Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutscher Star-Galopper 2014 nicht mehr am Ablauf

Sea The Moon startet nicht im Arc

Köln 13. September 2014

Der deutsche Derby-Sieger Sea The Moon wird am ersten Oktober-Sonntag trotz seiner Favoriten-Stellung nicht im Prix de l'Arc de Triomphe antreten. Wie die Besitzer des Pferdes am Samstag bekanntgaben, hat sich der beste deutsche Galopper des Jahres 2014 verletzt und muss längerfristig behandelt werden. Heike Bischoff-Lafrentz vom Gestüt Görlsdorf (Uckermark): „Er wird definitiv dieses Jahr nicht mehr an den Ablauf kommen. Alles andere wird die Zeit zeigen.“

Sea The Moon war bei fünf Starts viermal in imponierendem Stil erfolgreich. Mit elf Längen Vorsprung degradierte er im IDEE Deutschen Derby in Hamburg seine Gegner zu Statisten. Am vergangenen Sonntag wurde er Zweiter hinter Gestüt Schlenderhans Ivanhowe im Longines – Großer Preis von Baden in Iffezheim. 525.000 Euro an Renngewinnen galoppierte der dreijährige Hengst bislang ein, den Markus Klug (38) in Köln-Heumar betreut.

Seit Wochen galt Sea The Moon, die Nummer fünf der Galopper-Weltrangliste, als einer der Top-Favoriten auf den Sieg im Prix de l‘ Arc de Triomphe, dem bedeutendsten Galopprennen der Welt am 5. Oktober in Paris-Longchamp, in dem nun Ivanhowe und möglicherweise Guardini (beide in Training bei Jean-Pierre Carvalho) die deutschen Hoffnungen tragen werden.

Champions League

Weitere News

  • Der beste Preis von Europa seit Jahren: Großer Saisonhöhepunkt in der Domstadt

    Der Köln-Kracher in der Champions League

    Köln 22.09.2019

    Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!

  • Die französische Superwette Quinté wird 30!

    20.09.2019

    Pferderennen hat jahrhundertelange Tradition! Spannung, Spaß und natürlich das Wetten gehören einfach dazu. Die französische Superwette Quinté zum Beispiel feiert gerade 30. Geburtstag: Das feiert Wettstar gemeinsam mit PMU mit einem Sonder-Jackpot von 5 Millionen Euro!

  • Bekanntgabe ab sofort in der Rubrik "Internes"

    Verfahren im DVR

    Köln 20.09.2019

    Ab sofort werden die Sitzungen folgender Gremien im Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. auf der Homepage unter der Rubrik „Internes“ frühzeitig bekanntgegeben: Ordnungsausschuss, Renngericht und Oberes Renngericht. Die Sitzungen sind öffentlich.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm