Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Langer Hamburger mit Gruppe I-Sieger

Girolamo der „Marathon-Man“?

Hamburg 1. Juli 2014

Es ist das längste Top-Rennen der Derby-Woche, der beim Publikum so ungemein beliebte Marathon: Der German Tote „Langer Hamburger“ (Listenrennen, 25.000 Euro, 3.200 m, 6. Rennen um 18:45 Uhr) ragt am Donnerstag aus der Zehn-Rennen-Karte in Hamburg heraus. Normalerweise müsste der Ebbesloher Gruppe I-Sieger Girolamo (A. de Vries) hier die beste Klasse im Feld sein.

Es ist das längste Top-Rennen der Derby-Woche, der beim Publikum so ungemein beliebte Marathon: Der German Tote – „Langer Hamburger“ (Listenrennen, 25.000 Euro, 3.200 m, 6. Rennen um 18:45 Uhr) ragt am Donnerstag aus der Zehn-Rennen-Karte (inklusive zweier Trabrennen) in Hamburg heraus. Normalerweise müsste der Ebbesloher Gruppe I-Sieger Girolamo (A. de Vries) hier die beste Klasse im Feld sein.

Bei seinem ersten Versuch auf einer Langstrecke verkaufte er sich zuletzt in England als Vierter ausgezeichnet, schien von der Spitze aus lange mehr zu erreichen. Trainer Peter Schiergen fand hier für ihn eine verlockende Aufgabe.

Seine Hauptgegner sollten Lucarelli (A. Pietsch) und Rock of Romance (E. Pedroza) sein, der sich immer weiter gesteigert hat, wie man noch im Oleander-Rennen sehen konnte. Einen Rang hinter dem Wöhler-Schützling kam in Hoppegarten Technokrat (K. Clijmans) ein, der sich wieder zu finden scheint. Gäste aus Tschechien und Frankreich machen das Neunerfeld so richtig rund.

Im Ausgleich I über 1.200 Meter (9. Rennen um 20:15 Uhr) könnten Beau Reve (W. Panov) aus dem großen Formstall von Hans-Jürgen Gröschel und Layeos (A. de Vries) die Protagonisten sein.

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von jeweils 10.000 Euro wird im 3. Rennen um 17:15 Uhr (Ausgleich IV, 1.200 m) und im 8. Rennen um 19:45 Uhr (Ausgleich III, 2.000 m) ausgespielt.

Champions League

Weitere News

  • Forum Galopp mit engagierter und informativer Diskussion

    Aktive Diskussionsrunde in Düsseldorf zum Thema Galopp

    Düsseldorf 15.12.2018

    Im Teehaus des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins trafen sich heute rund 70 Interessierte des Galopprennsports und diskutierten über verschiedene Themen. Dazu hatten das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. und die Sport-Welt eingeladen. Besitzer,Züchter, Trainer, Journalisten und Verantwortliche aus den Rennvereinen waren der Einladung gefolgt und beteiligten sich an einer regen und engagierten Diskussion.

  • Neuer Partner für den bisherigen Gerling-Preis ab 2019

    Carl Jaspers Versicherungskontor neuer Sponsor in Köln

    Köln 13.12.2018

    Carl Jaspers Versicherungskontor wird ab 2019 neuer Namensgeber für den ehemaligen Gerling-Preis in Köln. Dies gab der Kölner Renn-Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.

  • Ex-Winterfavorit Beschäler im Gestüt Graditz

    Ehemaliges „Allofs-Ass“ Langtang wird Deckhengst

    13.12.2018

    Der bislang im Besitz von Fußball-Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Langtang wird Beschäler im Gestüt Graditz, wie GaloppOnline.de berichtete. Der Campanologist-Sohn gewann 2016 den Preis des Winterfavoriten in Köln und als Dreijähriger das Ittlingen Derby-Trial in Baden-Baden. Außerdem war er Zweiter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm