Login
Trainerservice
Schliessen
Login

BMW Preis Düsseldorf für die Top-Stuten

Klassische Generalprobe vor Ort

Düsseldorf 17. Juni 2014

Am 3. August wird in Düsseldorf die Königin gekrönt, denn an diesem Tag wird der Henkel – Preis der Diana für die dreijährigen Top-Stuten ausgetragen. Am Samstag steht nun die Generalprobe für den Klassiker an gleicher Stätte an, im BMW Preis Düsseldorf (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.100 m, 7. der insgesamt neun Rennen, darunter ein Ponyrennen zu Beginn, um 17:10 Uhr). Es ist einer der besucherstärksten Renntage des Jahres auf dem Grafenberg.

Hier kommt es zu einer Revanche eines Maidenrennens vor wenigen Wochen auf dieser Bahn. Elegant Shadow (A. de Vries) und Alaskakönigin (M. Seidl) waren zuletzt auf diesem Kurs auch durch das Zielfoto nicht zu trennen. Dritte wurde Tanamia (E. Pedroza), die nun ein Kilo günstiger als die Konkurrentinnen in der Partie steht.

Andreas Helfenbein reitet interessanterweise nicht Alaskakönigin, die keine Diana-Nennung besitzt, sondern Weltklasse, die nicht an ihrer jüngsten Vorstellung zu messen ist. Aber auch die zuletzt sehr unglücklich agierende Lacy (A. Pietsch)hat beste Chancen in einem sehr offenen Elferfeld, das kaum Wünsche offen lässt.

Die Wettchance des Tages wird im 4. Rennen um 15:35 Uhr (Ausgleich III, 1.700 m) ausgespielt. 10.000 Euro sind in der Viererwette garantiert. Im Zwölferfeld müssten der extrem zuverlässige Tjerk (St. Hellyn) und Smoke Charger (E. Pedroza) zu den Bankpferden gehören.

Eine ausgezeichnete Besetzung hat der Ausgleich II über 1.400 Meter (6. Rennen um 16:35 Uhr) gefunden. Im zehnköpfigen Aufgebot könnte Spirit Doll (P. Krowicki) den Hattrick schaffen.

Champions League

Weitere News

  • Fünfter Lauf der German Racing Champions League

    „Krümel“ auf dem Weg zur Titelverteidigung im Großen Dallmayr-Preis

    München 19.07.2018

    Mit 1,56 Meter Stockmaß ist er einer der Kleinsten, doch „Krümel“, wie er liebevoll in seinem Stall in Langenhagen bei Hannover genannt wird, gehört längst zu den größten deutschen Rennpferden der jüngeren Vergangenheit. 2016 schrieb er Turfgeschichte, als der die Premiere der German Racing Champions League gewann. 2017 wurde er Zweiter hinter Guignol, aber 2018 schickt er sich erneut an, in der Rennserie zu triumphieren. Im zweiten Lauf, dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft, siegte er, im bevorstehenden fünften Lauf, dem Großen Dallmayr-Preis am 29. Juli in München, zählt er als Titelverteidiger zu den Favoriten.

  • Bad Harzburg wieder mit Top-Programm

    Superhandicap, Seejagdrennen und vieles mehr

    Bad Harzburg 19.07.2018

    Auch am ersten Meetingssonntag mit acht Prüfungen ab 14 Uhr stimmt die sportliche Komponente beim Meeting in Bad Harzburg. Denn man bietet wieder ein Superhandicap, nachdem eine Abteilung dieses Ausgleiches III über 1.850 Meter vom Samstag auf den Sonntag gelegt wurde. In diesem 7. Rennen um 17:25 Uhr präsentiert sich einmal mehr ein starkes 16er-Feld.

  • Datenschutzgrundverordnung

    Veröffentlichung von Daten

    Köln 18.07.2018

    Falls persönliche Daten auf unserer Internetseite www.german-racing.com veröffentlicht werden sollen, steht ein entsprechendes Formular zum Download auf unserer Seite zur Verfügung und sollte bei Versendung an das Direktorium neben der Unterschrift auch die entsprechende Konto-Nummer - wenn vorhanden - enthalten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm