Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Schlechter Rennverlauf in Goodwood

Riesenpech für Amarillo

Köln 29. Juli 2014

Es hätte die Krönung seiner bisherigen Karriere werden können: Stall Nizzas Amarillo, fünfjähriger Hengst aus dem Stall von Peter Schiergen, war aber am Dienstag der große Pechvogel der Lennox Stakes (Gruppe II, 150.000 Pfund, 1.408 m) beim Glorious Goodwood-Festival/England.

Aus hinteren Regionen marschierte der Gewinner des Hamburger Flieger-Preises in bester Haltung, doch wo auch immer sein Jockey Adrie de Vries ansetzte, war keine Lücke zu finden. Der Gast aus Köln – zu einem Kurs von 90:10 angetreten - saß rettungslos fest.

Die möglicherweise entscheidende Lücke machte ihm der Sieger Es Que Love (80:10) zu. Der Schützling von Carl Cox behauptete sich unter Adam Kirby in einer Kampfpartie gegen den heißen Favoriten Toormore und den heranfliegenden Anjaal behauptete. Amarillo musste erst nach außen beordert werden, doch da war das Rennen bereits gelaufen, und er landete auf einem mehr als unglücklichen fünften Platz.

Amarillo ging genauso gut wie der Sieger, aber während dieser eine Lücke fand, bekam sie Amarillo nicht“, brachten die englischen Rennkommentatoren es auf den Punkt.

Champions League

Weitere News

  • Dschingis Secret, Guignol und Iquitos im Pastorius – Großer Preis von Bayern?

    Der Kampf der Galopp-Giganten in München

    München 23.10.2017

    Das große Finale der German Racing Champions League in München am Allerheiligen-Mittwoch wird zum Showdown der besten deutschen Galopprennpferde.

  • Hannover mit Top-Rennen am Renntag der Gestüte

    Internationales Großaufgebot im Stuten-Highlight?

    Hannover 23.10.2017

    Am großen Renntag der Gestüte an diesem Sonntag präsentiert die Rennbahn Hannover beim großen Saisonfinale ein Top-Event für dreijährige und ältere Stuten: Im Herbst Stutenpreis (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) bahnt sich ein internationales Klasse-Aufgebot an.

  • Markus Klug dominiert auch den Preis der Winterkönigin

    Rock my Love ist die Queen von Iffezheim

    Baden-Baden 22.10.2017

    Championtrainer Markus Klug dominiert die Großereignisse für zweijährige Pferde im deutschen Galopprennsport. Eine Woche nach dem Erfolg mit Erasmus im Preis des Winterfavoriten in Köln beherrschte der in Köln-Rath-Heumar ansässige Coach auch das Pendant für die jungen Stuten mit der Siegerin Rock my Love an der Spitze: Im Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m)am Sonntag vor 5.065 Zuschauern in Baden-Baden-Iffezheim hatte er vier Kandidatinnen gesattelt und belegte am Ende mit diesen die Plätze eins, zwei, vier und sechs. Zur allseits erwarteten Gewinnerin avancierte die im Besitz des Iffezheimer Omnibus-Unternehmers Günter Merkel stehende Rock my Soul (19:10).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm