Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Guardini und Steel Blade am Diane-Tag vorne

Zwei Top-Treffer in Chantilly

Köln 15. Juni 2014

Einen tollen Erfolg für die deutsche Zucht gab es am Sonntag in Chantilly: Georg Baron von Ullmanns Guardini, ein Dalakhani-Sohn aus dem Stall von Jean-Pierre Carvalho, als 43:10-Mitfavorit den Prix du Lys (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.400 m) Start-Ziel. Immer wieder legte der Dreijährige unter Christophe Soumillon gegen Teletext und Norse Prize zu. Eine erstklassige Vorstellung!

Die von Regine Weißmeier vorbereitete Feodora (St. Pasquier) kam als Riesenaußenseiterin im Prix de Diane (1 Mio. Euro, 2.100 m) nicht über Rang zehn hinaus. Hier setzte sich mit viel Speed Jean-Claude Rougets Poule-Siegerin Avenir Certain (G. Benoist) vor Amour A Papa und Xcellence sowie die Favoritin Shamkala durch.

Im Rahmenprogramm schnappte sich Hans-Albert Blumes Schützling Steel Blade (91:10, St. Pasquier) ein 70.000 Euro-Handicap mit einer halben Länge Vorteil.

Champions League

Weitere News

  • Freitag 21. Juli 2017

    Verhandlung Oberes Renngericht

    Köln 21.07.2017

    Das Obere Renngericht hat am 18.07.2017 in der Besetzung Eugen-Andreas Wahler (Vorsitzender), Michael Becker, Kai-Uwe Herbst, Rolf Harzheim, Bernd Neunzig entschieden: Die Revision des Besitzers von Dschingis Secret vom 21.04.2017 gegen die Entscheidung des Renngerichts vom 03.04.2017 betreffend das IDEE 147. Deutsche Derby vom 10.07.2016 in Hamburg wird einstimmig als unzulässig verworfen. Die in diesem Protestverfahren angefallenen Gerichtskosten werden gegeneinander aufgehoben. Ihre außergerichtlichen Kosten trägt jede Partei selbst.

  • Starke Resonanz auf den Zusatztermin in Mülheim

    Ex-Derby-Hoffnung Karpino nun auf der Siegerstraße?

    Mülheim 20.07.2017

    Eigentlich sollte der Montagabendrenntag in Dortmund ausgetragen werden, doch die Veranstaltung steigt nach einer Modifizierung im Terminkalender nunmehr in Mülheim, wo die Turffreunde damit unverhofft in den Genuss von acht Rennen ab 17:55 Uhr kommen, die via PMU allesamt auch nach Frankreich übertragen werden.

  • Bad Harzburg am Sonntag mit Top-Programm

    Nächstes Superhandicap und Seejagdrennen

    Bad Harzburg 20.07.2017

    Besser könnten die Vorzeichen für eine gelungene Veranstaltung mit einem Top-Wettumsatz nicht sein: Am Sonntag ist die Rennbahn Bad Harzburg Alleinveranstalter von Galopprennen in Deutschland. Man präsentiert mit neun Rennen ab 14 Uhr ein attraktives und vor allem abwechslungsreiches Programm. Besonders im Focus steht natürlich die zweite Abteilung des Superhandicaps (Ausgleich III, 20.000 Euro, 1.850 m, 7. Rennen um 17:20 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm