Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Empoli und Diamond Dove mit Auslandsstarts

Deutsche Chancen in Sandown und Deauville

Köln 28. August 2014

Auch am diesem Wochenende geben sich einige deutsche Pferde in Top-Rennen im Ausland die Ehre. Am Sonntag in Deauville stehen gleich drei Gruppe-Prüfungen auf der Karte. Im Grand Prix de Deauville (Gruppe II, 200.000 Euro) gibt sich Empoli aus dem Stall von Peter Schiergen die Ehre.

Im Sattel wird Adrie de Vries sitzen. Die vierte Ränge im Coronation Cup und zuvor im Dubai Sheema Classic waren aller Ehren wert. Im Grand Prix de Saint-Cloud konnte er keine Akzente setzen. Der frische Deauville-Gruppe III-Sieger Gatewood und Godolphins Rio Tigre sind aber starke Konkurrenten in einem Mini-Feld.

Bereits am Samstag bietet der in großer Form agierende Andreas Löwe die Stute Diamond Dove in Sandown auf. Unter Frederik Tylicki steuert die dreijährige Stute des Gestüts Wiesengrund, die zuletzt ausgezeichnete Zweite im Henkel – Preis der Diana war, die Atalanta Stakes an, ein mit 65.000 Pfund dotiertes Gruppe III-Rennen für dreijährige und ältere Ladies. „Sie ist weiterhin in Höchstform, ich hoffe, dass sie nach vorne läuft“, erklärt der Trainer. Sie bekommt es mit acht Konkurrentinnen zu tun, darunter Andre Fabres Fintry (M. Guyon), die den Prix de Sandringham gewann.

Ein weiteres Highlight sind die Solario Stakes (Gruppe III, 40.000 Pfund) für Zweijährige mit dem Superlative Stakes-Zweiten Aktabantay in einem kleinen Sechserfeld.

Champions League

Weitere News

  • Veteran verteidigt seinen Titel erfolgreich

    Niron bleibt der Steher-König von Dresden

    Dresden 21.10.2017

    Er ist und bleibt der Steher-König von Dresden: Niron, inzwischen achtjähriger Mamool-Sohn aus dem Stall von Besitzertrainer Martin Mayer wiederholte am Samstag seinen Vorjahreserfolg im Buchmacher Albers Steher Cup (96. Dresdner Steherausgleich, Ausgleich III), dem über 2.950 Meter führenden längsten Rennen der Rennsaison in Dresden.

  • 100.000 Euro-Coup erfreut auch Kölns Torhüter Timo Horn

    Julio knackt den Jackpot

    Baden-Baden 20.10.2017

    „Jetzt haben wir den Jackpot geknackt“, waren die ersten Worte von Eckhard Sauren nach dem Ferdinand Leisten-Memorial (BBAG Aktionsrennen), dem mit 200.000 Euro höchstdotierten Galopprennen für zweijährige Pferde in Deutschland vor 3.000 Zuschauern am Freitag beim Start des Sales & Racing Festivals in Baden-Baden-Iffezheim. Gemeinsam mit Timo Horn, dem Torhüter des 1.FC Köln, gehört dem Präsidenten des Kölner Renn-Vereins der vom Gestüt Brümmerhof gezogene Julio. Und der bei der letztjährigen BBAG-Auktion für 58.000 Euro erworbene Exceed And Excel-Sohn wurde seiner hohen Favoritenstellung als 28:10-Chance in einem tollen 17er-Feld vollauf gerecht und verdiente 100.000 Euro.

  • Sogar die Top-Trainer Klug und Schiergen kämpfen um Punkte

    Auftakt der Winter-Saison in Neuss

    Neuss 20.10.2017

    Die Sandbahnen in Dortmund und Neuss werden in den Wintermonaten wieder die Säulen des hiesigen Galopprennsports bilden. Bereits an diesem Dienstagabend beginnt in Neuss die Wintersaison mit acht Rennen ab 17 Uhr. Alle Rennen werden via PMU nach Frankreich übertragen. Natürlich wimmelt es wieder an Spezialisten für diesen Untergrund.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm