Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Auch viele Deutsche in Italien-Highlights

Amarillo und Mogadishio in Newmarket dabei

Newmarket 14. Oktober 2014

Auf der Rowley Mile in Newmarket locken am Freitag, dem Future Champions Day, drei Gruppe I-Rennen für die zweijährigen Pferde. Über eine Million Pfund winken an Rennpreisen. Und im Rahmenprogramm ist auch Deutschland mit zwei Startern dabei.

Auf der Rowley Mile in Newmarket locken am Freitag, dem Future Champions Day, drei Gruppe I-Rennen für die zweijährigen Pferde. Über eine Million Pfund winken an Rennpreisen.Und im Rahmenprogramm ist auch Deutschland mit zwei Startern dabei.

In den mit 100.000 Pfund dotierten Challenge Stakes (Gruppe II, 1.400 m) bietet Peter Schiergen für den Stall Nizza Amarillo auf, der gerade in einem Kölner Listenrennen Zweiter wurde. „Dennis wird ihn reiten“, sagt Schiergen. „Es wird Amarillos letzter Start vor der Winterpause.“

Sascha Smrczek hofft auf Mogadishio (Frederik Tylicki), der zuletzt Siebter im Prix du Moulin (Gruppe I) in Longchamp war.

Favorisiert ist Hamdan Al Maktoums Thawaany aus dem Stall von Freddie Head, die im Prix Maurice de Gheest (Gruppe I) in Deauville sehr gute Zweite wurde.

Am Sonntag geben sich wieder mehrere deutsche Pferde in italienischen Top-Rennen die Ehre. Orsino (Trainer Ralf Rohne) und Open your Heart (Trainer Roland Dzubasz) könnten den Gran Premio del Jockey Club e Coppa d' Oro (Gruppe I, 209.000 Euro, 2.400 m).

Die Doppelsiegerin Marabea (Trainer Ralf Rohne) gilt als Kandidatin für den Premio Dormello (Gruppe III, 99.000 Euro, 1.600 m). Nordico (Trainer Mario Hofer) und Sanjii Danon (Trainer Gerald Geisler) könnten in den Premio Piazzala (Gruppe III, 61.600 Euro, 1.600 m) gehen. Namera (Trainer Paul Harley) und Guinnevre (Trainer Andreas Wöhler) kommen für den Premio Omenoni (Gruppe III, 61.600 Euro, 1.000 m) in Betracht.
Indian Sun und Falconettei (beide Trainer Pavel Vovcenko) sind Aspiranten für die Corsa di Siepi Milano (Gruppe I-Hürdenrennen, 60.000 Euro, 4.000 m).

Weitere News

  • Wittekindshofer Pakistan Star wird Zweiter im QE II Cup

    Klasse-Ehrenplatz in Hong Kong

    Hong Kong 30.04.2017

    Die deutsche Zucht ist auf der Welt-Bühne des Galopprennsports weiterhin mehr als erfolgreich. Am Sonntag gab sich der vom Gestüt Wittekindshof von Hans-Hugo Miebach gezogene Shamardal-Sohn Pakistan Star die Ehre im Audemars Piguet QE II Cup (20 Mio. HK-Dollar, Gruppe I, rund 2,388 Millionen Euro, 2.000 m) auf der Rennbahn Sha Tin in Hong Kong und wurde glänzender Zweiter.

  • Magdeburg: Karadsh imponiert bei den Dreijährigen

    Große Überraschung durch Novacovic

    Magdeburg 29.04.2017

    Große Überraschung im Hauptrennen beim Saisonauftakt auf der Galopprennbahn in Magdeburg am Samstag, bei der ersten fünf Rennen auch nach Frankreich übertragen wurden: Novacovic, sechsjähriger Wallach aus dem Stall des in der Nähe in Körbelitz mit seinem Stall beheimateten Frank Fuhrmann, knüpfte völlig unvermittelt wieder an seinen Bestform an.

  • Klarstellung der Rennordnung

    Mitgliederversammlung des Direktoriums

    Köln 28.04.2017

    Die Mitgliederversammlung des Direktoriums hat sich am Mittwoch 26. April 2017 ausführlich mit dem Derby-Fall 2016 befasst und Klarstellungen in der Rennordnung bei den Nr. 482, 573, 603 und 623 vorgenommen. Diese Klarstellungen gelten mit sofortiger Wirkung als Besondere Bestimmung bis zu Eintragung im Vereinsregister.

  • Münchener Trainer zu Gast in der Sport-Arena

    Michael Figge im Fernsehen

    München 28.04.2017

    Am Maifeiertags-Montag findet auf der Galopprennbahn in München der mit Hochspannung erwartete erste Renntag der Saison 2017 statt. Das pferdewetten.de – Bavarian Classic als bedeutende Vorprüfung für das Derby ist die große Zugnummer. Hier wird der Nachfolger von Isfahan gesucht, der im Vorjahr in Riem und im Blauen Band erfolgreich war.

  • Bavarian Classic in München als Top-Vorprüfung für das Rennen des Jahres

    Die Generalprobe des Derbysiegers?

    München 27.04.2017

    Fast exakt zwei Monate vor dem Deutschen Derby in Hamburg blicken die Galopperfreunde am Maifeiertags-Montag nach München. Denn in der Stadt des Deutschen Abo-Fußballmeisters steht beim Aufgalopp 2017 ein besonders wichtiger Test für das bedeutendste Rennen der Saison an – das www.pferdewetten.de-Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm