Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zwei 20.000er in Bad Harzburg

Der Tag der Superhandicaps

Bad Harzburg 23. Juli 2014

Es ist der ganz große Tag in Bad Harzburg – am Samstag werden hier gleich zwei Superhandicaps ausgetragen - mit stattlichen Dotierungen und Garantie-Auszahlungen in der Viererwette.

Im Superhandicap-Ausgleich II über 1.850 Meter (20.000 Euro, 1.850 m, 4. Rennen um 16:15 Uhr) werden 25.000 Euro in der Viererwette ausgeschüttet. Im 12er-Feld ist mit Morning Star (F. Minarik) der Dritte aus der Vorwoche wieder mit von der Partie. Aber auch der groß gesteigerte Gambadino (W. Panov) dürfte viel Vertrauen finden.

10.000 Euro beträgt die Auszahlung im Superhandicap (Ausgleich IV, 20.000 Euro, 1.850 m, 8. Rennen um 18:20 Uhr). Da in diesem unteren Ausgleich fast soviel Geld wie in der Listen-Klasse an Preisgeldern winkt, ist die Resonanz großartig. 13 Pferde rücken in die Boxen ein. Der Meetingsspezialist Walkabout (T. Scardino), der am Samstag hier erfolgreiche Geladi (R. Dygas) und der nur gute Formen zeigende Smart Shuffle (M. Pecheur) sind nur drei der möglichen Bankpferde. Insgesamt gibt es neun Rennen an diesem Großkampftag im Harz.

Champions League

Weitere News

  • Aronius Zweiter in Frauenfeld, Poldi’s Liebling in Prag

    Zwei Ehrenplätze für deutsche Pferde in europäischen Derbys

    Frauenfeld/Prag 24.06.2018

    Zwei europäische Derbys waren am Sonntag das Ziel deutscher Pferde, und die Bilanz waren zwei ausgezeichnete Ehrenränge. Im 37. Swiss Derby (75.000 Franken, ca. 65.000 Euro, 2.400 m) in Frauenfeld/Schweiz kamen vier der acht Starter aus hiesigen Quartieren. Am besten schnitt der von Christian von der Recke für den Stall Nizza trainierte Aronius als Zweiter ab.

  • Miss Mae gewinnt das erste Münchener Zweijährigen-Rennen

    Starke Stallform von Grewe, Steinberg und Richter hält weiter an

    München 23.06.2018

    Premiere in doppelter Hinsicht am Samstag auf der Galopprennbahn in München-Riem: Zum ersten Mal fand hier ein Türkischer Renntag mit großem Beiprogramm statt. Und zum ersten Mal in der Saison 2018 gab es eine Zweijährigen-Prüfung. Hier setzte sich die große Stallform des Kölner Trainers Henk Grewe fort, der mit Miss Mae diese 1.200 Meter-Konkurrenz gewann.

  • Strato am Jubiläumsrenntag endlich wieder vorne

    Pecheur-Power in Magdeburg

    Magdeburg 23.06.2018

    Unter dem Motto 180 Jahre Galopprennen in Magdeburg stand der Renntag am Samstag am Herrenkrug. Bei etwas wechselhafter Witterung ragte der Ausgleich III über 2.050 Meter heraus. Und einmal mehr war es der letztjährige Derby-Siegjockey Maxim Pecheur, der hier in seinem Element war.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm