Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Schlechter Rennverlauf in Goodwood

Riesenpech für Amarillo

Köln 29. Juli 2014

Es hätte die Krönung seiner bisherigen Karriere werden können: Stall Nizzas Amarillo, fünfjähriger Hengst aus dem Stall von Peter Schiergen, war aber am Dienstag der große Pechvogel der Lennox Stakes (Gruppe II, 150.000 Pfund, 1.408 m) beim Glorious Goodwood-Festival/England.

Aus hinteren Regionen marschierte der Gewinner des Hamburger Flieger-Preises in bester Haltung, doch wo auch immer sein Jockey Adrie de Vries ansetzte, war keine Lücke zu finden. Der Gast aus Köln – zu einem Kurs von 90:10 angetreten - saß rettungslos fest.

Die möglicherweise entscheidende Lücke machte ihm der Sieger Es Que Love (80:10) zu. Der Schützling von Carl Cox behauptete sich unter Adam Kirby in einer Kampfpartie gegen den heißen Favoriten Toormore und den heranfliegenden Anjaal behauptete. Amarillo musste erst nach außen beordert werden, doch da war das Rennen bereits gelaufen, und er landete auf einem mehr als unglücklichen fünften Platz.

Amarillo ging genauso gut wie der Sieger, aber während dieser eine Lücke fand, bekam sie Amarillo nicht“, brachten die englischen Rennkommentatoren es auf den Punkt.

Champions League

Weitere News

  • German Racing, German Tote und Riedel gehen Kooperation für zukunftsweisende Programmformate ein

    Galopprennsport neu gedacht

    17.01.2020

    2020 wird ein neues Kapitel im deutschen Galopprennsport aufgeschlagen: Mit Riedel Communications haben German Racing und German Tote einen starken Technologiepartner für den Galopprennsport gefunden, der neue, zukunftsweisende Sendeformate mit signifikantem Mehrwert für Zuschauer und Rechteinhaber gestalten wird.

  • Viererwette und Verkaufsrennen in Wambel

    Sechserkarte am Sonntag in Dortmund

    Dortmund 16.01.2020

    Sechs Rennen stehen am Sonntag, 19. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel auf der Karte. Der zweite Renntag auf der Sandbahn in diesem Jahr beginnt um 11:25 Uhr. Der Eintritt ist, wie immer in der Wintersaison, frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Das sind die Hoffnungen beim neuen Mega-Renntag

    Deutschland-Quartett nach Saudi Arabien?

    Riad/Saudi-Arabien 15.01.2020

    Es wird das neue Großereignis im internationalen Turf-Kalender, und Deutschland ist höchstwahrscheinlich dabei: Der Mega-Renntag um den neugeschaffenen Saudi Cup (mit 20 Millionen Dollar an Preisgeldern das höchstdotierte Rennen der Welt) am Samstag, 29. Februar in Riad/Saudi Arabien hat es in sich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm