Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Story zum Derby-Mitfavoriten Lucky Lion

„Der glückliche Löwe“

Hamburg 3. Juli 2014

„Der glückliche Löwe“, das ist nicht nur der Titel eines erfolgreichen Jugendbuches, sondern auch ein besonderes Kapitel einer Story zum IDEE 145. Deutschen Derby. Und sie betrifft Lucky Lion, einen der Mitfavoriten auf den Sieg aus dem Kölner Stall von Altmeister Andreas Löwe (71).

Vor zwei Jahren weilte dieser gemeinsam mit Gerd Mosca und dessen Ehefrau (Besitzer des Gestüts Winterhauch aus Eberbach am Neckar) bei der BBAG-Jährlingsauktion in Baden-Baden. Löwe wollte unbedingt einen bestimmten damals noch einjährigen Hengst haben, doch das Preislimit war schnell erreicht. Doch der Coach ließ nicht locker, bat den Eigner inständig, doch noch eine Schippe draufzulegen.

Und tatsächlich – Löwe dürfte für Mosca immer weiter gehen, und für stolze 80.000 Euro bekam er schließlich den Zuschlag. Unbändige Freude stellte sich bei ihm ein. Sie war so stark, dass Moscas Gattin eine ungewöhnliche Idee hatte. „Wir müssen das Pferd umbenennen. Er soll Lucky Lion heißen.“ Eben „glücklicher Löwe“.

Und diese Geschichte setzte sich später fort, auch wenn das Team zunächst Geduld aufbringen musste mit seinem Hoffnungsträger. Denn als zweijähriger Galopper war Lucky Lion alles andere als einfach, zeigte immer wieder seinen speziellen Charakter. Im Rennen verschoss er sein Pulver meistens unterwegs, indem er viel zu früh losrannte und am Ende keine Reserven mehr hatte. Man buchte 2014 mit Alexander Weis einen Jockey, der zu den Underdogs der Szene zählte, jedoch im morgendlichen Training am besten mit ihm zurechtkam. Und entwickelte neue Trainingsmethoden mit Lucky Lion, um dessen Kräfte für die entscheidenden Momente aufzusparen.

Lucky Lion dankte es mit einer grandiosen Siegesserie, blieb bislang bei drei Starts in dieser Saison ungeschlagen, sicherte sich mit dem Dr. Busch-Memorial in Krefeld und dem klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln zwei Grupperennen. Gut möglich, dass es am 6. Juli im IDEE 145. Deutschen Derby, Lucky Lions erstem Versuch auf der Langstrecke von 2.400 Metern zwei „glückliche Löwen“ geben wird, den Trainer und das Pferd…

Champions League

Weitere News

  • After Work-Renntag am Dienstag in Köln

    Dreijährige Hoffnungen und starke Handicaps

    Köln 20.04.2018

    Es sind die Renntage mit besonderem Wohlfühl-Charakter. Am Dienstag lockt auf der Galopprennbahn in Köln der erste After Work-Termin 2018. Nach der Arbeit ins Grüne: Packender Pferderennsport und gemütliche Biergartenatmosphäre, so lautet das Motto.

  • Wild Max gegen Weltstar im Dr. Busch-Memorial

    Wichtige Etappe für die Top-Dreijährigen in Krefeld

    Krefeld 19.04.2018

    Am Sonntag beim großen Saisonstart in Krefeld steht eine besonders wichtige Vorprüfung für das Deutsche Derby am 8. Juli in Hamburg und das Mehl-Mülhens-Rennen am 21. Mai in Köln bevor - das Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 6. Rennen um 17 Uhr).

  • Top-Besetzung im Preis von Dahlwitz in Berlin-Hoppegarten

    Derby-Zweiter Enjoy Vijay reist in die Hauptstadt

    Berlin-Hoppegarten 19.04.2018

    Die Rennbahn Berlin-Hoppegarten präsentiert am Sonntag, dem zweiten Tag des ersten Meetings 2018, den Frühlings-Renntag mit acht Rennen ab 14 Uhr. Im Mittelpunkt steht ein vielversprechendes Listenrennen. Eine große Tradition besitzt der Preis von Dahlwitz (27.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm