Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Trauer um den großen Hoppegartener Jockey und Trainer

Martin Rölke lebt nicht mehr

Berlin-Hoppegarten 28. Oktober 2014

Der Galopprennsport war sein Leben, über 50 Jahre lang. Doch am vergangenen Sonntag ging dieses Leben auf seinen eigenen Wunsch zu Ende – der frühere Hoppegartener Erfolgstrainer Martin Rölke (68) ist tot. Der deutsche Turf trauert um eine seiner absoluten Persönlichkeiten, um den prominentesten Berliner Trainer der jüngeren Vergangenheit.

Der Galopprennsport war sein Leben, über 50 Jahre lang. Doch am vergangenen Sonntag ging dieses Leben auf seinen eigenen Wunsch zu Ende - der frühere Hoppegartener Erfolgstrainer Martin Rölke (68) ist tot. Der deutsche Turf trauert um eine seiner absoluten Persönlichkeiten, um den prominentesten Berliner Trainer der jüngeren Vergangenheit.

2010 hatte er sich nach seiner Laufbahn als Coach zur Ruhe gesetzt. Sein Aushängeschild war der "Fast-DM-Millionär" Artan, der erste Gruppesieger aus Hoppegarten - vier Rennen dieser Art gewann der neunfache Sieger, darunter 1995 das Norwegische Derby und 1997 den Premio Presidente (Gruppe I) in Rom. Es war der bedeutendste Triumph innerhalb von 452 Trainer-Treffern.

Doch als Jockey hatte Martin Rölke bereits in den Geschichtsbüchern des Rennsports verewigt - mit stolzen 833 Erfolgen. Allein diese Zahlen sprechen für sich: sieben Championate, fünf Derby-Siege, 14 klassische Triumphe. Antrieb und Tauchsport waren nur zwei seiner Cracks. Zu ihm schauten in der damaligen DDR alle Pferdefreunde auf.

Mit seiner aufgeschlossenen, humorvollen Art zählte Rölke zu den Sympathieträgern der Szene. Der deutsche Galopprennsport trauert um Martin Rölke, der viel zu früh aus dem Leben geschieden ist.

MH

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Riko Luiking über die neuen Wettarten „2 aus 4“ und „Multi“

    „Wir rechnen mit zusätzlichem Wettumsatz“

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Am Sonntag, 31. März 2019 fällt auf den Galopprennbahnen in Köln und Mannheim der Startschuss für die beiden neuen Wettarten „2 aus 4“ (Deux sur Quatre) und „Multi“. Wettstar-Geschäftsführer Riko Luiking schildert im Interview seine Erwartungen an diese Innovationen.

  • Das sind die neuen Wettarten ab dem 31. März 2019

    Premiere für „Multi“ und „2 aus 4“ in Köln und Mannheim

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Ab den Renntagen am 31. März 2019 in Köln und Mannheim wird es am Totalisator für Galopprennen in Deutschland zwei neue Wettarten geben – die „Multi“-Wette und die „2 aus 4“ (Deux sur Quatre)-Wette. Wettstar führt diese zusätzlichen Wettmöglichkeiten beim Saisonauftakt auf diesen beiden Rennbahnen ein.

  • Janina Beckmann ist Vielseitigkeitsreiterin und Besitzerin des ehemaligen Rennpferdes Lord of Desert

    Die Karriere nach der Karriere

    Essen 22.03.2019

    Dass englische Vollblüter sich nicht nur für die Rennbahn eignen, sondern auch nach der aktiven Rennkarriere einen klasse Sportpartner abgeben, bewiesen Janina Beckmann und ihr Vollblüter Lord of Desert (Desert Prince x Acatenango) auf der diesjährigen Equitana. German Racing hat einen Teil des Sponsorings für das Live – Geländetraining mit Bodo Battenberg übernommen und sie in diesem Zuge zu einem Austausch zu Rasse und Sport getroffen. Bodo Battenberg war lange Jahre Mitglied der deutschen Vielseitigkeitsequipe, ist u.a. Silbermedaillengewinner der Europameisterschaften 1999 und mehrfacher deutscher Meister sowie Vielseitigkeitstrainer.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm