Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Top-Stuten am Sonntag in München

Wittekindshof mit zwei Trümpfen

München 9. Oktober 2014

In Erinnerung an die Klassestute Nereide wird am Sonntag in Köln ein Listenrennen für dreijährige und ältere Pferdedamen über 2.000 Meter (25.000 Euro, 5. Rennen um 16:15 Uhr) in München ausgetragen – der Preis des Lotto Bayern. Und die Besetzung lässt kaum Wünsche offen, denn zwölf Ladies werden in die Boxen einrücken. Paris Rose (T. Hofer), im Besitz von Jaber Abdullah, lief in Hannover mehr als anständig.

Den Wittekindshoferinnen North Mum (J. Bojko/A. Wöhler) - sie gewann die Slowakischen Oaks - und Elegant Shadow (D. Porcu) sind Reserven zuzutrauen. „Sie war beim letzten Mal nicht gut drauf“, sagt Peter Schiergen über Letztgenannte.

Außerdem bietet er die bislang im Handicap erprobte Ebbesloherin Sine Tempore (P. Gibson) auf. „Mit ihr zielen wir auf Black Type“, so der Kölner Coach. Seperate Opinion (K. Kerekes) ist Seriensiegerin in Ungarn. Swingdream (D. Bonilla) schlug sich in Fontainebleau sehr ordentlich. Hier wird auch die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro ausgespielt.

Ein Ausgleich II über 2.000 Meter (4. Rennen um 15:40 Uhr) rundet die Karte von sieben Rennen ab.

Champions League

Weitere News

  • Der Abend der Nachwuchshoffnungen

    Talentschmiede Dortmund

    Dortmund 28.01.2020

    Der Montagabend in Dortmund war der Tag der Nachwuchshoffnungen im deutschen Galopprennsport. Denn gleich zwei noch sehr junge Reiter konnten sich auf der Sandbahn für die Zukunft empfehlen.

  • Gamgoom und Degas mit Katar-Option

    Geldregen in der Wüste für deutsche Pferde?

    Doha/Katar 28.01.2020

    Das HH The Emir’s Sword Festival, das größte Rennereignis des Jahres im Februar in Doha/Katar, könnte zwei Pferde anlocken, die einen deutschen Hintergrund haben. Der Krefelder Trainer Mario Hofer nannte den im Besitz von Guido Schmitt stehenden Gamgoom für den Dukhan Sprint (lokale Gr. III, 250.000 Dollar, 1.200 m, Gras), der am 22. Februar stattfindet.

  • Murzabayev und Woodburn top - Ladykiller im Alleingang

    Die Champions gleich auf Siegkurs

    Dortmund 27.01.2020

    Das war die erwartete Demonstration: Der vierjährige Ladykiller hat am Montag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel sein Galoppiervermögen ausgespielt und dem amtierenden Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev gleich im ersten Ritt des Jahres den ersten Sieg beschert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm