Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Memorial für Sven von Mitzlaff in Mülheim

Erinnerung an einen Großen

Mülheim/Ruhr 9. Juli 2014

100 Jahre alt wäre in diesem Jahr (am 16. Mai) Sven von Mitzlaff geworden. Einer der erfolgreichsten Galopper-Trainer aller Zeiten landete 1.764 Siege, gewann allein sieben Mal das Deutsche Derby. „Wir wollen mit einem Gedächtnisrennen an meinen Vater erinnern“, sagt Dirk von Mitzlaff. Er ist Präsidiumsmitglied des Mülheimer Rennvereins, der am Samstag seinen zweiten von insgesamt drei Saisonrenntagen (leider mit nur sechs Rennen) abhält.

In diesem Ausgleich III über 2.100 Meter (3. Rennen um 15 Uhr) sollte Derby-Siegtrainer Markus Klug mit der Röttgenerin Dalayka (A. Helfenbein) beste Aussichten haben, denn ihr Hasslocher Treffer fiel völlig ungefährdet aus. Ein Gegner ist sicherlich Georg Baron von Ullmanns Glee (F. Minarik), aber auch Guardian Angel (P. Gibson) gefällt in der Leistung aus Hamburg. Und Alpinia (A. de Vries) sollte weicher Boden entgegenkommen.

Im Pendant über 1.600 Meter (6. Rennen um 16:30 Uhr) hat das Team Klug/Helfenbein mit Antalya ebenfalls gute Aussichten, denn die Dreijährige bestätigte zuletzt ihre neue Marke, trifft aber auf weitere Formpferde. Wir bevorzugen vorerst noch See Dex (A. de Vries), der in Hamburg mit gewaltigem Speed vom letzten Platz auftrumpfte.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird in der Viererwette des 5. Rennen um 16 Uhr (Ausgleich IV, 2.950 m) ausgespielt. Hier sind Univers (L. Mattes) und der Frontrenner und Bodenspezialist Lord Of The Dark (St. Hellyn) unsere Empfehlungen.

Champions League

Weitere News

  • Champions League: 211:10-Außenseiter fliegt in Köln allen davon

    Sensationeller Sieg von Khan im 56. Preis von Europa

    Köln 23.09.2018

    Sensationelles Ergebnis im bedeutendsten Galopprennen der Kölner Rennsaison 2018 am Sonntag: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) gewann mit dem von Henk Grewe in der Domstadt vorbereiteten 211:10-Außenseiter Khan das Pferd, mit dem man in diesem Highlight der German Racing Champions League am wenigsten gerechnet hatte. Mit dem jungen Franzosen Clement Lecoeuvre triumphierte der auf dem schweren Boden in seinem Element befindliche Santiago-Sohn zur Verblüffung des Publikums.

  • Night Music und Binti Al Nar triumphieren auf Gruppe-Ebene

    Deutscher Erfolgstag in Mailand

    Mailand, Stockholm 23.09.2018

    Nächster großer Erfolg für die Münchener Trainerin Sarah Steinberg und den Stall Salzburg am Sonntag im Premio Federico Tesio (Gruppe II, 154.000 Euro, 2.200 m) in Mailand: Mit der Stute Night Music gewann dieses Team das Top-Event. Man hatte diesen Auftritt einem Start im Preis von Europa in Köln vorgezogen.

  • Heimerfolg durch Kitaneso in Mannheim

    „Schweizer“ Sieg im WM-Rennen der Damen

    Mannheim 23.09.2018

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war am Sonntag in Mannheim zu Gast, wobei der ursprüngliche Ritt der in der Wertung klar führenden Damen-Wertung Lilli-Marie Engels, Rock of Cashel, abgemeldet worden war, so dass sie auf Salimera zum Einsatz kam. Lange war sie vorne, doch dann schob sich in diesem 1.900 Meter-Handicap die von Christian von der Reckes aufgebotene Cadmium (23:10) mit der Schweizerin Naomi Heller noch locker vorbei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm