Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Starkes Saisonfinale in Frankfurt

Internationaler Hessen-Pokal

Frankfurt/Main 30. Oktober 2014

Zum Saisonschluss am Sonntag in Frankfurt (sieben Rennen) erwartet die Turffreunde noch ein besonderes Top-Rennen – der Hessen-Pokal (25.000 Euro-Listenrennen, 1.600 m, 6. Rennen um 15:30 Uhr).

Und das Feld der elf Kandidaten ist sehr international. Der Engländer Boomshackerlacker (D. Sweeney) war gerade ausgezeichneter Zweiter im Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf. All in (M. Lopez) gefällt als Seriensieger in der Schweiz.

Von den deutschen Pferden darf man vor allem auf Maningrey (A. Pietsch) gespannt sein, der gerade ein Listenrennen in Craon in guter Manier auf sein Konto brachte. „Er hat gerade ein solches Rennen gewonnen, da wollen wir es noch einmal versuchen. Weichen Boden kann er“, sagt Trainer Waldemar Hickst.
Sanjii Danon (F. Minarik), Commander Kirk (M. Seidl) und Laeyos (A. Crastus) sind gestandene Handicapper, die an einem guten Tag auch hier mitmischen könnten. Ähnliches gilt für Royal Fox (A. Starke), der auch schon auf höherer Ebene mitmischte. Swingdream (D. Porcu) lief in München nach ungünstigem Rennverlauf stark, ist sehr interesssant. Gereon (D. Schiergen) muss einen guten Tag erwischen.

Im Ausgleich II über 1.600 Meter (5. Rennen um 15 Uhr) ist vor allem mit dem sehr zuverlässigen Tatar (A. Weis), den aufstrebenden Stuten Sousmain (F. Minarik) und Girl on Fire (A. Starke) sowie den formkonstanten Titania (M. Seidl) und Tatar (A. Weis) zu rechnen).

Neben einer Zweijährigen-Prüfung (ein Memorial für den viel zu früh verstorbenen Besitzer Walter Häcker) und einem Ausgleich III verdient natürlich die Wettchance des Tages mit 10.000 Euro Garantie-Auszahlung in der Viererwette des 4. Rennens um 14:30 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m) besondere Aufmerksamkeit. Hier sind Orfleur (T. Scardino) und Black Sun (B. Ganbat) potenzielle Bankpferde.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Miss Mae gewinnt das erste Münchener Zweijährigen-Rennen

    Starke Stallform von Grewe, Steinberg und Richter hält weiter an

    München 23.06.2018

    Premiere in doppelter Hinsicht am Samstag auf der Galopprennbahn in München-Riem: Zum ersten Mal fand hier ein Türkischer Renntag mit großem Beiprogramm statt. Und zum ersten Mal in der Saison 2018 gab es eine Zweijährigen-Prüfung. Hier setzte sich die große Stallform des Kölner Trainers Henk Grewe fort, der mit Miss Mae diese 1.200 Meter-Konkurrenz gewann.

  • Strato am Jubiläumsrenntag endlich wieder vorne

    Pecheur-Power in Magdeburg

    Magdeburg 23.06.2018

    Unter dem Motto 180 Jahre Galopprennen in Magdeburg stand der Renntag am Samstag am Herrenkrug. Bei etwas wechselhafter Witterung ragte der Ausgleich III über 2.050 Meter heraus. Und einmal mehr war es der letztjährige Derby-Siegjockey Maxim Pecheur, der hier in seinem Element war.

  • Starke-Ritt in Royal Ascot nie prominent

    Keine Chance für Merry Go Round

    Ascot/England 22.06.2018

    Deutschlands erste Royal Ascot-Starterin 2018 galt als Riesenaußenseiterin und war ohne Chance: Die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte zweijährige Stute Merry Go Round endete am Freitag in den Albany Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 1.207 m) unter Andrasch Starke im geschlagenen Feld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm