Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Trauer um den großen Hoppegartener Jockey und Trainer

Martin Rölke lebt nicht mehr

Berlin-Hoppegarten 28. Oktober 2014

Der Galopprennsport war sein Leben, über 50 Jahre lang. Doch am vergangenen Sonntag ging dieses Leben auf seinen eigenen Wunsch zu Ende – der frühere Hoppegartener Erfolgstrainer Martin Rölke (68) ist tot. Der deutsche Turf trauert um eine seiner absoluten Persönlichkeiten, um den prominentesten Berliner Trainer der jüngeren Vergangenheit.

Der Galopprennsport war sein Leben, über 50 Jahre lang. Doch am vergangenen Sonntag ging dieses Leben auf seinen eigenen Wunsch zu Ende - der frühere Hoppegartener Erfolgstrainer Martin Rölke (68) ist tot. Der deutsche Turf trauert um eine seiner absoluten Persönlichkeiten, um den prominentesten Berliner Trainer der jüngeren Vergangenheit.

2010 hatte er sich nach seiner Laufbahn als Coach zur Ruhe gesetzt. Sein Aushängeschild war der "Fast-DM-Millionär" Artan, der erste Gruppesieger aus Hoppegarten - vier Rennen dieser Art gewann der neunfache Sieger, darunter 1995 das Norwegische Derby und 1997 den Premio Presidente (Gruppe I) in Rom. Es war der bedeutendste Triumph innerhalb von 452 Trainer-Treffern.

Doch als Jockey hatte Martin Rölke bereits in den Geschichtsbüchern des Rennsports verewigt - mit stolzen 833 Erfolgen. Allein diese Zahlen sprechen für sich: sieben Championate, fünf Derby-Siege, 14 klassische Triumphe. Antrieb und Tauchsport waren nur zwei seiner Cracks. Zu ihm schauten in der damaligen DDR alle Pferdefreunde auf.

Mit seiner aufgeschlossenen, humorvollen Art zählte Rölke zu den Sympathieträgern der Szene. Der deutsche Galopprennsport trauert um Martin Rölke, der viel zu früh aus dem Leben geschieden ist.

MH

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Top-Ereignisse im deutschen Turf locken die Hochkaräter

    Champions League in Berlin, Grand Prix in Düsseldorf

    25.09.2017

    In Deutschland steht ein ganz großes, verlängertes Highlight-Wochenende der Galopper bevor. Absoluter Fixpunkt ist natürlich am Dienstag, 3. Oktober der pferdewetten.de – 27. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 75.000 Euro, 2.000 m) in Berlin-Hoppegarten, der nächste und gleichzeitig vorletzte Lauf der German Racing Champions League 2017.

  • Countdown für das 5 Mio.-Spektakel in Chantilly

    Deutsches Top-Doppel im Arc: Dschingis Secret und Iquitos

    25.09.2017

    Fünf Millionen Euro und jede Menge Ruhm: Der Prix de l‘ Arc de Triomphe (Gruppe I, 2.400 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Chantilly/Frankreich fasziniert die Turffans einmal mehr.

  • Finale im Besitzertrainer-Cup 2017 in Magdeburg

    Magdeburg 25.09.2017

    Für den Besitzertrainer-Cup 2017 findet am Samstag, 30. September, in Magdeburg der sechste und letzte Wertungsrenntag statt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm