Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Drei Wertungsläufe für die Amateure

Weltmeisterschaft in Mannheim

Mannheim 25. September 2014

Die vierte Saison-Veranstaltung am Sonntag in Mannheim, der BMW-Renntag, lockt mit einer attraktiven Karte von acht Prüfungen, darunter wieder ein Trakehnerrennen mit der Vorjahreszweiten Virginian Snow.

Bei den Englischen Vollblütern ist ein 1.400 Meter-Ausgleich III auf der Flachen (6. Rennen um 16:30 Uhr) auf der Flachen die beste Prüfung. Hier bekommt es Holländer Tasmeem (Y. Donze) u.a. mit dem in Baden-Baden lange wie der Sieger gehenden Beacon Hill (V. Schiergen) zu tun.

Gleich dreimal kämpfen die Amateure um Wertungspunkte in der Longines World Fegentri Championship. Die Damen sind in einem 1.900 Meter-Handicap (3. Rennen um 14:45 Uhr) unter sich, während die Herren einen 2.500 Meter-Ausgleich IV (5. Rennen um 15:55 Uhr) avisieren sowie den Deutschen Amateur-Preis (Jagdrennen, 3.600 m, 8. Rennen um 17:35 Uhr). Hier dürfte einmal mehr die von Pavel Vovcenko trainierte Indian Sun (B. Guenet) das zu schlagende Pferd sein.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • RaceBets.de-Meilen Trophy in Düsseldorf

    Außenseiter-Sieg bei britischem Doppelerfolg

    Düsseldorf 21.07.2019

    Der von Harry Dunlop trainierte Robin of Navan unter Alexander Pietsch war in der zur Europa Gruppe II zählenden RaceBets.de-Meilen Trophy (70.000 Euro, 1.600 Meter) auf der Rennbahn Grafenberg in Düsseldorf nicht zu schlagen.

  • Zweiter Meeting Tag in Bad Harzburg

    Mimir lachender Dritter im See-Jagdrennen

    Bad Harzburg 21.07.2019

    Was für ein dramatisches Finale. Gleich drei Pferde kämpften im Bad Harzburger See-Jagdrennen um den Sieg, der letztendlich durch Mimir nach Polen wanderte. Anna Schleusner-Fruhriep und Bauyrzhan Murzabayev gewannen die am höchsten dotierten Flachrennen am zweiten Meetingstag.

  • Pünktlich um 11 Uhr startete am Samstag das fünftägige Meeting in Bad Harzburg.

    Pavel Vovcenko Mann des Tages zum Auftakt in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 20.07.2019

    Lover Boy und Dreamcatcher gewannen die ersten Super-Handicaps auf der Bahn am Weißen Stein. Im Listenrennen auf der Jagdbahn war Serienlohn nicht zu stellen und sorgte für den dritten Tagestreffer von Trainer Pavel Vovcenko.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm