Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Best Regards die Beste auf der Geraden Bahn?

Sprint-Highlight in der Hauptstadt

Berlin-Hoppegarten 12. Juni 2014

Beim Publikum ist sie extrem beliebt, und am Sonntag wird sie der Schauplatz für das Highlight am Deutsch-Mongolischen Renntag in Berlin-Hoppegarten sein – die Gerade Bahn. Denn hier präsentieren sich im Preis der Mongolei - Hoppegartener Sprint-Cup (Listenrennen, 27.000 Euro, 1.000 m, 6. Rennen um 17:05 Uhr, Rennen mit der Super-Dreierwette mit 10.000 Euro garantie-Auszahlung) die Kurzstrecken-Spezialisten.

Favoritin im Zehner-Feld dürfte die von Paul Harley vorbereitete Brümmerhoferin Best Regards (M. Harley) sein, die sich hier pudelwohl fühlt und nur gute Leistungen zeigt. Seit ihrem fünften Rang in der Goldenen Peitsche 2013 in Baden-Baden war die Lady nicht mehr am Ablauf, hat auch ein Engagement in Frankreich ausgelassen, doch hier sieht es sehr günstig aus für die Vorjahreszweite.

Ein Konkurrent ist sicherlich Beau Reve (W. Panov) aus dem Formstall von Hans-Jürgen Gröschel. Dieser gewann hier 2013 das BBAG Auktionsrennen und präsentierte sich beim Sieg in einem Dortmunder Ausgleich I von seiner besten Seite. Etwas weicher Boden wäre sicher nicht verkehrt für den weiter steigerungsfähigen Gast aus Hannover.
Matchday (J. Bojko) und Poof (D. Porcu) sind gut in Schwung, müssten sich weiter steigern. Best Dreaming (A. Best) enttäuschte gerade deutlich hinter Beau Reve. Von den drei Schweden sollte der bestens bewährte und auch bei uns bekannte Alcohuaz (E. Chaves) am weitesten kommen. Alpha (P. J. Werning) lief in Baden-Baden ausgezeichnet, ist nun auf ihrer besten Strecke engagiert.

Im Ausgleich II über 2.000 Meter (5. Rennen um 16:30 Uhr) könnte Pourquoi (T. Schurig) aus dem Formstall von Uwe Stech könnte durchaus einen weiteren Treffer landen. Zuletzt blieb sie vor Sarisha (D. Porcu), I do (R. Piechulek) und Readyspice (A. Pietsch).

Im 4. der insgesamt sieben Rennen um 15:55 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m) wird die Viererwette (10.000 Euro Garantie-Auszahlung) ausgespielt. Hier empfehlen wir Ihnen Royal Rubin (A. Pietsch) als Bankpferd. Der Schützling von Roland Dzubasz agiert in sehr konstanter Verfassung.

Champions League

Weitere News

  • Fünfter Lauf der German Racing Champions League

    „Krümel“ auf dem Weg zur Titelverteidigung im Großen Dallmayr-Preis

    München 19.07.2018

    Mit 1,56 Meter Stockmaß ist er einer der Kleinsten, doch „Krümel“, wie er liebevoll in seinem Stall in Langenhagen bei Hannover genannt wird, gehört längst zu den größten deutschen Rennpferden der jüngeren Vergangenheit. 2016 schrieb er Turfgeschichte, als der die Premiere der German Racing Champions League gewann. 2017 wurde er Zweiter hinter Guignol, aber 2018 schickt er sich erneut an, in der Rennserie zu triumphieren. Im zweiten Lauf, dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft, siegte er, im bevorstehenden fünften Lauf, dem Großen Dallmayr-Preis am 29. Juli in München, zählt er als Titelverteidiger zu den Favoriten.

  • Bad Harzburg wieder mit Top-Programm

    Superhandicap, Seejagdrennen und vieles mehr

    Bad Harzburg 19.07.2018

    Auch am ersten Meetingssonntag mit acht Prüfungen ab 14 Uhr stimmt die sportliche Komponente beim Meeting in Bad Harzburg. Denn man bietet wieder ein Superhandicap, nachdem eine Abteilung dieses Ausgleiches III über 1.850 Meter vom Samstag auf den Sonntag gelegt wurde. In diesem 7. Rennen um 17:25 Uhr präsentiert sich einmal mehr ein starkes 16er-Feld.

  • Datenschutzgrundverordnung

    Veröffentlichung von Daten

    Köln 18.07.2018

    Falls persönliche Daten auf unserer Internetseite www.german-racing.com veröffentlicht werden sollen, steht ein entsprechendes Formular zum Download auf unserer Seite zur Verfügung und sollte bei Versendung an das Direktorium neben der Unterschrift auch die entsprechende Konto-Nummer - wenn vorhanden - enthalten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm