Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Große Woche in Baden-Baden mit Top-Start

Super 13 im Gruppe-Rennen!

Baden-Baden 27. August 2014

Es ist DAS Super-Meeting auf Deutschlands Premium-Renntag Baden-Baden: Am Samstag startet in Iffezheim die Große Woche. Sieben Renntage mit Spitzensport, darunter dem Longines – Großer Preis von Baden (250.000 Euro) am 7. September als ganz großem Highlight.

Doch schon der Auftakt-Termin an der Oos hat es in sich. Im Preis der Sparkassen-Finanzgruppe (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 16:50 Uhr; Rennen mit der Super-Dreierwette mit 20.000 Euro Garantie-Auszahlung) treffen sich im 13er-Feld einige der besten Mitteldistanzpferde des Landes. Wie Bermuda Reef (A. de Vries), der es im Dallmayr-Preis zu schwer hatte, oder der Globetrotter Zazou (A. Pietsch).
Nicolosio (St. Hellyn) ist auf weicher Bahn in seinem Element, lief auch in Frankreich wieder gut. Polish Vulcano (J. Bojko) ist noch von seinem Vorjahres-Überraschungserfolg in bester Erinnerung. Vanishing Cupid (F. Veron) aus dem französischen Pantall-Quartier bot Bermuda Reef in Hamburg lange Paroli. Auch die Ex-Derby-Hoffnung Nuntius (E. Pedroza) verkaufte sich jüngst gut genug.
Quinzieme Monarque (V. Schiergen), Emily of Tinsdal (D. Porcu) und Nausica Time (A. Helfenbein) sind jederzeit möglich.

Zweites Highlight der Acht-Rennen-Karte ist das BBAG Auktionsrennen Iffezheim (102.500 Euro, 1.200 m, 3. Rennen um 15 Uhr). Im Riesenfeld von 14 zweijährigen Stuten könnte die in Köln in einer ähnlichen Prüfung erfolgreiche Maha Kumari (A. Helfenbein) erneut einen großen Zahltag landen.

Ein stark besetzter Ausgleich II über 2.000 Meter (5. Rennen um 16:10 Uhr) und ein Lauf zur Longines World Fegentri Championship for Gentlemen Riders (2. Rennen um 14:25 Uhr) sind weitere Fixpunkte.

Die Viererwette wird gleich zweimal ausgespielt – im 4. Rennen um 15:35 Uhr (Ausgleich IV, 1.200 m) mit einer Garantie-Summe von 20.000 Euro sowie im 8. Rennen um 18 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m) mit 10.000 Euro als Ausschüttung.

Champions League

Weitere News

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert auch 2018 den Galoppsport

    Bad Harzburg 14.12.2017

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2018 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie in den Vorjahren stehen dazu insgesamt 7.000 Euro nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm