Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Top-Chancen auf Heimsieg im Auktionsrennen

Stürmt Dashing Home „nach Hause“?

Köln 4. August 2014

Wenn das keine Top-Offerte ist: Am Kölner PMU-Mittwoch lockt mit dem BBAG Auktionsrennen Köln ein echtes Highlight. Denn diese Prüfung für die zweijährigen Nachwuchsgalopper ist mit stattlichen 52.000 Euro ausgestattet. Und die Besetzung dieses 1.300 Meter-Rennens um 19:20 Uhr (5. Rennen) lässt mit elf Kandidaten kaum Wünsche offen.

Die Favoritenrolle dürfte an den vor Ort von Waldemar Hickst für den Tschetschenen-Präsidenten Ramzan Kadyrov trainierten Dashing Home (A. Pietsch) gehen, der Hengst imponierte bei seinem Hamburger Einstand sehr. Interessanterweise wurde er als Jährling bei der Auktion in Iffezheim nicht verkauft, wechselte erst später den Besitzer.

Er muss etwas mehr Gewicht als die Konkurrenz schleppen, doch sollte das kein großes Problem darstellen. Von den bereits gelaufenen Konkurrenten sind die schon platzierten Event Mozart (E. Frank) und Agosteo (D. Porcu) sicher interessant. Beide kommen wie die Debütantin Maha Kumari (M. Seidl) aus dem Erfolgsstall von Markus Klug. Und sicherlich dürfte die wie die Henkel-Diana-Siegerin Feodora von Gruppe I-Sieger Lord of England stammende Peri (E. Pedroza) ähnlich wie Lips Areios (St. Hellyn) gleich einiges Vertrauen genießen.

In der vergangenen Woche startete Henk Grewe in Köln in seinen neuen Job – als Trainer von Galopprennpferden. In erster Linie ist der 31-jährige für die Pferde des Düsseldorfers Christoph Holschbach verantwortlich, mit dem er eine GmbH gründete, aber auch Vollblüter anderer Besitzer wird der bisherige Assistent von Sascha Smrczek vorbereiten.

Am Kölner PMU-Mittwoch ist die Wettchance des Tages (10.000 Euro Garantie-Auszahlung in der Viererwette; Ausgleich III, 1.400 m, 4. Rennen um 18:50 Uhr) nach ihm benannt – Trainer Henk Grewe in Köln-Rennen. Im 13er-Feld ist vieles möglich, wir empfehlen den Hamburger Sieger Partner (E. Pedroza) und den zuverlässigen Nandolo (D. Porcu) als Bankpferde.

Acht Prüfungen umfasst die Karte mit teilweise sehr großen Feldern. Erster Start ist um 17:20 Uhr.

Champions League

Weitere News

  • Erneutes Duell Guignol gegen Iquitos im Hansa-Preis

    Das große „Warm-up“ zum Derby-Tag

    Hamburg 28.06.2017

    Die Spannung steigt bei den Turffreunden immer mehr. Denn am Samstag sind es nur noch 24 Stunden bis zum IDEE 148. Deutschen Derby (Lauf der German Racing Champions League), dem bedeutendsten Galopprennen des Jahres in Hamburg-Horn. Schon das „Warm-up“ am Vortag zum Blauen Band hat es in sich. Denn mit dem pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 10. Rennen um 16:25 Uhr) steht ein ganz wichtiges Treffen der deutschen Grand Prix-Pferde an.

  • Auch junge Amazone Sibylle Vogt ist mit von der Partie

    Riesenfeld von 19 Kandidaten im Derby

    Hamburg 28.06.2017

    19 Pferde werden am Sonntag das Rennen des Jahres im deutschen Galopprennsport bestreiten: Das ist das Ergebnis der Starterangabe für das IDEE 148. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), die am Mittwochmorgen über die Bühne ging.

  • Am Wochenende geht es auch im Nachbarland hoch her

    Große Ziele für deutsche Asse in Frankreich

    Frankreich 28.06.2017

    Auch am Wochenende des Deutschen Derbys wollen deutsche Pferde die Gelegenheiten zum Geldverdienen in internationalen Großereignissen nutzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm