Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ab Juli mehr Geld für die Jockeys

Reitgelder werden erhöht

Köln 25. Juni 2014

Die Reitgelder in Deutschland werden ab dem 1. Juli 2014 erhöht – Jockeys können künftig mehr Geld verdienen. In einem Flachrennen mit mehr als 3.000 Euro an Preisgeldern gibt es ab sofort 75 anstelle der bisherigen 55 Euro.

Auszubildende erhalten künftig in derlei Rennen 55 Euro (statt wie bisher 25 Euro). Auch in geringer dotierten Flachrennen und Hindernisrennen sind die Erhöhungen prozentual ähnlich.

Erika Mäder, Vorsitzende des Trainer- und Jockey-Verbandes, dazu: „Seit Jahren haben wir ein erhöhtes Reitgeld immer wieder beantragt, da die Kosten der Jockeys stets gestiegen sind, sei es bei der Berufsgenossenschaft oder der Versicherung. Die ersten zehn Reiter in der Statistik können gut leben, aber die, die wenig reiten, verdienen wenig Geld. Auch für die Auszubildenden und Nachwuchskräfte wollten wir etwas tun. Nun bekommen sie deutlich mehr, das ist eine gute Sache.“

Champions League

Weitere News

  • Vorentscheidung für Lilli-Marie Engels?

    Weltmeisterschaft zu Gast in Mannheim

    Mannheim 20.09.2018

    Die Weltmeisterschaft ist beim vorletzten Renntermin 2018, dem BMW-Renntag, am Sonntag in Mannheim zu Gast. Denn es werden gleich zwei Läufe der World Fegentri Championship ausgetragen.

  • Champions League: Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham kommen dazu

    Vier Nachnennungen für den 56. Preis von Europa!

    Köln 19.09.2018

    Das Aufgebot für den 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), das bedeutendste Rennen der Saison 2018 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln und Highlight innerhalb der German Racing Champions League, ist von vier auf acht Pferde angewachsen! Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch wurden Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham nachgenannt.

  • Junioren-Preis der Höhepunkt am Kölner Samstag

    Jungtalente aus England und Deutschland beim Start des Europa-Meetings

    Köln 19.09.2018

    Zwei Tage Spitzensport auf der Kölner Galopprennbahn - das Europa-Meeting am 22. und 23. September bildet wieder den großen Höhepunkt der Rennsaison in der Domstadt. Doch schon am Samstag, also 24 Stunden vor dem 56. Preis von Europa in der German Racing Champions League, geht es rund im Weidenpescher Park.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm