Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Internationales Elite-Feld in der Goldenen Peitsche

Der Top-Sprint des Jahres

Baden-Baden 28. August 2014

Kein anderer Ehrenpreis ist im deutschen Galopprennsport so begehrt wie dieser – die Goldene Peitsche (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.200 m, 6. Rennen um 17:05 Uhr) möchte jeder Besitzer hierzulande gerne einmal gewinnen. Am Sonntag steht die 144. Auflage des bedeutendsten hiesigen Sprintrennens in Baden-Baden an. Und einmal mehr rückt ein illustres 13er-Feld in die Boxen ein.

Und einmal mehr sind viele interessante Gäste aus dem Ausland engagiert. Allen voran der dreijährige Franzose Signs Of Blessing (St. Pasquier), ein vierfacher Sieger, der zuletzt zweimal in Gruppe III-Rennen des Nachbarlandes platziert war. Henri-Alex Pantall bietet den gleichaltrigen Son Cesio (F. Veron) auf, der auf Listen-Ebene nur knappe Niederlagen bezog. Interesssant ist auch der Schwede Alcohuaz (E. Chaves), der sich gerade zwei Sprints in Hoppegarten sicherte.
Amarillo (eine Top-Chance für Dennis Schiergen) war bei seinem England-Abstecher völlig unter Wert geschlagen, kann den Sieg ebenso im Lande halten wie Donnerschlag (A. Helfenbein), der in Hamburg einen Rang hinter ihm landete. Birthday Prince (A. Pietsch) und Namera (R. Havlin) belegten die nächsten Plätze, während Guinnevre (E. Pedroza) blass blieb, aber anschließend in München lange wie die Siegerin aussah.
Kolonel (F. Tylicki) war hier im Vorjahr nur Zehnter, lieferte im Herbst aber Top-Leistungen ab, nur die lange Pause stört. Aber das sind nur einige der chancenreichen Teilnehmer. 20.000 Euro sind hier in der Dreierwette garantiert.

Im Preis des Casino Baden-Baden – BBAG Auktionsrennen (52.000 Euro, 2.400 m, 5. Rennen um 16:25 Uhr) geben sich 13 hochkarätige Dreijährige die Ehre. Mit Notre Same (M. Demuro) und Time of my Life (A. Pietsch) ist der Kölner Trainer Waldemar Hickst bestens vertreten.

Dreijährige und ältere Stuten steuern den Coolmore Stud Baden-Baden Cup (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.400 m, 3. Rennen um 15:05 Uhr) an. Der Sieg sollte über die in den 1.000 Guineas erfolgreiche Ajaxana (A. Pietsch) gehen. Hier könnte auch die schon in England auf Gruppe-Ebene erfolgreiche Schiergen-Stute Emerald Star (D. Porcu) weit vorne landen, aber auch hier ist ein internationales Klassefeld von 15 Kandidatinnen am Start.

Im weiteren Programm der insgesamt neun Prüfungen ragen ein starker Ausgleich I über 1.600 Meter (8. Rennen um 18:10 Uhr), ein Ausgleich II sowie zwei Rennen mit Viererwette heraus. In der Wettchance des Tages (4. Rennen um 15:45 Uhr, Ausgleich III, 1.800 m) sind sensationelle 50.000 Euro als Auszahlung garantiert, im 9. Rennen um 18:40 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m) gibt es 10.000 Euro zu verdienen.

Champions League

Weitere News

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

  • Noch 88 Pferde im Rennen des Jahres 2020

    Der Derby-Countdown läuft auf Hochtouren

    Hamburg 10.12.2019

    Am 5. Juli 2020 steigt in Hamburg das bedeutendste Galopprennen des kommenden Jahres – das IDEE 151. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m). Bereits sieben Monate vor dem Blauen Band in der Hansestadt läuft der Countdown auf Hochtouren.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm