Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Memorial für Sven von Mitzlaff in Mülheim

Erinnerung an einen Großen

Mülheim/Ruhr 9. Juli 2014

100 Jahre alt wäre in diesem Jahr (am 16. Mai) Sven von Mitzlaff geworden. Einer der erfolgreichsten Galopper-Trainer aller Zeiten landete 1.764 Siege, gewann allein sieben Mal das Deutsche Derby. „Wir wollen mit einem Gedächtnisrennen an meinen Vater erinnern“, sagt Dirk von Mitzlaff. Er ist Präsidiumsmitglied des Mülheimer Rennvereins, der am Samstag seinen zweiten von insgesamt drei Saisonrenntagen (leider mit nur sechs Rennen) abhält.

In diesem Ausgleich III über 2.100 Meter (3. Rennen um 15 Uhr) sollte Derby-Siegtrainer Markus Klug mit der Röttgenerin Dalayka (A. Helfenbein) beste Aussichten haben, denn ihr Hasslocher Treffer fiel völlig ungefährdet aus. Ein Gegner ist sicherlich Georg Baron von Ullmanns Glee (F. Minarik), aber auch Guardian Angel (P. Gibson) gefällt in der Leistung aus Hamburg. Und Alpinia (A. de Vries) sollte weicher Boden entgegenkommen.

Im Pendant über 1.600 Meter (6. Rennen um 16:30 Uhr) hat das Team Klug/Helfenbein mit Antalya ebenfalls gute Aussichten, denn die Dreijährige bestätigte zuletzt ihre neue Marke, trifft aber auf weitere Formpferde. Wir bevorzugen vorerst noch See Dex (A. de Vries), der in Hamburg mit gewaltigem Speed vom letzten Platz auftrumpfte.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird in der Viererwette des 5. Rennen um 16 Uhr (Ausgleich IV, 2.950 m) ausgespielt. Hier sind Univers (L. Mattes) und der Frontrenner und Bodenspezialist Lord Of The Dark (St. Hellyn) unsere Empfehlungen.

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm