Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Top-Treffer beim Arc-Wochenende?

Viele deutsche Hoffnungen in Paris

Longchamp 1. Oktober 2014

Auch rund um den Start von Gestüt Schlenderhans Ivanhowe im Prix de l' Arc de Triomphe am Sonntag in Paris-Longchamp geben sich voraussichtlich etliche deutsche Pferde in den Großereignissen des Wochenendes die Ehre (endgültige Starterangaben sind am Donnerstag bzw. Freitag). Hier eine vorläufige Übersicht, wobei durchaus noch Pferde gestrichen werden können.

Acht Gruppe I-Rennen stehen am Sonntag an. Die Spitzenstuten steuern den Prix de l‘ Opera (400.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 15:45 Uhr) an. Hier kommt es zum Wiedersehen mit der Henkel - Preis der Diana-Siegerin Feodora (Trainer Andreas Wöhler). Nymphea (Trainer Peter Schiergen) war zuletzt Vierte in der Türkei, 2013 avancierte sie zur Gruppe I-Siegerin.

Im Prix du Cadran (300.000 Euro, 4.000 m, 8. Rennen um 18:20 Uhr) peilt Andreas Wöhlers Altano die Titelverteidigung an.

Bereits am Samstag darf man auf die nachgenannte St. Leger-Siegerin Kaldera (Trainer Paul Harley) im Prix Gladiateur (Gruppe II, 200.000 Euro, 3.000 m, 1. Rennen um 14:30 Uhr) gespannt sein. Dieter Bürkles Noble Raven hatte beim Gruppe-Debüt noch keine Chance und ist sicher nur Außenseiter.

Im Prix Daniel Wildenstein (Gruppe II, 200.000 Euro, 1.600 m, 2. Rennen um 15:08 Uhr) ist Mirek Rulecs mehrfachen Gruppesieger Sommerabend interessant, der zuletzt auf allerhöchster Ebene Sechster war.

Im Prix de Royallieu (Gruppe II, 250.000 Euro, 2.500 m, 3. Rennen um 15:40 Uhr) sind gleich zwei deutsche Stuten vertreten. Berlin Berlin (Trainer Markus Klug) ist in der Form aus dem Großen Preis von Berlin interessant ist. Die Ammerländerin Savanne (Trainer Andre Fabre) gefiel auf Gruppe-Ebene sehr.

Weitere News

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Brümmerhof-Stute triumphiert in der Silbernen Peitsche

    Artistica mit großem Sprint-Kunststück in Baden-Baden

    Baden-Baden 27.05.2017

    Einen denkwürdigen Sieg landete vor 9.000 Zuschauern am Samstag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden Gestüt Brümmerhofs Artistica (53:10) mit Jockey Wladimir Panov. Die von Dominik Moser, der an diesem Tag seinen 44. Geburtstag feierte, in Hannover vorbereitete Areion-Tochter sorgte für einen sehr seltenen Erfolg einer dreijährigen Stute in einem Top-Sprintrennen, der Wackenhut Mercedes-Benz Silberne Peitsche (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.200 m).

  • Tennis-Legende Boris Becker zeichnet den "Galopper des Jahres" aus

    Tennis-Champion bei den deutschen Turf-Champions 2016

    Baden-Baden 27.05.2017

    Tennislegende Boris Becker hat am Freitagabend im Spielcasino Baden-Baden das Team um den „Galopper des Jahres 2016“, Iquitos, gewürdigt. „Ich habe großen Respekt vor den Leistungen Ihres Sports“, sagte Becker, der 1985 als erster Deutscher und jüngster Spieler der Geschichte das Tennisturnier in Wimbledon gewann, bei der feierlichen Ehrung der Champions des deutschen Galoppsports des Jahres 2016.

  • Internationale Klientel ein sehr positives Indiz

    Solide Verkaufsrate bei der BBAG-Frühjahrs-Auktion

    Baden-Baden-Iffezheim 26.05.2017

    Die BBAG-Frühjahrs-Auktion am Freitag in Baden-Baden-Iffezheim konnte mit einem soliden Ergebnis aufwarten. Sicherlich auch sehr interessant ist die Tatsache, dass zahlreiche Pferde mit Nennungen in den großen Auktions-Rennen und einige sogar mit Nennungen während des Frühjahrs-Meetings angeboten wurden sowie im Nachbarland Frankreich prämienberechtigt sind.

  • Großer Preis der Wirtschaft im Fernsehen

    Champions League auch in der ZDF-Sportreportage

    Iffezheim 26.05.2017

    Vorfreude ist die schönste Freude – alle Galopper-Fans freuen sich auf den Sonntag, wenn in Baden-Baden der zweite lauf der German Racing Champions League ausgetragen wird.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm