Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Auch Deutsche proben für den Arc-Tag

Das große „Warm-up“ in Paris

Longchamp 10. September 2014

Am 4. und 5. Oktober steht das große Arc-Wochenende in Paris-Longchamp an. Und an diesem Sonntag wird vor Ort so richtig geprobt für diese Großereignisse – mit einer Fülle an Top-Rennen und natürlich auch deutscher Beteiligung.

Am 4. und 5. Oktober steht das große Arc-Wochenende in Paris-Longchamp an. Und an diesem Sonntag wird vor Ort so richtig geprobt für diese Großereignisse – mit einer Fülle an Top-Rennen und natürlich auch deutscher Beteiligung.
Im Prix Vermeille (Gruppe I, 350.000 Euro) treffen sich die besten Stuten. Hier sind natürlich alle auf Treve gespannt, die Arc-Vorjahressiegerin, die wieder von Thierry Jarnet gesteuert wird. Deutschland könnte hier mit der von Andreas Löwe vorbereiteten Red Lips vertreten sein.
Ebenfalls um Gruppe I-Ehren geht es im Prix du Moulin de Longchamp (450.000 Euro). Potenzielle deutsche Asse sind hier der großartig gesteigerte Sommerabend (Trainer Mirek Rulec), Grand Vintage (William Mongil), Mogadishiu (Sascha Smrczek) und die Klassestute und Diana-Dritte Longina (Peter Schiergen).
Den Dreijährigen vorbehalten ist der Prix Niel (Gruppe II, 130.000 Euro). Hier soll sich Jean-Pierre Carvalhos Guardini den Feinschliff für den Arc holen.
Im Prix du Petit Couvert (Gruppe III, 80.000 Euro) sind die 1.000 Meter-Spezialisten und Prix de l’ Abbaye-Kandidaten engagiert. Die älteren Arc-Hoffnungen steuern den Prix Foy (Gruppe II, 130.000 Euro) an, wie u.a. der frühere Englische Derbysieger Ruler Of The World. Und im Prix Gladiateur (Gruppe III, 80.000 Euro) sind die Extremsteher gefordert.

Champions League

Weitere News

  • Klasse-Dreijährige und viel Prominenz am Ascot-Renntag in Hannover

    Derby-Zweiter Enjoy Vijay im Audi-Preis der haushohe Favorit

    Hannover 17.08.2017

    Am Sonntag dürfen sich die Galopperfans auf den großen Ascot-Renntag auf der Galopprennbahn in Hannover freuen. Es lockt ein sportliches Highlight mit dem Großen Preis des Audi-Zentrums Hannover (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 7. Rennen um 16:35 Uhr), das fünf dreijährige Pferde anzieht.

  • Zahltag im Großen Sparkassenpreis für die Stuten

    Deutschlands höchstdotiertes Listenrennen in Düsseldorf

    Düsseldorf 17.08.2017

    Das ist doch ein echter Zahltag am Sonntag in Düsseldorf. Getreu dem Motto „Wenn’s um Geld geht, Sparkasse“, dann winkt im 31. Großen Sparkassenpreis – Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf mit 35.000 Euro ein stattliches Preisgeld, es handelt sich um Deutschlands höchstdotiertes Listenrennen. In dieser 1.400 Meter-Prüfung (7. Rennen um 17:30Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen hochveranlagter dreijähriger und älterer Stuten. Das Gestüt Brümmerhof hat mit Wild Approach (W. Panov) die Überraschungszweite eines Grupperennens aus Hamburg am Start, die sich in diesem Jahr groß steigern konnte.

  • Pressemitteilung Wettstar: Ab sofort ist www.Wettstar-­Sportwetten.de am Start!

    WETTSTAR punktet mit erweitertem Angebot

    Neustadt 16.08.2017

    Pressemitteilung Wettstar: „Aus Liebe zum Spiel“: Unter diesem Motto betritt mit Wettstar-­Sportwetten.de ein neuer Spieler den Markt. „Wir möchten unsere Kunden mit einer Mischung aus exzellentem Kundenservice, attraktiven Quoten und transparenten Informationen ein völlig neues Wetterlebnis bieten.“, so Geschäftsführer Riko Luiking. „Aus Liebe zum Spiel ist daher viel mehr als nur ein Slogan – es ist unser Anspruch, an dem wir uns zukünftig von der Online-­Wettcommunity messen lassen.“

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm