Login
Trainerservice
Schliessen
Login

20 Pferde im IDEE 145. Deutschen Derby

Soumillon reitet Sea The Moon

Köln 2. Juli 2014

Der Favorit Sea The Moon wird am Sonntag unter dem Belgier Christophe Soumillon ins IDEE 145. Deutsche Derby gehen. Der Star-Jockey aus Frankreich bekommt den Ritt auf dem bei drei Auftritten noch ungeschlagenen Hengst des Gestüts Görlsdorfs. Bei der Starterangabe am Mittwochmorgen wurde diese Verpflichtung perfekt gemacht.

Damit steht gleichzeitig fest, dass Andreas Helfenbein, der bislang Sea The Moon zu all seinen Triumphen führte, nicht im Sattel des von Markus Klug vorbereiteten Dreijährigen sein wird. Nach seinem kürzlichen Sturz in Frankfurt hatte es Diskussionen um die aktuelle Fitness des Reiters gegeben, der am Dienstag in Hamburg zweimal erfolgreich war.

Soumillon steht normalerweise in Diensten des Aga Khan, ist einer der gefragtesten und erfolgreichsten Sattelkünstler auf der Welt. Alle 20 vorgesehenen Pferde wurden als Starter für das mit 650.000 Euro dotierte Rennen des Jahres angegeben.
Derbyfeld herunterladen

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm