Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Saison-Höhepunkt in Hannover mit Stars

Super-Einstimmung auf das WM-Finale

Hannover 10. Juli 2014

Was wäre eine bessere Einstimmung auf das WM-Finale Deutschland gegen Argentinien am Sonntag als der Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Hannover an diesem Sonntag? Mit dem Großen Preis der VGH Versicherungen (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 17:45 Uhr) steht ein echter Hochkaräter an.

Das Elferfeld könnte kaum besser sein. Beste Aussichten hat der von Andreas Löwe für das Gestüt Winterhauch vorbereitete Amaron (F. Lefebvre). Sein Triumph im Großen Preis der Wirtschaft in Dortmund, u.a., gegen Red Dubawi (E. Hardouin) fiel sehr eindrucksvoll aus. Da dürfte er hier wieder weit vorne landen.

Sein Hauptgegner von den älteren Pferden könnte Felician (R. Havlin) sein, der sich bei seinem späten Saisondebüt in Frankreich kaum besser aus der Affäre ziehen konnte. Er war am Ende schnellstes Pferd und wird von Ferdinand Leve mit Ambitionen gesattelt.

Gespannt sein darf man auf die Dreijährigen: Nordico (F. Tylicki), den Dritten aus dem Bavarian Classic, Abendwind (V. Schulepov), Zweiter zu Sea The Moon im Frankfurter Metzlerpreis, sowie die Stute Ajaxana (A. Crastus), die in den 1.000 Guineas zur klassischen Siegerin avancierte.

Zweites Highlight ist der Große Preis der Landschaftlichen Brandkasse (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m, 5. Rennen um 15:35 Uhr) für dreijährige Stuten. Die Novellist-Schwester Ninfea (E. Pedroza) dürfte hier sicherlich viel Vertrauen genießen. Nach Rating stehen aber Ninas Terz (A. de Vries) noch über ihr. Auch die Französin Sarinda (A. Crastus) und World’s Dream (F. Felebvre) sind weit vorne zu erwarten.

Zwei Ausgleiche II sowie eine Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro in der Viererwette des 6. Rennens um 16:10 Uhr (Ausgleich IV, 2.200 m) ragen aus dem Rahmenprogramm der Zehner-Karte heraus. Hier empfehlen wir Ihnen Oscura Bella (A. de Vries) als Bankpferd.

Der Rennverein hat ein großes Rahmenprogram rund um die WM zusammengestellt. Eine Sambatruppe sorgt mit heißen Rhythmen und phantasievoll kostümierten Tänzerinnen für brasilianische Stimmung. Auf dem Geläuf treten vier Mini-Mannschaften mit Promis von Hannover 96, „Galoppsportlern“, Medienvertretern und der VGH im „Bubble-Fußball“ gegeneinander an. Zugunsten der Robert Enke-Stiftung werden wertvolle Raritäten aus dem Fundus der Torwartlegende Robert Enke versteigert, sowie ein von der brasilianischen Fußball-Legende Pelé unterzeichnetes Fußballtrikot und ein Trikot mit Original-Unterschriften derenglischenNationalmannschaft.


Das große Kinderland, Rennpferdsimulator „Mister Ed“, ein Ponyrennen und die beliebte Wettnietenverlosung mit tollen Preisen runden die Veranstaltung ab.

Champions League

Weitere News

  • Torqueville überrascht auf der heimischen Bahn

    Magdeburger Sieg im Magdeburger Highlight

    Magdeburg 24.06.2017

    Der Preis der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH, ein Ausgleich III über 2400 Meter, war das Highlight am Samstag beim Renntag im Magdeburger Herrenkrug. Und durch den von Marc Timpelan trainierten, auch in seinem Besitz stehenden, und von dem Ex-Profijockey auch selbst gerittenen Torqueville gab es dabei einen Heimsieg.

  • Wöhler-Stalljockey nicht auf Allofs-Ass Langtang

    Pedroza reitet Warring States im Derby

    Hamburg 23.06.2017

    Der Chef des größten deutschen Trainingsstalles und eines der erfolgreichen Quartiere kann am Sonntag, 2. Juli wieder das bedeutendste Rennen des Jahres 2017 gewinnen: Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh wird aller Voraussicht nach mit drei Pferden in das IDEE 148. Deutsche Derby gehen: Der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Langtang, der Union-Vierte und Bavarian Classic-Sieger Warring States und Promise of Peace sollen für den Erfolgstrainer um das Blaue Band kämpfen.

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm