Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hochdotierter Ausgleich III mit vielen Formpferden

Zahltag in Saarbrücken

Köln 5. Juni 2014

Saarbrücken hat ein Herz für alle Besitzer, denn auf der stets bestens besuchten Galopprennbahn winken immer wieder Geldpreise, die deutlich über dem normalen Level liegen. Das ist auch am Sonntag im wichtigsten der insgesamt 7 Galopp-Prüfungen innerhalb der 11er-Karte nicht anders. Im Preis der Sparkassenfinanzgruppe Saar (Ausgleich III, 1.900 m, 7. Rennen um 16:50 Uhr) werden 10.000 Euro ausgeschüttet, allein 6.500 Euro erhält der Sieger.

Kein Wunder, dass sich etliche Formpferde hier versuchen. Wie Ferdoussi (F. Guanti), der in einem Badener Ausgleich II beinahe für eine Riesensensation gesorgt hätte. König Halls (M. Suerland) Siegesserie wurde gerade gestoppt. Pleasant Princess (V. Schiergen) bestätigte ihren Kölner Treffer sofort und wechselte nun zu Trainer Frank Maurer.
Dynamite Cat (R. Danz) meldete sich in Frankfurt mit einer tollen Vorstellung zurück. Besonders gespannt sein darf man auch auf Schimea (M. Lopez), der in Frankreich zweimal Zweiter wurde und hier weit vorne landen kann.

In einem 1.900 Meter-Altersgewichtsrennen (2. Rennen um 14:15 Uhr) sollte der inzwischen bei Christian von der Recke stationierte Global Thrill (S. Brüggemann) gegen den Trainingsgefährten Lavallo (R. Danz) einen Treffer landen.

Champions League

Weitere News

  • Derby-Zweiter Django Freeman startet Richtung Australien

    Aufbruch in die neue Heimat

    Köln 16.07.2019

    Der Derby-Zweite Django Freeman nimmt Kurs auf seine neue Heimat Australien. Am Montag verließ der bislang von Henk Grewe in Köln vorbereitete Klasse-Dreijährige sein Quartier und startete zur ersten Etappe der großen Reise.

  • 18. Erfolg für den Top-Wallach in Vichy

    Gamgoom siegt immer weiter

    Vichy/Frankreich 16.07.2019

    Das Sommer-Meeting in Vichy/Frankreich hätte aus deutscher Sicht gar nicht besser beginnen können. Gleich im ersten Rennen am Montag, einem mit 52.000 Euro dotierten Quinté+-Handicap über kurze 1.000 Meter war der im Besitz des Düsseldorfers Guido Schmitt stehende Gamgoom erneut auf der Siegerstraße.

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm