Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Drei Rennen über Sprünge am Donnerstag

Der „Hindernis-Harz“

Bad Harzburg 22. Juli 2014

Am Donnerstag geht das Meeting in Bad Harzburg bereits in die dritte Runde. Und die Karte kann sich fraglos sehen lassen. Gerade die Fans des Hindernissports bekommen etwas ganz Seltenes geboten – gleich drei Prüfungen des sogenannten illegitimen Metiers (insgesamt gibt es neun Rennen inklusive eines Reitpferderennens).

An den im vergangenen Jahr viel zu früh verstorbenen Trainer Uwe Stoltefuß erinnert ein Memorial-Hürdenrennen (3.400 m, 3. Rennen um 16:30 Uhr). Im Siebenerfeld sollte der von Pavel Vovcenko aufgebotene Kazzio (C. Chan) hier vor einer lösbaren Aufgabe stehen. Gegner sind die Schnakenberg-Hoffnungen Good Prince (D. Fuhrmann) und Nuevo Leon (J. Korpas).

Dem in 2014 verstorbenen Johann Matthias Freiherr von der Recke ist ein 4.000 Meter-Jagdrennen (6. Rennen um 18:10 Uhr) gewidmet. Mit Falconettei (C. Chan) und Mariquita (V. Korytar) liegen auch hier die Trümpfe bei Championtrainer Pavel Vovcenko.

An den in diesem Jahr verstorbenen Reinhard Johannsmann erinnert ein 3.400 Meter-Hürdenrennen (9. Rennen um 19:40 Uhr). Vovcenkos Breido (C. Chan) dürfte bestens vorbereitet sein. Gespannt sein darf man auch auf den gerade hier auf der Flachen erfolgreichen Olesko (J. Korpas).

Auf der Flachen ragt der Ausgleich II über 2.000 Meter (7. Rennen um 18:40 Uhr) heraus. Neapel (M. Pecheur) und Newton Lodge (T. Schurig) sind wieder fällig. Und Zephyros (R. Danz) kann noch einmal gewinnen.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 5. Rennen um 17:40 Uhr (Ausgleich IV, 1.850 Meter) ausgespielt. Hier die in Hamburg stark gelaufene Taruma (C. Chan) ein mögliches Bankpferd.

Champions League

Weitere News

  • Das Kultereignis in Hamburg

    IDEE Derby-Meeting 2019

    Hamburg 25.06.2019

    Am 29. Juni beginnt die legendäre Rennwoche in Hamburg-Horn und die Adrenalinkurve geht mit jedem Tag weiter nach oben, denn es ist ein ganz besonderes IDEE Derby-Meeting vom 29. Juni bis zum 7. Juli 2019. Der absolute Höhepunkt wird das IDEE 150. Deutsche Derby sein, die Jubiläumsauflage des mit 650.000 Euro dotierten Rennens, das nur dreijährigen Pferden vorbehalten ist. Seit 1869 wird das Deutsche Derby gelaufen und zählt einst wie auch jetzt zu den begehrtesten Rennen weltweit.

  • Langer Hamburg eröffnet die tollen Tage in der Hansestadt

    „Marathon“ zum Start der Derby-Woche

    Hamburg 25.06.2019

    Am Samstag startet die Derby-Woche 2019 in Hamburg. Vom 30. Juni bis 7. Juli werden Spitzenrennen in der Hansestadt die Fans des deutschen Turfs in Atem halten. Höhepunkt des Auftakttermins ist der Lange Hamburger – Heinz Jentzsch-Gedächtnisrennen (in Erinnerung an den unvergessen 31-fachen Championtrainer).

  • Eduardo Pedroza und der Derby-Favorit

    25.06.2019

    Am Sonntag, den 7. Juli steht ein großes Jubiläum an: Das Deutsche Derby, unter dem Patronat von IDEE Kaffee, wird zum 150. Mal ausgetragen. Seit 1869 messen sich in Hamburg-Horn dreijährige Hengste und Stuten im bekanntesten und wichtigsten Galopprennen des Landes. Das Preisgeld beträgt 650.000 Euro, allein für den Sieger gibt es 390.000 Euro. Die Gruppe I-Prüfung über die 2.400m-Distanz ist natürlich Teil der deutschen Rennserie German Racing Champions League, denn hier werden wirklich Champions gemacht. Es ist der vierte von insgesamt elf Wertungsläufen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm