Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Star-Galopper bestreitet keine Rennen mehr

Karriereende für Sea The Moon

Köln 16. September 2014

Sea The Moon, einer der besten deutschen Galopper der vergangenen Jahre und imponierender Sieger im Deutschen Derby 2014, muss seine Karriere beenden.

Bekanntlich hatte man den dreijährigen Hengst vor wenigen Tagen bereits aus dem Prix de l‘ Arc de Triomphe gestrichen, dem bedeutendsten Rennen der Welt am 5. Oktober in Paris. Doch die Verletzung des bei fünf Starts viermal erfolgreichen Super-Pferdes (Gewinnsumme: 525.000 Euro) nach seinem zweiten Rang (hinter Gestüt Schlenderhans Ivanhowe) im Großen Preis von Baden veranlasste seine Besitzerin Heike Bischoff (Gestüt Görlsdorf) nun zu dem Schritt, die Rennlaufbahn des Sea The Star-Sohnes zu beenden.

Wie Niko Lafrentz, Ehemann von Besitzerin Heike Bischoff erklärte, suche man nach einem passenden Platz für Sea The Moon als Deckhengst. Aktuell befände er sich in ärztlicher Behandlung in einer Klinik in Newmarket. Auch wenn eine endgültige Diagnose zur Verletzung noch nicht vorliege, stehe fest, dass Sea The Moon keine Rennen mehr bestreiten werde.

Champions League

Weitere News

  • 56. Preis von Europa: Wöhler-Star Torcedor fordert Vorjahressieger Windstoß heraus

    Saison-Highlight und Champions League-Event in Köln

    Köln 23.09.2018

    Hochspannung herrscht am Sonntag in Köln und bei den Galoppfans in ganz Deutschland: Mit dem 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) kommt die German Racing Champions League wieder in die Domstadt – zum absoluten Saisonhöhepunkt. Das seit 1963 ausgetragene Top-Event lockt acht Top-Pferde nach Köln.

  • I’ll Have Another mit tollem Schlusssport beim Start des Europa-Meetings

    Englischer Triumph im Zweijährigen-Event

    Köln 22.09.2018

    Was für ein Mega-Fight der englischen Gaststute I’ll Have Another (21:10-Favoritin) am Samstag zum Start des Europa-Meetings auf der Galopprennbahn in Köln: Im Preis des Medienhauses DuMont Rheinland – Junioren-Preis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600 m) schien die Zweite des Zukunftsrennens in Iffezheim aus dem Quartier des erfolgreichsten englischen Trainers Mark Johnston auf der Geraden schon auf dem Rückzug.

  • Vorentscheidung für Lilli-Marie Engels?

    Weltmeisterschaft zu Gast in Mannheim

    Mannheim 20.09.2018

    Die Weltmeisterschaft ist beim vorletzten Renntermin 2018, dem BMW-Renntag, am Sonntag in Mannheim zu Gast. Denn es werden gleich zwei Läufe der World Fegentri Championship ausgetragen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm