Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mi Senora für Albert Darboven in Dresden top?

Die Hoffnung des Kaffeekönigs

Dresden 24. September 2014

Der seit 1997 stattfindende Sparkassen-Renntag am Samstag in Dresden gilt als einer der am meisten besuchten Renntage auf der Bahn in Seidnitz. Und auch diesmal erwartet Sie ein attraktives Programm von sieben Prüfungen.

Im Focus steht der Große Preis der Ostsächsischen Sparkasse Dresden/Preis der Landeshauptstadt Dresden (Ausgleich II, 1.500 m, 5. Rennen um 16:15 Uhr). Hier darf man besonders gespannt sein auf Rennstall Darbovens Mi Senora (J. Bojko), die zuletzt zum längst fälligen ersten Treffer kam und dabei viel Steigerungspotenzial verriet.
Titania (M. Seidl) sah in Baden-Baden lange besser aus, so dass sie auch hier eine tragende Rolle spielen kann. Und auch Concordia (R. Piechulek) ist längst wieder fällig.

Im Zweijährigen-Rennen (1. Rennen um 14:15 Uhr) sollte die von Andreas Wöhler vorbereitete Magic Moments (J. Bojko) nach dem starken Debüt in Bad Doberan, das sogar noch aufgewertet wurde, hier schon zum Zuge kommen.

Im Ausgleich III über 1.900 Meter (3. Rennen um 15:15 Uhr) sind etliche Formpferde am Start. der souveräne Düsseldorfer Sieger Aschek (B. Ganbat) trifft erneut auf Auenstern (J. Bojko). Interessant: der französische Jockey Davy Bonilla gibt sich an diesem Nachmittag die Ehre.

Champions League

Weitere News

  • Sound Check nach Disqualifikation von Nearly Caught der Sieger im Oleander-Rennen

    Entscheidung im „Berlin-Marathon der Galopper“ fällt am Grünen Tisch

    Berlin-Hoppegarten 20.05.2018

    Die Entscheidung im bedeutendsten Langstrecken-Event des deutschen Galopprennsports fiel am Grünen Tisch der Rennleitung: Im Comer Group International 47. Oleander-Rennen (Gruppe II, 100.000 Euro, 3.200 m) am Pfingstsonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten triumphierte der von Peter Schiergen für das Gestüt Ittlingen trainierte 28:10-Favorit Sound Check (Andrasch Starke) nach Disqualifikation des englischen Siegers Nearly Caught.

  • Treffer für Horn mit Julio im Mehl-Mülhens-Rennen?

    Internationales Klasse-Aufgebot im Köln-Klassiker

    Köln 20.05.2018

    Der Köln-Klassiker lockt die Galoppfreunde am Pfingstmontag auf die Rennbahn in der Domstadt: Das 33. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas (Gruppe II, 153.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) bildet den Auftakt der sogenannten „dreifachen Krone“ neben dem Derby und dem St. Leger.

  • Bahnspezialist Rock Academy imponiert

    „Rock“ in Saarbrücken

    Saarbrücken 20.05.2018

    Beeindruckender Sieg des Bahnspezialisten Rock Academy (60:10) im Preis der Sparkassenfinanzgruppe Saar (Ausgleich III, 1.900 m) am Pfingstsonntag auf der Galopprennbahn in Saarbrücken. Der von Philipp Berg aus Böckweiler zum ersten Mal in diesem Jahr aufgebotene Wallach war vom Start bis ins Ziel die dominierende Figur.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm