Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Startboxen für die Diana gezogen

Top-Startnummer für Wunder

Düsseldorf 31. Juli 2014

Im noblen Ambiente des Düsseldorfer Intercontinental-Hotels wurden am Donnerstagmittag die Startboxen für das höchstdotierte deutsche Stuten-Rennen aller Zeiten gezogen – den mit 500.000 Euro dotierten 156. Henkel – Preis der Diana – Deutsches Stuten-Derby (Gruppe I, 2.200 m, am Sonntag um 17:10 auf der Rennbahn Grafenberg).

Und die Favoritin Wunder aus dem Gestüt Görlsdorf, die erstmals seit den Fährhofern Acatenango/Padang für das Derby/Diana-Doppel eines Besitzers in einem Jahr im Jahr 1985 sorgen könnte, bekam mit der „7“ im zwölfköpfigen Feld eine optimale Startnummer zugelost. Die Co-Favoritin Longina muss aus der Box 9 heran, während die 1.000 Guineas-Siegerin Ajaxana von Startposition 10 auf die Reise gehen wird. Ganz innen startet Diamond Dove, die äußere Box erhielt World’s Dream.

Erstmals in neuen Farben tritt die Auenquellerin Oriental Magic an: „Wir haben die Stute am Mittwoch nach Irland verkauft, an die Familie Kavanagh, die schon mehrere Pferde von uns hat. Am Dienstag habe ich Oriental Magic noch im Stall gesehen, sie ist jetzt richtig groß geworden. Nach der Diana wechselt sie nach Irland“, erklärte Peter-Michael Endres, Auenquelle-Miteigner und Präsident des Reiter- und Rennvereins.

Der 156. Henkel – Preis der Diana wird am Sonntag in der ARD Sportschau zwischen 18 und 18:30 Uhr in der ARD in einem 30-Sekunden-Spot gezeigt.
Hier die Startnummern im einzelnen:

Ajaxana – Startbox 10

Wunder – 7

Diamond Dove – 1

Longina – 9

Papagena Star – 11

Ninas Terz – 6

Lacy – 4

Ninfea – 8

Tanamia – 5

Feodora – 2

Oriental Magic – 3

World’s Dream – 12

Champions League

Weitere News

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert auch 2018 den Galoppsport

    Bad Harzburg 14.12.2017

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2018 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie in den Vorjahren stehen dazu insgesamt 7.000 Euro nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm