Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kolonel und Niyama auf Gruppe-Level

Hofer-Hoffnungen am Super-Dienstag in Maisons

Köln 3. November 2014

Drei Gruppe-Rennen an einem Tag – der Dienstag in Maisons-Laffitte verspricht Spitzensport. Und in zwei dieser Prüfungen ist Deutschland engagiert.

Mario Hofer schickt Stall Helenas Kolonel (C. Soumillon) in den Prix de Seine-et-Oise (Gruppe III, 80.000 Euro, 1.200 m, 5. Rennen um 14:20 Uhr). Die Mons-Form muss er klarsteigern, aber normalerweise kann er auch mehr. Favorit werden dürfte Catcall (O. Peslier), der im Prix de l‘ Abbaye auf höchster Ebene viel schwerer antraf als hier.

Der Prix Miesque (Gruppe III, 80.000 Euro, 1.400 m, 3. Rennen um 13:15 Uhr) ist das Ziel für die von Mario Hofer für den Stall Antanando trainierte Niyama (C. Soumillon), die im Badener Zukunfts-Rennen als Zweite eine exzellente Partie bot und auch hier weit vorne zu erwarten ist. Die Favoritenrolle geht an Night Of Light (St. Pasquier), die sechste aus dem Prix Marcel Boussac (Gruppe I).

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Schreibt Namos in der Goldenen Peitsche in Baden-Baden seine Erfolgsgeschichte weiter?

    Das Rennen um den begehrtesten Ehrenpreis Deutschlands

    Baden-Baden 22.08.2019

    Der begehrteste Ehrenpreis im deutschen Galopprennsport wird am Sonntag, dem zweiten Tag der Großen Woche, in Baden-Baden ausgefochten: Eine vergoldete Peitsche erhält der Besitzer des siegreichen Pferdes in der 149. Casino Baden-Baden Goldene Peitsche (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.200 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr).

  • Die Dresdner Sonntags-Alternative

    Der Frühstart mit Direkt-Übertragung nach Frankreich

    Dresden 22.08.2019

    Nicht nur in Baden-Baden gibt es am Sonntag spannende Galopprennen. Auch in Dresden stehen neun Prüfungen (inklusive eines Ponyrennens) an, wobei die Rennen 1 bis 5 ab 11:25 Uhr via PMU nach Frankreich übertragen werden.

  • „In knapp viereinhalb Stunden ist da wieder Wasser drauf.“

    Im Galopp in die Bäderstädte

    22.08.2019

    Gummistiefel statt High Heels, Bikini statt Hut – die Unterschiede zwischen den Duhner Wattrennen bei Cuxhaven oder der Großen Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden-Iffezheim könnten auf den ersten Blick kaum größer sein. Und doch eint beide Veranstaltungen in den mehr als 700 Autokilometer auseinanderliegenden Bäderstädten vieles - vor allem die Tatsache, dass es letztlich bei allen Äußerlichkeiten um die Pferde geht.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm