Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Katar-Youngster Rogue Runner vor Gruppe-Treffer?

Scheich-Hoffnung im Zukunfts-Rennen

Baden-Baden 2. September 2014

Qatar Racing Limited – das ist inzwischen eine der ersten Adressen im internationalen Galopprennsport. Denn Sheikh Fahad Al Thani aus der Herrscherfamilie des Wüsten-Emirates sorgt mit spektakulären Investitionen regelmäßig für Furore. Auch in Deutschland ist er über seine Agenten inzwischen aktiv. Und Trainer Andreas Wöhler ist der Coach seines Vertrauens. Im Baden-Badener Zukunfts-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.400 m, 7. Rennen um 17:25 Uhr) am Freitag in Baden-Baden gilt sein zweijähriger Hengst Rogue Runner (E. Pedroza) als Favorit.

Zwar hatte der King’s Best-Sohn beim Einstand in Hoppegarten kaum etwas zu schlagen, aber der Neun-Längen-Triumph fiel auch beeindruckend aus. Im zehnköpfigen Feld schlummern allerdings noch weitere junge Hoffnungen.

Wie Gestüt Ittlingens Starwood (A. de Vries), der in Düsseldorf ein sehr überzeugendes Debüt hinlegte, oder Dashing Home (A. Pietsch), der zuletzt im Kölner Auktionsrennen nicht ganz seiner Favoritenrolle gerecht wurde, aber in Hamburg imponierte.
Niyama (St. Hellyn) bewies in München gleich riesigen Kampfgeist, während Majestic Hope (J. Bojko) in Hannover auftrumpfte. Palace Prince (A. Helfenbein) überraschte in Köln sehr, muss nun aber Höchstgewicht tragen. 20.000 Euro sind in der Super-Dreierwette als Auszahlung garantiert.

Neben einem Ausgleich I und einem Nachwuchsreiten gibt es erneut zwei Rennen mit der Viererwette mit 20.000 Euro Garantie-Auszahlung im 4. Rennen um 15:35 Uhr (Ausgleich IV, 1.800 m) sowie mit 10.000 Euro Garantie im 9. und letzten Rennen um 18:30 Uhr (Ausgleich III, 1.000 m).

Champions League

Weitere News

  • André Fabre wird der neue Betreuer des Hoffnungsträgers

    Spitzenzweijähriger Alson zum französischen Spitzentrainer

    Bergheim 12.11.2019

    Gestüt Schlenderhans Alson, der wohl beste zweijährige deutsche Hengst der vergangenen Jahre, wird seine Karriere unter der Regie des französischen Meistertrainers André Fabre in Chantilly fortsetzen. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim trainierte Klassehengst, zuletzt imponierender 20-Längen-Gewinner des Criterium International, wechselt nach der Schließung der Trainingsanlage im Gestüt Schlenderhan zum Jahresende nach Frankreich.

  • 200.000 Dollar-Rennen: Sword Peinture bei der großen Premiere mit dabei

    Deutsche Stute reist nach Bahrain

    Bahrain 12.11.2019

    Am 22. November wird in Bahrain Geschichte geschrieben: An diesem Tag findet in dem aus 33 Inseln bestehenden Wüstenstaat, der kleiner ist als das Hamburger Stadtgebiet, erstmals ein internationales Galopprennen statt. Und Deutschland ist dank einer Einladung mit dabei.

  • Murzabayevs Titel rückt immer näher

    Neun Punkte Vorsprung!

    Köln 11.11.2019

    War das die Entscheidung im Championatskampf der Jockeys? Über viele Wochen hinweg lieferten sich Bauyrzhan Murzabayev und Maxim Pecheur einen begeisternden Fight um den Titel, der in beiden Fällen eine Premiere wäre. Doch am vergangenen Wochenende vergrößerte Murzabayev seinen Vorteil erheblich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm