Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Das Bremer Saisonfinale hat es in sich

Top-Jockeys und Top-Felder

Bremen 12. November 2014

Das Saisonfinale am Samstag in Bremen wird das Publikum noch einmal in Scharen in die Vahr locken – die zehn Prüfungen, darunter ein Reitpferderennen, stießen bei den Ställen auf eine erstklassige Resonanz. Es wird der Ausklang eines sehr erfreulichen Rennjahres in der Hansestadt.

„Wir haben beim Zuschauerzuspruch, aber auch in den wichtigen Punkten Sponsoren und Zweitvermarktung unserer Rennbahn in diesem Jahr Fortschritte gemacht. Nun hoffen wir, dass auch an diesem ungewohnten Tag viele Besucher unsere Rennen vor Ort erleben wollen“, so Frank Lenk vom Vorstand des Bremer Rennvereins.

„Die Riege der deutschen Spitzenjockeys steigt bei uns in den Sattel“, freut sich Lenk. Ein Rennen, die Maxios Trophy über 1.400 Meter, wird ausschließlich von Zweijährigen bestritten (2. Rennen um 12:05 Uhr). Hier trifft der schon in Auktionsrennen gestartete Polarstern (St. Hellyn) u.a. auf die blendend gezogenen Neulinge All Again (A. Starke) und Strawberry (E. Pedroza).

Kurzfristig in das Programm aufgenommen wurde ein mit 8.500 Euro dotierter Ausgleich II (8. Rennen um 15:05 Uhr), die Campanologist & Pastorius Trophy. Hier darf man vor allem auf den sicher weiter steigerungsfähigen Blue Marlin (A. Pietsch) gespannt sein, der drei Rennen hintereinander gewann. Interessant scheint auch Amadea (A. Starke), die sicherlich noch Reserven besitzt und den Fußball-Profis Torsten Oehrl und Nick Proschwitz gehört.

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 7. Rennen um 14:35 Uhr (Ausgleich III, 1.600 m) ausgespielt. Hier sind See Dex (P. Gibson) und Titania (D. Schiergen) mögliche Bankpferde.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Packender Triumph gegen Titelverteidiger Iquitos

    Der Riesen-Fight von Guignol in der Champions League

    Baden-Baden 28.05.2017

    Ein elektrisierendes Duell zweier absoluter Klassepferde aus Deutschland entwickelte sich im zweiten Lauf der German Racing Champions League, dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am Sonntag beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings auf der Rennbahn Baden-Baden-Iffezheim vor rund 9.000 Zuschauern: Stall Ullmanns Guignol, 2016 schon im finalen Champions League-Event, dem Pastorius – Großer Preis von Bayern, Sensationssieger, wehrte Start-Ziel nach einer meisterlichen Einteilung von Filip Minarik alle Attacken von Titelverteidiger Iquitos (Andrasch Starke) ab, der im Vorjahr der Gesamtsieger der elf Top-Rennen in sechs verschiedenen hiesigen Galopp-Metropolen umfassenden Rennserie gewesen war.

  • Viererserie für Bauyrzhan Murzabayev

    Tim Rocco wieder auf der Erfolgsspur

    Leipzig 28.05.2017

    Mit einem Favoritensieg hatte der Moderenntag am Sonntag in Leipzig begonnen, denn der von Claudia Barsig in Dresden trainierte Mind Juggler (22:10) hatte Start-Ziel unter Rene Piechulek mit Roi du Soleil und Kools Brother keine Probleme und könnte im Sommer ein Pferd für die Superhandicaps in Bad Harzburg sein.

  • Daniele Porcu auf Dschingis Secret

    De Vries reitet am Sonntag nicht

    Baden-Baden 28.05.2017

    Adrie de Vries, der holländische Top-Jockey in Diensten von Champion Markus Klug, wird am heutigen Abschluss-Sonntag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden-Iffezheim keine Ritte absolvieren können. Wegen einer erneuten Fußverletzung, die er sich am Samstag auf Forgino zuzog, wird De Vries auch im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro), dem zweiten Lauf der German Racing Champions League nicht in den Sattel von Dschingis Secret steigen. Daniele Porcu übernimmt den Ritt für ihn.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm