Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Saisonfinale in Mülheim

Ex-Derby-Hoffnung Ito wieder am Start

Mülheim/Ruhr 6. August 2014

Es lohnt sich am Samstag noch einmal ganz besonders, bei der Rennveranstaltung in Mülheim (acht Rennen) dabei zu sein, ob live vor Ort, im Wettbüro oder vor dem heimischen Computer. Denn es handelt sich bereits um den dritten und letzten Renntag dieser Saison am Raffelberg.

In einer Dreijährigen-Prüfung über 2.300 Meter (5. Rennen um 16 Uhr) sollte die ehemalige Derby-Hoffnung Ito (F. Minarik) das gegebene Pferd sein. Gegner ist der in einem Auktionsrennen in Hamburg stark gelaufene Notre Same (A. Pietsch).

Weiterhin im Mittelpunkt steht ein Ausgleich III über die Meile (4. Rennen um 15:30 Uhr) mit etlichen Formpferden. Sanya (J. Bojko) aus dem Stall der Neusserin Katja Gernreich hielt sich zuletzt auf dieser Bahn erstaunlich gut und könnte hier zum Zuge kommen. Nur der Seriensieger See Dex war damals zu stark für die Stute. Balinus (E. Pedroza) und der Überraschungssieger Leonard (A. Weis) sind wie Swift Return (D. Porcu) sind ebenfalls weit vorne zu erwarten.

Auch die Nachwuchsgalopper geben sich im 3. Rennen um 15 Uhr über 1.400 Meter die Ehre. Die Auenquellerin Nooshana (M. Cadeddu), die Wittekindshoferin Rose Rized (D. Porcu), die im Besitz von Jaber Abdullah stehende Rose Blush (E. Pedroza), Stall Grafenbergs Nymeria (A. Pietsch), sowie Peace of Paradise (E. Frank) aus dem Formstall von Andreas Löwe und Petite Paradise (St. Hellyn) sind allesamt versprechend gezogene Zweijährige. Und Atlanita (K. Clijmans) gefiel bei beiden bisherigen Auftritten.

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro lockt im 6. Rennen um 16:30 Uhr (Ausgleich IV, 1.400 m). Hier sind Kimbra (J. Bojko) und Dorietta (P. J. Werning) potenzielle Bankpferde.

Champions League

Weitere News

  • Elite-Ladies vor dem „Aufstieg“ im Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen am 1. FC-Köln-Renntag

    Das Stuten-Sprungbrett für den Klassiker

    Köln 22.04.2019

    Der Aufstieg in die erste Bundesliga ist das große und nicht mehr ferne Ziel des 1.FC Köln. Die Galopper spielen am Ostermontag bereits in der Top-Liga mit, denn am 8. FC-Renntag mit vielen großen Zuschauer-Attraktionen (wie einer Autogrammstunde mit den Stars im Weidenpescher Park) lockt das erste Grupperennen 2019 in der Domstadt: Das Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) ist eines der großen Vorbereitungsrennen auf den ersten Klassiker für dreijährige Stuten, die 1.000 Guineas am 26. Mai in Düsseldorf.

  • Trainer-Aufsteigerin Sarah Steinberg hofft auf „Mondaufgang“!

    Frauenpower im IDEE 150. Deutschen Derby?

    Hamburg 18.04.2019

    Frauenpower im IDEE 150. Deutschen (Jubiläums-)Derby? Eine der jüngsten deutschen Galopp-Trainerinnen hat das bedeutendste Rennen der hiesigen Rennsaison am Finaltag der Derby-Woche in Hamburg-Horn (29. Juni -7. Juli 2019) fest im Visier: Sarah Steinberg mit ihrem Crack Quest the Moon. In der 149-jährigen Geschichte des Derbys hat noch nie eine Frau als Trainerin (und auch nicht als Reiterin) gewonnen. Ein weiblicher Erfolg wäre also sensationell!

  • Oder Tor für Horn am Osterbrunch-Renntag in Hannover?

    Schafft Schäng den Hattrick?

    Hannover 17.04.2019

    Neue Wege geht die Rennbahn Neue Bult am Ostermontag in Hannover: Man startet mit einem Osterbrunch-Renntag in die Saison 2019. Da der französische Wettmulti PMU sechs Rennen in sein Programm integriert, startet das erste der insgesamt neun Prüfungen schon um 11 Uhr.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm