Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wieder Indian Sun vs. Gelon beim Finale

Harzburg sucht den Seekönig

Bad Harzburg 24. Juli 2014

Finale furioso am Sonntag beim Meeting in Bad Harzburg. Zehn Rennen erwarten die Turffans am Abschlusstag, und einmal mehr wird prächtiger Sport geboten. Den größten Reiz für das Publikum hat sicherlich das Seejagdrennen (10. Rennen um 18:25 Uhr).

Hier kommt es zur Spannung erwarteten Neuauflage des Duells zwischen Indian Sun (C. Chan) und Gelon (J. Korpas), die sich hier am vergangenen Sonntag nichts schenkten und ein erbittertes Duell lieferten. Man darf gespannt sein, wer diesmal das bessere Ende hat.

Zwei Ausgleiche III bereichern die Karte. Über 2.400 Meter (7. Rennen um 16:45 Uhr) trauen wir dem in Düsseldorf nach langer Pause erfolgreichen Nordsommer (M. Seidl) noch einmal eine tragende Rolle zu. Aber auch die frischen Sieger Glam Rock (V. Schiergen) und Smoke Charger (M. Cadeddu) sind noch einmal möglich.

Über 1.550 Meter (9. Rennen um 17:55 Uhr) spricht nach der guten Hamburger Form vieles für Bor (V. Schiergen). Und Zenturios (E. R. Weißmeier) beendete auf dieser Bahn seine große Platzserie.

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 5. Rennen um 15:40 Uhr (Ausgleich IV, 1.550 m) ausgespielt. Hier empfehlen wir Ihnen Bear Paolina (M. Cadeddu) und Magorium (R. Dygas) als Bankpferde. Auch ein Araberrennen wird gelaufen.

Vier Galopprennen mit Mini-Feldern erwarten Sie am Sonntag in Erbach. Nardo (R. Danz) aus dem Stall von Christian Peterschmitt sollte im 3. Rennen um 15:30 Uhr seine drei Gegner hinter sich lassen können.

Champions League

Weitere News

  • Vorentscheidung für Lilli-Marie Engels?

    Weltmeisterschaft zu Gast in Mannheim

    Mannheim 20.09.2018

    Die Weltmeisterschaft ist beim vorletzten Renntermin 2018, dem BMW-Renntag, am Sonntag in Mannheim zu Gast. Denn es werden gleich zwei Läufe der World Fegentri Championship ausgetragen.

  • Champions League: Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham kommen dazu

    Vier Nachnennungen für den 56. Preis von Europa!

    Köln 19.09.2018

    Das Aufgebot für den 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), das bedeutendste Rennen der Saison 2018 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln und Highlight innerhalb der German Racing Champions League, ist von vier auf acht Pferde angewachsen! Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch wurden Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham nachgenannt.

  • Junioren-Preis der Höhepunkt am Kölner Samstag

    Jungtalente aus England und Deutschland beim Start des Europa-Meetings

    Köln 19.09.2018

    Zwei Tage Spitzensport auf der Kölner Galopprennbahn - das Europa-Meeting am 22. und 23. September bildet wieder den großen Höhepunkt der Rennsaison in der Domstadt. Doch schon am Samstag, also 24 Stunden vor dem 56. Preis von Europa in der German Racing Champions League, geht es rund im Weidenpescher Park.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm