Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Großer Preis der Wirtschaft in Dortmund

Vorjahressieger führt das Feld an

Dortmund 16. Juni 2014

Vorjahressieger Neatico führt das Feld für den 27. Grossen Preis der Wirtschaft in Dortmund am 22. Juni an. Nach dem letzten Streichungstermin am Montag (16.6.) sind noch zehn Pferde für das mit 55.000 Euro Preisgeld dotierte Gruppe III-Rennen über 1.750m verblieben.

Der englische Gast Boomshakerlacker wurde gestrichen, für die internationale Note können aber die in Frankreich trainierten Peace At Last und Holly Filly sowie der norwegische Kandidat Avon Pearl sorgen.

Ein sehr interessanter Kandidat ist Red Dubawi, der zuletzt überraschend die Badener Meile beim Frühjahrs-Meeting in Baden-Baden gewonnen hat. Mit dem hoch eingeschätzten Schlenderhaner Szoff (Jean-Pierre Carvalho), dem Topmeiler Amaron aus dem formstarken Stall von Andreas Löwe sowie King's Hall (Michael Figge) verspricht der Grand Prix Hochspannung. Dafür könnte auch der Vergleich der Dreijährigen gegen die erfahrenen älteren Pferde sorgen.

Den Derbyjahrgang vertreten Simba (Trainer Andreas Wöhler) und Nadelwald, der wie Neatico von Peter Schiergen betreutwird. Neatico könnte der fünfte Doppelsieger in der Geschichte des Rennens werden - nach War Blade (2002 und 2003), Banyumanik (2000 und 2001), Kamiros II (1987 und 1988) und Wladimir (1975 und 1976).

Der Renntag am 22. Juni in Dortmund-Wambel verspricht somit neben "bester Unterhaltung und Freizeitvergnügen für Jedermann" großen Sport. Geplant sind neun Rennen, der erste Start ist für 14 Uhr angesetzt. Die endgültige Starterangabe für alle Rennen, auch den Großen Preis, erfolgt am Mittwoch.

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Riko Luiking über die neuen Wettarten „2 aus 4“ und „Multi“

    „Wir rechnen mit zusätzlichem Wettumsatz“

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Am Sonntag, 31. März 2019 fällt auf den Galopprennbahnen in Köln und Mannheim der Startschuss für die beiden neuen Wettarten „2 aus 4“ (Deux sur Quatre) und „Multi“. Wettstar-Geschäftsführer Riko Luiking schildert im Interview seine Erwartungen an diese Innovationen.

  • Das sind die neuen Wettarten ab dem 31. März 2019

    Premiere für „Multi“ und „2 aus 4“ in Köln und Mannheim

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Ab den Renntagen am 31. März 2019 in Köln und Mannheim wird es am Totalisator für Galopprennen in Deutschland zwei neue Wettarten geben – die „Multi“-Wette und die „2 aus 4“ (Deux sur Quatre)-Wette. Wettstar führt diese zusätzlichen Wettmöglichkeiten beim Saisonauftakt auf diesen beiden Rennbahnen ein.

  • Janina Beckmann ist Vielseitigkeitsreiterin und Besitzerin des ehemaligen Rennpferdes Lord of Desert

    Die Karriere nach der Karriere

    Essen 22.03.2019

    Dass englische Vollblüter sich nicht nur für die Rennbahn eignen, sondern auch nach der aktiven Rennkarriere einen klasse Sportpartner abgeben, bewiesen Janina Beckmann und ihr Vollblüter Lord of Desert (Desert Prince x Acatenango) auf der diesjährigen Equitana. German Racing hat einen Teil des Sponsorings für das Live – Geländetraining mit Bodo Battenberg übernommen und sie in diesem Zuge zu einem Austausch zu Rasse und Sport getroffen. Bodo Battenberg war lange Jahre Mitglied der deutschen Vielseitigkeitsequipe, ist u.a. Silbermedaillengewinner der Europameisterschaften 1999 und mehrfacher deutscher Meister sowie Vielseitigkeitstrainer.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm