Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Viele Formpferde in der Vahr

„Erntedank-Renntag“ in Bremen

Bremen 16. Oktober 2014

Ein heißer Herbst steht den Turffreunden in Bremen bevor – denn noch zwei Termine werden in der Vahr ausgetragen. Am Sonntag gibt es hier eine interessante Alternative zu Baden-Baden mit sieben Prüfungen (nach einem Ponyrennen, das ohne Wetten über die Bühne geht) am „Erntedank-Renntag“.

In einem Dreijährigen-Rennen über 1.600 Meter (4. Rennen um 15:15 Uhr) könnte Bear Power (R. Piechulek) nach dem zweiten Platz zuletzt nun zu einem verdienten Treffer kommen. Allerdings muss er die Röttgenerin Aussicht (J. Oppermann) aus dem Stall von Markus Klug schlagen, die sehr verlockend in der Partie steht.

Im Ausgleich III über 2.200 Meter (5. Rennen um 15:45 Uhr) treffen Neapel (W. Panov) und Itschou (I. Ferguson) aufeinander. Auch Heiße Schokolade (J. Oppermann) hat gute Aussichten.

Ansonsten ist für jeden Geschmack etwas dabei. Zweimal kommen die Amateure zu ihrem Recht. Und Bremen fördert den Halbblut-Sport mit einer Prüfung.

„Die Bremer Galopprennbahn ist eine Familienrennbahn“, betont Vorstandssprecher Frank Lenk. „Für den Nachwuchs gibt es an diesem Renntag einige Neuigkeiten: Neben der altbekannten Hüpfburg und dem Ponyreiten, kommen die Arberger Pfadfinder mit einem großen Zelt, in dem die Kinder unter Aufsicht der Betreuer Stockbrot backen können. Zusätzlich dürfen die kleinen Gäste Springseile drehen und natürlich mit nach Hause nehmen. Erstmals gibt es zudem die Aktion „Kunst am Pferd“, bei der die Kinder ein echtes Pferd mit Fingerfarbe bemalen dürfen. Wer sich traut, steckt ein Los mit seinem Namen anschließend in eine Losbox. Der glückliche Gewinner wird auf dem bunten Pferd eine Runde durch den Führring geführt, so wie ein echter Jockey.“

Als weiteres Highlight wird erstmals die E&V Poloschule vor Ort sein und ihren Sport dem Publikum präsentieren.

Schlagworte zum Artikel

Weitere News

  • Amerikanischer Super-Galopper triumphiert auch im Dubai World Cup

    Arrogate trotz Startpechs nicht aufzuhalten

    Meydan/Dubai 25.03.2017

    Die rund 50.000 Besucher am Samstagabend auf der Meydan-Rennbahn in Dubai und Millionen von Rennsport-Fans auf der ganzen Welt an den Bildschirmen sahen im Dubai World Cup (Gruppe I) auch bei Regen eine der atemberaubendsten Vorstellungen in der 22-jährigen Geschichte dieses großen Events: In dem mit 10 Millionen Dollar zweithöchstdotierten Galopprennen auf dem Globus über 2.000 Meter auf Sand, triumphierte mit Arrogate nicht nur das derzeit beste Pferd überhaupt, sondern ein vierbeiniger Superstar, wie man ihn nur ganz selten erlebt.

  • Vazirabad im „Marathon“stark - Jack Hobbs wieder in Top-Form

    Sohn des deutschen Welt-Champions Manduro triumphiert

    Meydan/Dubai 25.03.2017

    Natürlich war auch das weitere Rahmenprogramm am „World’s Richest Raceday“ (dem wertvollsten Tag des internationalen Galoppsports) mit 30 Millionen Dollar an Prämien am Samstag in Meydan/Dubai vom Allerfeinsten.

  • Starker und wertvoller Ehrenplatz am 30 Millionen-Dollar-Tag in Dubai

    Ross macht Deutschland stolz

    Dubai 25.03.2017

    Am wertvollsten Renntag der Welt mit Geldpreisen in Höhe von 30 Millionen Dollar durften die deutschen Galoppfans stolz sein: Ross, der von Peter Schiergen in Köln für den Stall Domstadt trainierte Hengst, der als einziger die hiesigen Interessen am Samstag auf dem Meydan-Kurs in Dubai vertrat, gab in der Godolphin Mile (1 Mio. Dollar, 1.600 m, Dirt) als Zweiter eine Vorstellung der Top-Klasse.

  • Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

    Aktuelle Information

    Köln 23.03.2017

    Das Direktorium wird im Anschluss an die Vorstandssitzung am 26.04.2017 zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Thema dieser Versammlung wird ein Vorschlag zur Ergänzung und Klarstellung der Rennordnung sein, der gemeinsam diskutiert und verabschiedet werden soll.

  • Fortuna-Renntag mit großer Autoausstellung der Rheinischen Post

    Wöhler-Crack Fair Mountain Favorit im deutschen Grand-Prix-Aufgalopp

    Düsseldorf 23.03.2017

    Mit dem Fortuna-Renntag startet am Sonntag die deutsche Grasbahn-Galoppsaison 2017 auf der Rennbahn auf dem Düsseldorfer Grafenberg (26. März, Beginn 13 Uhr). Spieler des Zweitligisten Fortuna 95 werden bei verschiedenen Aktionen eingebunden und werden traditionell auch zu einer Autogrammstunde bereit stehen. Außerdem findet im Rahmen des Renntags erstmals eine große Autoausstellung statt, die von der Rheinischen Post organisiert wird.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm