Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Krefeld: Viererwette im Zweijährigen-Rennen!

Finale auf dem Grün

Krefeld 19. November 2014

Bevor es in einen spannenden Sandbahn-Winter geht, endet an diesem Samstag die Grasbahnsaison der deutschen Galopper auf der Rennbahn in Krefeld. Acht Prüfungen stehen beim Finale auf dem Programm.

Ausgezeichnet war die Resonanz auf das Zweijährigen-Rennen über 1.700 Meter (4. Rennen um 13 Uhr) mit zwölf Kandidaten, daher wird hier auch die Viererwette mit 12.000 Euro Garantie-Auszahlung ausgespielt. Navigator (E. Pedroza) hatte es in einem Auktionsrennen deutlich schwerer, während Ausblick (A. Helfenbein) in Baden-Baden den Sieg schon vor Augen hatte. Graasten (A. Starke) lief in Hannover sehr anständig. Gespannt sein darf man auch auf die erstmals antretende Gouache (F. Minarik), die bestechend gezogen ist.

Das beste Handicap ist der Ausgleich III über 2.200 Meter (5. Rennen um 13:30 Uhr). Hier könnte der in Hannover regelrecht davonspazierende Echo Mountain (A. Pietsch) ebenso weit vorne landen wie weitere aktuelle Sieger: Nordsommer (A. Best) bewies beim Neusser Treffer viel Einsatz, All Summer Long (A. Starke) setzte sich hier in Szene, während Darco (A. Vilmar) in München einen heißen Favoriten hinter sich ließ.

Zum letzten Mal gibt es in 2014 auch ein Jagdrennen, das Gedächtnisrennen für den früheren Trainer Rudi Hinterberger - über 3.500 Meter, 8. Rennen um 15 Uhr). Ichor (Ch. Timmons) ließ hier der Konkurrenz keine Chance, während Indian Sun (C. Chan) viel Pech entwickelte, als sie in der Diagonalen ausschied. Hier kann ihr die Revanche gelingen.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm