Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Saisonfinale in Mülheim

Ex-Derby-Hoffnung Ito wieder am Start

Mülheim/Ruhr 6. August 2014

Es lohnt sich am Samstag noch einmal ganz besonders, bei der Rennveranstaltung in Mülheim (acht Rennen) dabei zu sein, ob live vor Ort, im Wettbüro oder vor dem heimischen Computer. Denn es handelt sich bereits um den dritten und letzten Renntag dieser Saison am Raffelberg.

In einer Dreijährigen-Prüfung über 2.300 Meter (5. Rennen um 16 Uhr) sollte die ehemalige Derby-Hoffnung Ito (F. Minarik) das gegebene Pferd sein. Gegner ist der in einem Auktionsrennen in Hamburg stark gelaufene Notre Same (A. Pietsch).

Weiterhin im Mittelpunkt steht ein Ausgleich III über die Meile (4. Rennen um 15:30 Uhr) mit etlichen Formpferden. Sanya (J. Bojko) aus dem Stall der Neusserin Katja Gernreich hielt sich zuletzt auf dieser Bahn erstaunlich gut und könnte hier zum Zuge kommen. Nur der Seriensieger See Dex war damals zu stark für die Stute. Balinus (E. Pedroza) und der Überraschungssieger Leonard (A. Weis) sind wie Swift Return (D. Porcu) sind ebenfalls weit vorne zu erwarten.

Auch die Nachwuchsgalopper geben sich im 3. Rennen um 15 Uhr über 1.400 Meter die Ehre. Die Auenquellerin Nooshana (M. Cadeddu), die Wittekindshoferin Rose Rized (D. Porcu), die im Besitz von Jaber Abdullah stehende Rose Blush (E. Pedroza), Stall Grafenbergs Nymeria (A. Pietsch), sowie Peace of Paradise (E. Frank) aus dem Formstall von Andreas Löwe und Petite Paradise (St. Hellyn) sind allesamt versprechend gezogene Zweijährige. Und Atlanita (K. Clijmans) gefiel bei beiden bisherigen Auftritten.

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro lockt im 6. Rennen um 16:30 Uhr (Ausgleich IV, 1.400 m). Hier sind Kimbra (J. Bojko) und Dorietta (P. J. Werning) potenzielle Bankpferde.

Champions League

Weitere News

  • Der „perfekte Vortrag“ mit Lady Magic vor fast 10.000 Zuschauern

    Österreichische Stute gewinnt erneut in München

    München 24.06.2019

    Mit dem auch in diesem Jahr wieder bestens besuchten Auto Häusler-Renntag (knapp 10.000 Zuschauer) wurde das stattliche Galopp-Programm am Montagabend in München fortgesetzt. Wie schon am Maifeiertag sollte sich die weite Reise aus Österreich für Klaus Koglers Lady Magic so richtig lohnen. Denn im über 2.200 Meter führenden Ausgleich III feierte die 3,8:1-Mitfavoritin ihren zweiten Saisonsieg.

  • Fragezeichen hinter Winterfuchs, Secret Potion mit Vargiu

    Noch 29 Pferde im IDEE 150. Deutschen Derby

    Hamburg 24.06.2019

    In zwei Wochen ist das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) bereits Geschichte, denn am 7. Juli steht der große Showdown im Rennen des Jahres in Hamburg an. 29 Pferde besitzen mit Stand Montag, 24. Juni noch ein Engagement für das Blaue Band.

  • Interview mit Petra Stucke, Besitzerin von Namos, dem Überraschungssieger der Silbernen Peitsche 2019

    „Insgesamt also unvergessliche und unbezahlbare Glücksmomente!“

    24.06.2019

    Es war wohl die Überraschung des Frühjahrsmeetings 2019 in Baden-Baden: Namos fliegt an der Innenseite der Zielgeraden regelrecht an seine Konkurrenten heran und gewinnt die Silberne Peitsche mit einer halben Länge Vorsprung. Namos, 3 Jahre alt, größter Außenseiter des bedeutenden Rennens, bisher nur auf der Heimatbahn gestartet und einziges Pferd seiner Besitzerin Petra Stucke. Im Interview sprechen wir über ihre gemeinsame Geschichte und darüber, wie es ist, als Privatperson ein Rennpferd zu besitzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm