Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Krefeld: Viererwette im Zweijährigen-Rennen!

Finale auf dem Grün

Krefeld 19. November 2014

Bevor es in einen spannenden Sandbahn-Winter geht, endet an diesem Samstag die Grasbahnsaison der deutschen Galopper auf der Rennbahn in Krefeld. Acht Prüfungen stehen beim Finale auf dem Programm.

Ausgezeichnet war die Resonanz auf das Zweijährigen-Rennen über 1.700 Meter (4. Rennen um 13 Uhr) mit zwölf Kandidaten, daher wird hier auch die Viererwette mit 12.000 Euro Garantie-Auszahlung ausgespielt. Navigator (E. Pedroza) hatte es in einem Auktionsrennen deutlich schwerer, während Ausblick (A. Helfenbein) in Baden-Baden den Sieg schon vor Augen hatte. Graasten (A. Starke) lief in Hannover sehr anständig. Gespannt sein darf man auch auf die erstmals antretende Gouache (F. Minarik), die bestechend gezogen ist.

Das beste Handicap ist der Ausgleich III über 2.200 Meter (5. Rennen um 13:30 Uhr). Hier könnte der in Hannover regelrecht davonspazierende Echo Mountain (A. Pietsch) ebenso weit vorne landen wie weitere aktuelle Sieger: Nordsommer (A. Best) bewies beim Neusser Treffer viel Einsatz, All Summer Long (A. Starke) setzte sich hier in Szene, während Darco (A. Vilmar) in München einen heißen Favoriten hinter sich ließ.

Zum letzten Mal gibt es in 2014 auch ein Jagdrennen, das Gedächtnisrennen für den früheren Trainer Rudi Hinterberger - über 3.500 Meter, 8. Rennen um 15 Uhr). Ichor (Ch. Timmons) ließ hier der Konkurrenz keine Chance, während Indian Sun (C. Chan) viel Pech entwickelte, als sie in der Diagonalen ausschied. Hier kann ihr die Revanche gelingen.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Zwei Hengste und eine Stute kämpfen um den beliebten Publikumspreis

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Deutschlandweit 15.02.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport zum Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. German Racing ruft gemeinsam mit dem Medienpartner Sport-Welt zur Wahl auf und wirbt mit einem spektakulären Hauptpreis.

  • Sieben Rennen und Viererwette am Sonntag in Dortmund

    Frühschoppen auf der Rennbahn bei frühlingshaften Temperaturen

    Dortmund 14.02.2019

    Es verspricht ein lohnenswerter Ausflug zu werden – Frühschoppen auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel bei frühlingshaften Temperaturen am kommenden Sonntag (17. Februar). „Es soll leicht bewölkt werden bei bis zu 15 Grad“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Wir hoffen auf guten Besuch bei sieben spannenden Rennen.“

  • Erstmals ein Grupperennen auf der Seidnitz-Rennbahn!

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde

    Dresden 14.02.2019

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde – erstmals in seiner Geschichte holt der Dresdener Rennverein 1890 e.V. in diesem Jahr ein internationales Grupperennen auf die Galopprennbahn Dresden-Seidnitz. Der Große Preis der Landeshauptstadt Dresden wird am Sonntag, den 16. Juni stattfinden. Das Rennen wurde 2018 noch unter dem Namen Europa Meile Ende April in Düsseldorf ausgetragen, doch dort kann es aus Termingründen in diesem Jahr nicht stattfinden.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm