Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Saisonfinale in Mülheim

Ex-Derby-Hoffnung Ito wieder am Start

Mülheim/Ruhr 6. August 2014

Es lohnt sich am Samstag noch einmal ganz besonders, bei der Rennveranstaltung in Mülheim (acht Rennen) dabei zu sein, ob live vor Ort, im Wettbüro oder vor dem heimischen Computer. Denn es handelt sich bereits um den dritten und letzten Renntag dieser Saison am Raffelberg.

In einer Dreijährigen-Prüfung über 2.300 Meter (5. Rennen um 16 Uhr) sollte die ehemalige Derby-Hoffnung Ito (F. Minarik) das gegebene Pferd sein. Gegner ist der in einem Auktionsrennen in Hamburg stark gelaufene Notre Same (A. Pietsch).

Weiterhin im Mittelpunkt steht ein Ausgleich III über die Meile (4. Rennen um 15:30 Uhr) mit etlichen Formpferden. Sanya (J. Bojko) aus dem Stall der Neusserin Katja Gernreich hielt sich zuletzt auf dieser Bahn erstaunlich gut und könnte hier zum Zuge kommen. Nur der Seriensieger See Dex war damals zu stark für die Stute. Balinus (E. Pedroza) und der Überraschungssieger Leonard (A. Weis) sind wie Swift Return (D. Porcu) sind ebenfalls weit vorne zu erwarten.

Auch die Nachwuchsgalopper geben sich im 3. Rennen um 15 Uhr über 1.400 Meter die Ehre. Die Auenquellerin Nooshana (M. Cadeddu), die Wittekindshoferin Rose Rized (D. Porcu), die im Besitz von Jaber Abdullah stehende Rose Blush (E. Pedroza), Stall Grafenbergs Nymeria (A. Pietsch), sowie Peace of Paradise (E. Frank) aus dem Formstall von Andreas Löwe und Petite Paradise (St. Hellyn) sind allesamt versprechend gezogene Zweijährige. Und Atlanita (K. Clijmans) gefiel bei beiden bisherigen Auftritten.

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro lockt im 6. Rennen um 16:30 Uhr (Ausgleich IV, 1.400 m). Hier sind Kimbra (J. Bojko) und Dorietta (P. J. Werning) potenzielle Bankpferde.

Champions League

Weitere News

  • Ocean Fantasy in Baden-Baden hauchdünn vor Tickle Me Green

    Epischer Winterkönigin-Thriller

    Baden-Baden 20.10.2019

    Das bedeutendste Rennen für zweijährige Stuten 2019 in Deutschland wurde zu einem Thriller, der die 6.500 Zuschauer beim großen Saisonfinale am Sonntag in Baden-Baden von den Sitzen riss: Nach einem epischen Kampf gewann die von Jean-Pierre Carvalho (Bergheim) für das Gestüt Höny-Hof der Familie Hellwig trainierte Ocean Fantasy als 11,7:1-Außenseiterin den Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m) unter dem Italiener Michael Cadeddu mit einem kurzen Kopf Vorsprung gegen Tickle Me Green (Maxim Pecheur).

  • Winterfavorit Rubaiyat setzt in Italien ersten internationalen Akzent

    Auch Donjah gewinnt für Darius Racing

    Mailand 20.10.2019

    Die Superlative, die mit dem zweijährigen Rubaiyat in Verbindung zu bringen sind, wären jetzt um einen zusätzlichen Aspekt zu erweitern. Der Karlshofer Areion-Sohn von Darius Racing ist nicht nur bis dato weiterhin ungeschlagen und offizieller Winterfavorit, nachdem er sich vor Kurzem in Köln diesen renommierten Traditionstitel schon an seine Fahnen hatte heften können. Trainer Henk Grewe führte ihn vielmehr nun dazu noch zu seinem ersten internationalen Sieg.

  • Sensationelle vier Siege für den deutschen Champion an einem Tokio-Tag

    Für Andrasch Starke geht die japanische Sonne auf!

    Tokio/Japan 20.10.2019

    Die Sonne ging am Sonntag für den deutschen Champion-Jockey Andrasch Starke auf: Bei der Rennveranstaltung in der japanischen Hauptstadt Tokio gewann er sage und schreibe vier Rennen! Besser konnte es also nicht laufen für den künftigen Stalljockey von Henk Grewe.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm