Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Top-Trainer greift in Frankfurt groß an

Ein „kluger“ Schachzug

Frankfurt/Main 17. Juni 2014

Es ist der besucherstärkste Renntag des Jahres in Frankfurt – am Fronleichnams-Donnerstag lockt der Tag der Handwerks-Innungen des Rhein-Main-Gebiets das Publikum in Scharen auf die Bahn nach Niederrad. Die Innungen der Handwerkskammer präsentieren sich, und man kann sich wieder jede Menge Informationen über Berufsfelder holen. Neu wird ein großes und professionelles Kinderland sein.

Sportlich wartet man sogar mit einer Zweijährigen-Prüfung (1. Rennen um 14 Uhr, 1.200 m) auf. Hier dürfte Event Mozart (A. Helfenbein), eine Wittekindshofer Amadeus Wolf-Tochter aus prominenter Familie als Vertreterin des Formstalles von Markus Klug gleich viel Vertrauen finden. Aber auch auf die Karlshoferin Right in the Night (M. Seidl) sollte man achten, ihr Vater Kamsin gewann das Derby.
Lady of Budysin (A. Helfenbein) ist in einem 2.000 Meter-Rennen (9. Rennen um 18:10 Uhr) normalerweise ein sicherer Punkt für Klug.

Im Dreijährigen-Rennen über 1.600 Meter (5. Rennen um 16:10 Uhr) spricht nach der starken Badener Vorstellung einiges für Dime Dancer (M. Cadeddu), zumal es bei Trainer Werner Glanz ausgezeichnet läuft.

Zwei Ausgleiche III sowie ein Araberennen sind weitere Fixpunkte der Neun-Rennen-Karte.

Champions League

Weitere News

  • Minarik und Starke erneut sehr erfolgreich

    Japan-Jubel um deutsche Jockeys

    Japan 26.01.2020

    Auch an diesem Wochenende wurden die beiden aus Deutschland gekommenen Jockeys Andrasch Starke und Filip Minarik in Japan gefeiert. Bereits am Samstag schaffte Filip Minarik in Nakayama zwei Erfolge.

  • Züchtertreff im Gestüt Röttgen vor 350 Gästen

    Wieder eine große Resonanz

    Köln 25.01.2020

    Einmal mehr gab es eine sehr große Resonanz auf den Züchtertreff im Gestüt Röttgen am Samstag: Eine Schar von rund 350 interessierten Besuchern hatte sich auf den Weg zu dieser hocherfolgreichen und traditionsreichen Zuchtstätte vor den Toren Kölns gemacht.

  • Auszeichnung für den Longines Großer Preis von Berlin

    Das beste Galopprennen Deutschlands 2019

    Berlin-Hoppegarten 25.01.2020

    Pressemitteilung Berlin-Hoppegarten: Der Longines Grosser Preis von Berlin, traditioneller Höhepunkt der Berliner Galopprennsaison auf der Rennbahn Hoppegarten Anfang August, war nach offizieller Einstufung der weltweiten Rennsportbehörden das beste Rennen Deutschlands im Jahr 2019. Der mit 155.000 Euro Preisgeldern ausgestattete Grand Prix führt über 2.400 Meter und war bereits in den Jahren 2011 und 2015 bestes Rennen Deutschlands.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm