Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Palang im Gruppe I-Highlight in Saint-Cloud

Spektakuläre Nachnennung

Köln 5. November 2014

Das Criterium de Saint-Cloud (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 14:30 Uhr) für Zweijährige ist am Samstag die ganz große Zugnummer in Saint-Cloud, das letzte Gruppe I-Rennen des Jahres auf der Flachbahn in Europa. Und Deutschland ist dabei.

Andreas Löwe nannte den im Besitz von Darius Racing stehenden Hat Trick-Sohn Palang (C. Demuro) nach, der bei seinem Kölner Erfolg sehr imponierte (die damalige Vierte Fuscetta siegte anschließend in einem Listenrennen in Hannover).

Die voraussichtlichen Gegner (Satrterangabe ist am Donnerstag) sind ebenfalls stark. Der für Khalid Abdullah startende Epicuris imponierte bei seinem 2,5-Längen-Triumph im Prix de Conde und ist sicherlich einer der heißen Sieganwärter.

Andre Fabre vertraut auf den damaligen Zweiten Big Blue. Richard Hannons Crafty Choice gewann in England vier Rennen in Folge, während sich Clonard Street in einem irischen Gruppe II-Rennen platzierte.

Champions League

Weitere News

  • André Fabre wird der neue Betreuer des Hoffnungsträgers

    Spitzenzweijähriger Alson zum französischen Spitzentrainer

    Bergheim 12.11.2019

    Gestüt Schlenderhans Alson, der wohl beste zweijährige deutsche Hengst der vergangenen Jahre, wird seine Karriere unter der Regie des französischen Meistertrainers André Fabre in Chantilly fortsetzen. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim trainierte Klassehengst, zuletzt imponierender 20-Längen-Gewinner des Criterium International, wechselt nach der Schließung der Trainingsanlage im Gestüt Schlenderhan zum Jahresende nach Frankreich.

  • Murzabayevs Titel rückt immer näher

    Neun Punkte Vorsprung!

    Köln 11.11.2019

    War das die Entscheidung im Championatskampf der Jockeys? Über viele Wochen hinweg lieferten sich Bauyrzhan Murzabayev und Maxim Pecheur einen begeisternden Fight um den Titel, der in beiden Fällen eine Premiere wäre. Doch am vergangenen Wochenende vergrößerte Murzabayev seinen Vorteil erheblich.

  • Beeindruckendes Solo mit starkem Andrasch Starke im letzten Gruppe-Rennen in Krefeld

    Wonderful Moon ist der neue Derby-Favorit 2020

    Krefeld 10.11.2019

    Was für eine beeindruckende Solo-Show bei letzter Gelegenheit 2019: Der von Henk Grewe für den Stall Wasserfreunde trainierte zweijährige Hengst Wonderful Moon dominierte mit dem von seinem hocherfolgreichen Trip aus Japan zurückgekehrten Jockey-Champion Andrasch Starke das finale Grupperennen der deutschen Rennsaison am Sonntag in Krefeld: Im Großen Preis von Bamberg – Herzog von Ratibor-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) legte der Sea The Moon-Sohn eine Überlegenheit an den Tag, die man selten gesehen hat und dürfte sich damit über Winter auf die Position des Derby-Favoriten 2020 katapultiert haben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm