Login
Trainerservice
Schliessen
Login

22.500 Euro-Ausgleich I mit Super-Besetzung

Das Highlight an der Ostsee

Bad Doberan 13. August 2014

Auch in diesem Jahr ist der Samstag der Großkampftag beim Ostsee-Meeting in Bad Doberan mit insgesamt zehn Prüfungen. Fixpunkt ist der Große Lübzer Pils Ostseepreis (Ausgleich I, 22.500 Euro, 2.050 m, 8. Rennen um 17:30 Uhr). Allein 13.000 Euro wandern auf das Konto des siegreichen Besitzers.

Das könnte zum Beispiel Pas de deux (D. Porcu) sein, den seit kurzem Yasmin Almenräder für Dirk von Mitzlaff betreut. Beim letzten Auftritt für William Mongil unterlag der Wallach in einem rechnerisch schweren Rennen in Chantilly nur hauchdünn und nach einem wenig glücklichen Rennverlauf.
Manolito (K. Clijmans) kündigte sich gerade wieder an, auch Theo Danon (F. Minarik) sollte es bald wieder schaffen. Stark zu beachten ist Foreign Hill (N. Richter), der zuletzt einmal mehr nur an dem Seriensieger Letro scheiterte. Er trifft seine kürzliche Bezwingerin Betty Lou (A. Helfenbein) etwas günstiger wieder. Aber auch Empire Hurricane (J. Bojko) und Money Time (E. Pedroza), die aus schweren Rennen kommt, sind in diesem erstklassigen Achter-Feld weit vorne zu erwarten. Auch True Girl (M. Cadeddu) bringt gute Empfehlungen mit.

Ein Traditionsrennen ist die Goldene Peitsche von Bad Doberan für die Zweijährigen (12.000 Euro, 1.200 m, 3. Rennen um 15 Uhr). Hier darf man auf Le Tiger Still (F. Minarik) gespannt sein, der sich in Hamburg sehr gut einführte, es hier aber mit vielen interessanten Neulingen zu tun bekommt, wie zum Beispiel Dr. Christoph Berglars Peace Society (E. Pedroza).

Neben drei Ausgleichen III ist ein 1.900 Meter-Rennen (7. Rennen um 17 Uhr) besonders interessant. Dort treffen der Ex-Derby-Starter See The Rock (A. Helfenbein) und der Gruppesieger Gereon (E. Pedroza) aufeinander.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird in der Viererwette des 6. Rennens um 16:30 Uhr (Ausgleich IV, 2.050 m) ausgespielt. Hier empfehlen wir Ihnen den in Hoppegarten nicht weit geschlagenen Adlerorden (T. Scardino) und die in Hamburg stark gelaufene Kimara (T. Schurig) als Bankpferde.

Weitere News

  • Leo wie ein Vollprofi

    Neuss 02.12.2016

    Die Galopp-Saison 2016 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Am Freitagabend stand die viertletzte Rennveranstaltung in dieser Saison an. Und auf der Neusser Sandbahn gab es diesmal einige Überraschungen. Doch in einem 1.500 Meter-Rennen war die beste Klasse und der Favorit voraus.

  • Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby erhoben

    Köln 02.12.2016

    Am heutigen Freitag (2.12.16) wurde die Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby schriftlich durch den Rechtsanwalt Bernhard Matusche beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. erhoben.

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert erneut Rennsport

    Köln 01.12.2016

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2017 den deutschen Galopprennsport wieder im Rahmen seiner Möglichkeiten finanziell unterstützen. Insgesamt 7.000 Euro stehen dafür nach Beschluss der Mitgliederversammlung 2016 zur Verfügung. Die Mittel dazu kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

  • Nightflower wechselt in die Zucht

    Köln 01.12.2016

    Der „Galopper des Jahres 2015“, die vierjährige Top-Stute Nightflower hat ihre Rennlaufbahn beendet. Nach dem zwölften Rang im Japan Cup am vergangenen Sonntag wird die bislang von Peter Schiergen für den Stall Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm trainierte Dylan Thomas-Tochter in die Zucht im Gestüt Römerhof wechseln.

  • Dezember-Auftakt mit den Sand-Spezialisten

    Neuss 30.11.2016

    Der letzte Monat des Jahres startet im deutschen Galopprennsport mit einer Sandbahn-Veranstaltung an diesem Freitag in Neuss. Und natürlich werden auch alle acht Rennen ab 15:30 Uhr, die zum Großteil sehr gut frequentiert sind, über die PMU wieder nach Frankreich übertragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm