Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Viele Formpferde in der Vahr

„Erntedank-Renntag“ in Bremen

Bremen 16. Oktober 2014

Ein heißer Herbst steht den Turffreunden in Bremen bevor – denn noch zwei Termine werden in der Vahr ausgetragen. Am Sonntag gibt es hier eine interessante Alternative zu Baden-Baden mit sieben Prüfungen (nach einem Ponyrennen, das ohne Wetten über die Bühne geht) am „Erntedank-Renntag“.

In einem Dreijährigen-Rennen über 1.600 Meter (4. Rennen um 15:15 Uhr) könnte Bear Power (R. Piechulek) nach dem zweiten Platz zuletzt nun zu einem verdienten Treffer kommen. Allerdings muss er die Röttgenerin Aussicht (J. Oppermann) aus dem Stall von Markus Klug schlagen, die sehr verlockend in der Partie steht.

Im Ausgleich III über 2.200 Meter (5. Rennen um 15:45 Uhr) treffen Neapel (W. Panov) und Itschou (I. Ferguson) aufeinander. Auch Heiße Schokolade (J. Oppermann) hat gute Aussichten.

Ansonsten ist für jeden Geschmack etwas dabei. Zweimal kommen die Amateure zu ihrem Recht. Und Bremen fördert den Halbblut-Sport mit einer Prüfung.

„Die Bremer Galopprennbahn ist eine Familienrennbahn“, betont Vorstandssprecher Frank Lenk. „Für den Nachwuchs gibt es an diesem Renntag einige Neuigkeiten: Neben der altbekannten Hüpfburg und dem Ponyreiten, kommen die Arberger Pfadfinder mit einem großen Zelt, in dem die Kinder unter Aufsicht der Betreuer Stockbrot backen können. Zusätzlich dürfen die kleinen Gäste Springseile drehen und natürlich mit nach Hause nehmen. Erstmals gibt es zudem die Aktion „Kunst am Pferd“, bei der die Kinder ein echtes Pferd mit Fingerfarbe bemalen dürfen. Wer sich traut, steckt ein Los mit seinem Namen anschließend in eine Losbox. Der glückliche Gewinner wird auf dem bunten Pferd eine Runde durch den Führring geführt, so wie ein echter Jockey.“

Als weiteres Highlight wird erstmals die E&V Poloschule vor Ort sein und ihren Sport dem Publikum präsentieren.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe wieder das das beste Rennen des Jahres

    Cracksman und Winx teilen sich den Titel Longines World’s Best Racehorse 2018

    London/England 23.01.2019

    Die Galopp-Superstars Cracksman und Winx teilen sich den Titel Longines World’s Best Racehorse (weltbestes Pferd) 2018. Bei der großen und von Liz Price moderierten Zeremonie am Donnerstagnachmittag im Landmark Hotel in London wurden die beiden vierbeinigen Cracks, die jeweils ein Rating von 130 erreichten, ausgezeichnet.

  • Die drei Kandidaten für die Vorauswahl stehen fest.

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Köln 23.01.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der beliebten Publikumswahl für den Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der spannenden Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. Zu der ältesten Publikumswahl im Sport ruft German Racing zum 61. Mal auf und wird dabei unterstützt vom Medienpartner Sport-Welt.

  • Preis der Perlenkette verspricht Hochspannung

    Der große Traditionswettbewerb für Amazonen in Neuss

    Neuss 23.01.2019

    Es ist ein absoluter Traditionswettbewerb für die Amazonen: Die Albers & Sieberts Buchmacher GmbH - Perlenkette 2019 lockt die Amazonen auf die Sandbahn nach Neuss. Am Samstag steht der erste von drei Wertungsläufen an. Am 10. Februar ist der zweite Durchgang, ehe das Finale am 24. Februar über die Bühne gehen wird. Die Gesamtsiegerin erhält eine wertvolle Perlenkette.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm