt hier schon seit 1996 ein Tag der schwindelerregenden Verdienstmöglichkeiten für die Besitzer der schnellen Rennpferde, die im Laufe der Jahre immer weiter gesteigert wurden.

  • Besitzertrainer-Cup 2017 startet am Sonntag in Mannheim

    Mannheim 22.03.2017

    Der Start der Grasbahnsaison am kommenden Sonntag, 26. März, ist auch der Auftakt zum Besitzertrainer-Cup 2017. In Mannheim kommt der erste von drei Wertungsrenntagen auf dieser Rennbahn zur Austragung. Drei weitere Renntage für den Besitzertrainer-Cup 2017 finden in Magdeburg statt.

  • Weltranglisten-Erster Arrogate vor dem World Cup-Triumph

    Das Dubai-Rennen der Superlative um 10. Mio. Dollar

    Dubai 22.03.2017

    Es ist das gelobte Land des internationalen Galopprennsports. Nirgendwo sonst gibt es für die Besitzer von Rennpferden so viel Geld zu verdienen wie in der Wüste von Dubai: Am Samstag (25. März) ist es wieder einmal soweit: Auf dem wohl modernsten Kurs der Welt (in Meydan) geben sich die Star-Pferde der verschiedensten Länder und Kontinente und der unterschiedlichsten Hemisphären die Ehre am Dubai World Cup-Tag der Superlative mit neun Millionen-Rennen und einem Gesamt-Preisgeld-Volumen von 30 Millionen Dollar, womit man auf Platz eins auf dem Galopper-Globus steht.

  • Termin für die Renngerichtsverhandlung zum IDEE 147. Deutschen Derby: 03.04.2017 um 14:00 Uhr

    Köln 16.03.2017

    Der Termin für das erneute Renngerichtsverfahren im Derby-Protest wurde heute bestätigt. Das Obere Renngericht hatte den Fall an das Renngericht zurückgewiesen.

  • German Racing verstärkt das PR-Team

    Referent/in Öffentlichkeitsarbeit - Marketing gesucht

    Köln 15.03.2017

    Das DVR sucht zur Verstärkung des Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Referent/ in für seine Medien – und Öffentlichkeitsarbeit mit Erfahrung in der Pressearbeit und im Marketing.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm