Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Stimmen des Teams von Sea The Moon

Das sagen die Sieger

Hamburg 6. Juli 2014

Der Triumph von Gestüt Görlsdorfs Sea The Moon im Idee 145. Deutschen Derby riss das Publikum von den Sitzen. Hier die Stimmen des Siegerteams:

Niko Lafrentz (Gestüt Görlsdorf): Wir haben alles richtig gemacht. Christophe Soumillon war es überlassen, wie er ihn reiten würde. Er hatte sich die Videos von Sea The Moon angeschaut. Aber ich möchte betonen, dass alles nur mit der Hilfe von Andreas Helfenbein funktioniert hat. Ich war mir nach der Aufregung der vergangenen Woche bis zuletzt nicht sicher, ob es klappen würde.
Markus Klug (Trainer): „Das Derby zu gewinnen, war ein Lebenstraum von mir. Dieser Traum ging nun in Erfüllung. Mir fehlen etwas die Worte. Er hatte sich von Start zu Start verbessert. Die Taktik war gar nicht so geplant, aber außen war das bessere Geläuf. Und dort hatte er Anlehnung. Solch eine Dominanz hatte ich nicht erwartet, obwohl Sea The Moon das beste Pferd ist, das ich je trainiert habe. Nun steuern wir den Großen Preis von Baden an.
Christophe Soumillon (Jockey): Ich bin bald nach vorne gegangen und wurde nicht angegriffen. Auf der Geraden wollte ich außen auf dem besseren Boden angreifen. Das hat super geklappt. Ich wusste, dass Sea The Moon etwas speziell ist. Nach dem Ziel lief er in Richtung der Stallungen. Aber darauf war ich vorbereitet und habe aufgepasst. Er hat einen eigenen Charakter, viel Grundschnelligkeit. Mit ihm kann man die ganz großen Rennen, auch in Frankreich, ansteuern.“

Champions League

Weitere News

  • Forum Galopp mit engagierter und informativer Diskussion

    Aktive Diskussionsrunde in Düsseldorf zum Thema Galopp

    Düsseldorf 15.12.2018

    Im Teehaus des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins trafen sich heute rund 70 Interessierte des Galopprennsports und diskutierten über verschiedene Themen. Dazu hatten das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. und die Sport-Welt eingeladen. Besitzer,Züchter, Trainer, Journalisten und Verantwortliche aus den Rennvereinen waren der Einladung gefolgt und beteiligten sich an einer regen und engagierten Diskussion.

  • Neuer Partner für den bisherigen Gerling-Preis ab 2019

    Carl Jaspers Versicherungskontor neuer Sponsor in Köln

    Köln 13.12.2018

    Carl Jaspers Versicherungskontor wird ab 2019 neuer Namensgeber für den ehemaligen Gerling-Preis in Köln. Dies gab der Kölner Renn-Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.

  • Ex-Winterfavorit Beschäler im Gestüt Graditz

    Ehemaliges „Allofs-Ass“ Langtang wird Deckhengst

    13.12.2018

    Der bislang im Besitz von Fußball-Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Langtang wird Beschäler im Gestüt Graditz, wie GaloppOnline.de berichtete. Der Campanologist-Sohn gewann 2016 den Preis des Winterfavoriten in Köln und als Dreijähriger das Ittlingen Derby-Trial in Baden-Baden. Außerdem war er Zweiter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm