Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Guardini und Steel Blade am Diane-Tag vorne

Zwei Top-Treffer in Chantilly

Köln 15. Juni 2014

Einen tollen Erfolg für die deutsche Zucht gab es am Sonntag in Chantilly: Georg Baron von Ullmanns Guardini, ein Dalakhani-Sohn aus dem Stall von Jean-Pierre Carvalho, als 43:10-Mitfavorit den Prix du Lys (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.400 m) Start-Ziel. Immer wieder legte der Dreijährige unter Christophe Soumillon gegen Teletext und Norse Prize zu. Eine erstklassige Vorstellung!

Die von Regine Weißmeier vorbereitete Feodora (St. Pasquier) kam als Riesenaußenseiterin im Prix de Diane (1 Mio. Euro, 2.100 m) nicht über Rang zehn hinaus. Hier setzte sich mit viel Speed Jean-Claude Rougets Poule-Siegerin Avenir Certain (G. Benoist) vor Amour A Papa und Xcellence sowie die Favoritin Shamkala durch.

Im Rahmenprogramm schnappte sich Hans-Albert Blumes Schützling Steel Blade (91:10, St. Pasquier) ein 70.000 Euro-Handicap mit einer halben Länge Vorteil.

Champions League

Weitere News

  • Der beste Preis von Europa seit Jahren: Großer Saisonhöhepunkt in der Domstadt

    Der Köln-Kracher in der Champions League

    Köln 22.09.2019

    Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!

  • Bocskai-Schützling landet auf Rang vier im Prix du Prince d'Orange

    Solides Comeback von Winterfuchs

    Paris-Longchamp 21.09.2019

    Kurz gesagt: Eine echte Siegchance besaß Gestüt Ravensbergs Winterfuchs schon früh nach Erreichen der Gerade kaum noch, denn die Co-Favoritin Soudania hatte mit einem schnellen Vorstoß sofort alles zu ihren Gunsten geklärt. Doch für einen Moment schien heute in Longchamp durchaus eine bessere Platzierung für den deutschen Gast im Prix du Prince d'Orange möglich gewesen zu sein als eben nur Rang vier.

  • Die französische Superwette Quinté wird 30!

    20.09.2019

    Pferderennen hat jahrhundertelange Tradition! Spannung, Spaß und natürlich das Wetten gehören einfach dazu. Die französische Superwette Quinté zum Beispiel feiert gerade 30. Geburtstag: Das feiert Wettstar gemeinsam mit PMU mit einem Sonder-Jackpot von 5 Millionen Euro!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm